WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Analystencheck

Kaufen, verkaufen, halten? Vergleichen und sortieren Sie mit dem Analystencheck Einschätzungen verschiedener Banken und Analysten. So können Sie selbst verfolgen, wessen Prognosen sich in der Vergangenheit bewährt haben. Geben Sie eine Aktie, ein Institut oder Analysten Ihrer Wahl in das unten stehende Suchfeld ein.

Aktuellste Analysen (250)

  • VESTAS WIND SYST. NAM.DK1

    JPMORGAN

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    500,00 DKK

    Buy: 15 Neutral: 1 Sell: 1

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    53,80 €
    Altes Kursziel
    475,00 DKK
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 91 %

    Durchschnitt von 17 Analysten

    NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Vestas nach Zahlen von 475 auf 500 dänische Kronen angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analyst Akash Gupta hob in einer am Mittwoch vorliegenden Studie vor allem den starken Auftragseingang des dänischen Windkraftanlagen-Herstellers hervor. Zudem stimmten die Aussagen des Managements zum weiteren Ausblick zuversichtlich./ck/jha/ Datum der Analyse: 15.08.2018

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Gupta, Akash
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 65,99 €

    53
    57
    61
    65
    70
    74

    Durchschnitt von 17 Analysten

  • HHLA

    NORDLB

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    23,50 €

    Buy: 7 Neutral: 2 Sell: 2

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    18,58 €
    Altes Kursziel
    23,50 €
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 73 %

    Durchschnitt von 11 Analysten

    HANNOVER (dpa-AFX Analyser) - Die NordLB hat die Einstufung für HHLA nach Zahlen zum ersten Halbjahr auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 23,50 Euro belassen. Der Hafenbetreiber habe insgesamt solide abgeschnitten, wenngleich das geringe Umschlagswachstum in Hamburg enttäuscht habe, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das aktuelle Kursniveau der Aktien sieht Donie als klare Kaufgelegenheit./la/ck Datum der Analyse: 15.08.2018

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Donie, Wolfgang
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 22,21 €

    17
    19
    21
    23
    26
    28

    Durchschnitt von 11 Analysten

  • DT. EUROSHOP

    JPMORGAN

    Einstufung
    Neutral
    Kursziel
    34,00 €

    Buy: 8 Neutral: 11 Sell: 0

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    29,46 €
    Altes Kursziel
    35,00 €
    Alte Einstufung
    Neutral

    Gewichtete Empfehlung 71 %

    Durchschnitt von 19 Analysten

    NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Deutsche Euroshop anlässlich der jüngsten Halbjahreszahlen von 35 auf 34 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Erik Salz reduzierte in einer am Mittwoch vorliegenden Studie seine Prognosen für den bereinigten Gewinn je Aktie und den bereinigten Nettovermögenswert des auf Einkaufszentren spezialisierten Immobilieninvestors. Salz rechnete nun mit höheren Fremdkapitalkosten./la/ck Datum der Analyse: 15.08.2018

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Salz, Erik
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 35,08 €

    30
    32
    34
    36
    38
    41

    Durchschnitt von 19 Analysten

  • SCOUT24 AG NA O.N.

    RBC

    Einstufung
    Neutral
    Kursziel
    43,00 €

    Buy: 7 Neutral: 15 Sell: 3

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    42,88 €
    Altes Kursziel
    43,00 €
    Alte Einstufung
    Neutral

    Gewichtete Empfehlung 58 %

    Durchschnitt von 25 Analysten

    NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Scout24 auf "Sector Perform" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Anlässlich der jüngsten Quartalszahlen habe sie ihre Umsatzprognosen für den Internetportalbetreiber bis 2020 angehoben, schrieb Analystin Sherri Malek in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Ihre Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebitda) hingegen habe sie zum Teil leicht reduziert. Zudem berücksichtigte Malek nun das jüngst erst gekaufte Portal Finanzcheck.de./la/ck Datum der Analyse: 15.08.2018

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Malek, Sherri
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 43,81 €

    28
    34
    39
    45
    50
    56

    Durchschnitt von 25 Analysten

  • Einstufung
    Neutral
    Kursziel
    43,00 €

    Buy: 12 Neutral: 11 Sell: 2

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    36,16 €
    Altes Kursziel
    53,00 €
    Alte Einstufung
    Neutral

    Gewichtete Empfehlung 70 %

    Durchschnitt von 25 Analysten

    ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Leoni nach Zahlen zum zweiten Quartal von 53 auf 43 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Der Kabelhersteller und Autozulieferer habe die Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem habe sich das Unternehmen in der Telefonkonferenz im Anschluss an die Zahlenvorlage vorsichtig geäußert. Insofern reduzierte Gommel seine Prognosen bis 2020./la/ck Datum der Analyse: 15.08.2018

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Gommel, Sascha
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 57,54 €

    33
    41
    50
    58
    67
    75

    Durchschnitt von 25 Analysten

  • MASTERFLEX O.N.

