Tops + Flops Dow Jones

WKNNameKursVolumen+/-in %
-- DowDuPont Inc 67,00 852,2Mio +1,72 +2,63%
-- MC DONALDS 164,55 1,2Mrd +4,02 +2,50%
-- VERIZON 49,76 1,4Mrd +1,13 +2,32%
-- GEN. ELECTRIC 13,05 840,5Mio +0,29 +2,27%
-- EXXON MOBIL 81,38 1,2Mrd +1,69 +2,12%
-- CHEVRON 125,10 917,3Mio +2,51 +2,05%
-- PROC. & GAMBLE 77,43 789,6Mio +0,99 +1,30%
-- IBM 141,28 677,0Mio +0,03 +0,02%
037833100 Apple Inc 184,92 3,6Mrd −0,54 −0,29%
-- GOLDMAN SACHS 226,02 489,5Mio −0,96 −0,42%
-- NIKE 73,43 627,2Mio −0,51 −0,69%
594918104 Microsoft Corporation 100,41 2,7Mrd −0,73 −0,72%
-- HOME DEPOT 197,41 1,1Mrd −2,90 −1,45%
-- J.P. MORGAN 105,75 1,9Mrd −1,76 −1,64%
Keine ausgewählten Werte

Finanz-News

Waffenhersteller Heckler & Koch muss Hauptversammlung wegen zu vieler Aktionäre verschieben

Rüstungsgegner hatten zum Kauf von Aktien des Unternehmens und zur Teilnahme an dem Treffen aufgerufen. Jetzt muss die Versammlung verschoben werden.

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Premium
Rational macht Dampf, Rocket Internet bleibt günstig, Kuka interessant für risikofreudige Anleger und beim Börsenneuling Akasol sollten Zeichnungsgewinne drin sein. Aktien, Anleihen und Fonds für Privatanleger.

Bilanzierung Bafin wirft Finanzinvestor DBAG Verstoß gegen Bilanzregeln vor

Die Finanzaufsicht Bafin nimmt die DBAG ins Gebet. Sie habe gegen Rechnungslegungsvorschriften verstoßen. Eine Strafe fiele aber moderat aus.

Betriebsrenten Deutsche wollen zur Altersvorsorge gezwungen werden

Obwohl sich viele vor Altersarmut fürchten, sorgen die Deutschen zu wenig privat fürs Alter vor. Eine Umfrage offenbart nun, dass zwei von drei Befragten gerne zu ihrem Glück gezwungen würden.

Europa, Amerika, Asien In welchen Ländern das meiste Bargeld kursiert

Bargeld ist in Deutschland beliebt, aber in anderen Ländern längst verpönt. Ein Vergleich der Bargeldanteile in den Volkswirtschaften zeigt, dass die meisten Länder viel digitaler bezahlen als wir.
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 22.06.2018

WirtschaftsWoche Cover 26/2018
Das kostet Merkels Machtverlust
Euro-Streit, Wachstumsschwäche, Handelskrieg: wie die Regierungskrise der deutschen Wirtschaft schadet.
Folgen Sie uns