    SMC-Research

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    10,30 €

    Buy: 2 Neutral: 0 Sell: 0

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    8,76 €
    Altes Kursziel
    10,00 €
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 100 %

    Durchschnitt von 2 Analysten

    Laut SMC-Research sei das erste Halbjahr bei der Masterflex SE solide, aber etwas unter den Erwartungen ausgefallen. Vor dem Hintergrund des lebhaften Auftragseingangs sieht der SMC-Analyst Dr. Adam Jakubowski seine Schätzungen aber weiter als erreichbar an und bestätigt das positive Votum für die Masterflex-Aktie. Masterflex habe im ersten Halbjahr zwei unterschiedliche Quartale gehabt. Während das erste Quartal von einer stagnierenden Umsatzentwicklung und einer deutlichen Ergebnisverbesserung gekennzeichnet gewesen sei, habe die Umsatzdynamik in den Monaten April bis Juni deutlich angezogen, während sich aber die Ergebnisentwicklung aufgrund hoher Kostensteigerungen deutlich verschlechtert habe. In Summe seien die Halbjahreszahlen nach Einschätzung von SMC-Research solide ausgefallen, aber etwas unter den Erwartungen des Analystenhauses. Das wichtigste Problem sei der außergewöhnlich hohe Krankenstand gleich an mehreren Standorten gewesen, der zu Kapazitätsengpässen und Lieferschwierigkeiten geführt habe. Hierdurch sei Masterflex nicht in der Lage gewesen, die eigentlich zufriedenstellende Nachfrage- und Auftragsdynamik adäquat in Umsatz- und Ertragswachstum umzumünzen. Die Herausforderung für die zweite Jahreshälfte bestehe laut SMC-Research nun darin, den daraus resultierenden hohen Auftragsbestand abzuarbeiten, wofür das Unternehmen bereits einige Maßnahmen (vor allem zusätzliche Einstellungen) ergriffen habe. Das Management zeige sich zuversichtlich, damit die eigene Jahresprognose zu erreichen und auch SMC-Research hält seine Schätzungen weiter für erreichbar. Aus diesem Grund haben die Analysten die Schätzungen unverändert gelassen und sehen den fairen Wert nun bei 10,30 Euro. Masterflex ringe zwar schon seit Längerem mit dem Ziel, die EBIT-Marge wieder in den zweistelligen Bereich zu heben, doch unabhängig davon sei das Unternehmen aussichtsreich positioniert: Es verfüge über eine starke Marktstellung und über attraktive Perspektiven, wachse beständig und deutlich profitabel und weise eine solide Bilanz auf. Dieses positive Gesamtbild in Verbindung mit dem von SMC-Research ermittelten Kurspotenzial lasse laut SMC-Research das Votum „Buy“ weiterhin angemessen erscheinen. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.08.18, 16:30 Uhr) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/ Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.08.18 um 14:40 Uhr fertiggestellt und am 15.08.18 um 15:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht. Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/08/2018-08-15-SMC-Update-Masterflex_frei.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

    Adam, Dr.
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 10,15 €

    10
    10
    10
    10
    10
    10

    Durchschnitt von 2 Analysten

  • SYMRISE

    DZ BANK

    Einstufung
    Sell
    Kursziel
    −− €

    Buy: 8 Neutral: 17 Sell: 4

    Datum
    15.08.2018
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    77,78 €
    Altes Kursziel
    −− €
    Alte Einstufung
    Neutral

    Gewichtete Empfehlung 57 %

    Durchschnitt von 29 Analysten

    FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat Symrise nach Zahlen zum zweiten Quartal von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und den fairen Wert von 70 auf 66 Euro gesenkt. Der Aromen- und Duftstoffehersteller dürfte zwar angesichts des differenzierten Produktportfolios und der geplanten Kapazitätserweiterungen über das Jahr 2020 hinaus schneller wachsen als der relevante Markt, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die insgesamt guten Perspektiven für den Konzern seien aber im Aktienkurs bereits mehr als eingepreist./la/ck Datum der Analyse: 15.08.2018

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Maul, Thomas
    15.08.2018

    Gewichtete Empfehlung 72,80 €

    59
    65
    71
    78
    84
    90

    Durchschnitt von 29 Analysten

Finanz-News

Euro/Dollar Euro erholt sich nach Jahrestief – Lira wieder etwas unter Druck

Am Devisenmarkt kehrt wieder etwas Entspannung ein: Der Euro lässt sein Jahrestief zurück, die Lira hingegen gibt leicht nach.

Nikkei, Topix & Co. Hoffnung im Handelsstreit treibt Börsen in Asien an

Die chinesische Regierung hat erklärt, noch im August eine Delegation in die USA zu senden. Die asiatischen Indizes stiegen daraufhin an.

Öl Ölpreise steigen leicht

China will Ende August eine Delegation in die USA entsenden. Der Ölpreis profitiert von der Hoffnung auf Fortschritte im Handelsstreit.

Stelter strategisch Die USA boomen dank Trump – doch das böse Erwachen wird folgen

Die US-Wirtschaft boomt unter Trump, das Land hat die Finanzkrise weit besser bewältigt als Europa. Auch die Börsen spielen mit. Doch wie lange noch?

Peso Währungsverfall in Argentinien – Zentralbank steuert gegen

Der Peso steht wegen der hohen Inflationsrate in Argentinien unter Druck. Jetzt ergriff die Zentralbank in Buenos Aires Maßnahmen.
WirtschaftsWoche

Nr. 33 vom 10.08.2018

Die Welteroberung

Flixbus hat Europas Märkte aufgerollt – und ist jetzt auf dem Weg zum globalen Giganten. Doch das wilde Wachstum fordert erste Opfer.

Folgen Sie uns