WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Analystencheck

Kaufen, verkaufen, halten? Vergleichen und sortieren Sie mit dem Analystencheck Einschätzungen verschiedener Banken und Analysten. So können Sie selbst verfolgen, wessen Prognosen sich in der Vergangenheit bewährt haben. Geben Sie eine Aktie, ein Institut oder Analysten Ihrer Wahl in das unten stehende Suchfeld ein.










Aktuellste Analysen (250)

DZ BANK
STADA

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Aktien von Stada von 56,50 auf 55,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Das Übernahmeangebot von Bain und Cinven in Höhe von 66 Euro je Aktie sei bislang von deutlich weniger Aktionären angenommen worden als von ihm erwartet, schrieb Analyst Thomas Maul in einer Studie vom Donnerstag. Er sieht daher ein deutlich gestiegenes Risiko, dass die Übernahme des Arzneikonzerns scheitert./ag/la

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Maul, Thomas 22.06.2017

Einstufung: Sell
Kursziel: −−
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 62,57 €
Altes Kursziel: −−
Alte Einstufung: Sell

Buy: 0, Neutral: 18, Sell: 10

Gewichtete Empfehlung: 32 %

Durschschnitt von 28 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 32 %

Gewichtetes Kursziel: 63,81€

Durschschnitt von 22 Analysen

58
60
61
63
64
66
Empfehlung: 63,81 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

GBC
EYEMAXX R.EST.AG

Die EYEMAXX Real Estate AG habe laut GBC das zweitgrößte Immobilienprojekt der Unternehmensgeschichte erworben und damit die eigene Projektpipeline weiter ausgebaut. Auf dieser Basis sei laut GBC eine Fortsetzung des dynamischen Wachstumskurses sowie steigende Rentabilität zu erwarten. Nach Angaben von GBC habe die EYEMAXX AG ein neues großvolumiges Immobilienprojekt in Berlin-Schönefeld erworben, das mit einem Gesamtvolumen von rund 170 Mio. Euro das zweitgrößte Projekt der Unternehmensgeschichte darstelle. Die Finanzierung des Projektes sei innerhalb eines Joint Ventures geplant, an dem die EYEMAXX AG mit 50,1 Prozent und der Joint Venture Partner (DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG) mit 49,9 Prozent beteiligt seien. Daraus errechne sich laut GBC ein von der EYEMAXX AG aufzubringendes Eigenkapital von etwa 13,00 Mio. Euro, was nach Einschätzung der Analysten gut zu bewerkstelligen sei. Da das neue Projekt genauso wie das neue Wiener Wohnprojekt nach Einschätzung der Analysten noch keine Auswirkung auf das laufende Geschäftsjahr haben dürfte, habe man die entsprechenden Prognosen für 2016/2017 nahezu unverändert gelassen. Dafür hat das Researchhaus durch den erstmaligen Einbezug der neuen Projekte seine Gesamtleistungsprognosen ab dem Geschäftsjahr 2017/2018 2018 angehoben und rechnet mit einem deutlichen und nachhaltigen Anstieg der Gesamtleistung. Dabei erwarten die Analysten ein hohes Rentabilitätsniveau, was in erster Linie auf die hohen Ergebnisbeiträge aus Gemeinschaftsunternehmen (at equity) zurückzuführen sei. Auch beim EBIT hat GBC erstmalig die neuen Projekte berücksichtigt, woraus sich insbesondere ab dem kommenden Geschäftsjahr 2017/2018 eine Prognoseerhöhung ergeben habe. Im prognostizierten Nachsteuerergebnis sei zudem ab dem laufenden Geschäftsjahr 2016/2017 erstmalig die neu emittierte 20,38 Mio. Euro-Wandelanleihe berücksichtigt worden, woraus sich insbesondere für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017 eine leichte Prognosereduktion ergeben habe. In Summe aber dominieren die erhöhenden Effekte, weswegen GBC im Rahmen des angepassten DCF-Bewertungsmodells ein neues Kursziel in Höhe von 19,00 Euro (bisher: 15,00 Euro) je Aktie ermittelt hat. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs von 15,60 Euro ergebe sich daraus ein Kurspotenzial von etwa 21 Prozent, weswegen das Researchhaus sein Rating „Kaufen“ bestätigt hat. Die EYEMAXX AG habe bereits gezeigt, dass sie Großprojekte erfolgreich und hochprofitabel abwickeln könne, womit sich das Unternehmen auf Basis der aktuellen Projektpipeline auf einem sehr guten Wachstumskurs befinde. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/15329.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Filker, Cosmin 22.06.2017

Einstufung: Buy
Kursziel: 19,00 €
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 15,01 €
Altes Kursziel: 15,00 €
Alte Einstufung: Buy

Buy: 2, Neutral: 0, Sell: 0

Gewichtete Empfehlung: 100 %

Durschschnitt von 2 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 100 %

Gewichtetes Kursziel: 17,00€

Durschschnitt von 2 Analysen

15
16
17
17
18
19
Empfehlung: 17,00 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

JPMORGAN
JCDECAUX SA

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für JCDecaux nach einem Besuch in der Zentrale des Tochter MCDecaux auf "Neutral" mit einem Kursziel von 32,20 Euro belassen. Die Wachstumschancen des Außenwerbespezialisten in Japan seien stark, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer Studie vom Donnerstag. Nach den jüngsten Aufträgen in Tokio rücke das Japangeschäft der Wachstumsausblick dort zunehmend in den Fokus der Anleger. Grundsätzlich sieht der Experte die langfristigen Chancen im Außenwerbesegment positiv, aus Bewertungsgründen halte er aber an seinem neutrale Votum fest./tav/la

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Diebel, Marcus 22.06.2017

Einstufung: Neutral
Kursziel: 32,20 €
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 29,97 €
Altes Kursziel: 32,20 €
Alte Einstufung: Neutral

Buy: 0, Neutral: 6, Sell: 1

Gewichtete Empfehlung: 43 %

Durschschnitt von 7 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 43 %

Gewichtetes Kursziel: 31,37€

Durschschnitt von 6 Analysen

26
27
29
30
32
33
Empfehlung: 31,37 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

JPMORGAN
INTESA

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Intesa Sanpaolo auf "Overweight" mit einem Kursziel von 3,20 Euro belassen. Es sei noch keine ausgemachte Sache, dass die italienische Bank zwei kleineren heimischen Krisenbanken unter die Arme greife, schrieb Analystin Delphine Lee in einer Studie vom Donnerstag. Die italienische Regierung und die EU-Kommission könnten nicht zustimmen. Für die Intesa-Aktie bleibe die Kapitaldisziplin des Geldhauses entscheidend./tav/la

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Lee, Delphine 22.06.2017

Einstufung: Buy
Kursziel: 3,20 €
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 2,61 €
Altes Kursziel: 3,20 €
Alte Einstufung: Buy

Buy: 19, Neutral: 5, Sell: 0

Gewichtete Empfehlung: 90 %

Durschschnitt von 24 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 90 %

Gewichtetes Kursziel: 2,94€

Durschschnitt von 24 Analysen

2,70
2,82
2,94
3,06
3,18
3,30
Empfehlung: 2,94 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

BERNSTEIN RESEARCH
INTEL

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Intel angesichts einer wachsenden Konkurrenz durch den neuen Server-Prozessor Epyc von AMD auf "Underperform" belassen. Es sei ungewiss, ob die Produkte von AMD die Datencenter-Dominanz von Intel schwächten, schrieb Analyst Stacy Rasgon in einer Studie vom Donnerstag. Es sei aber klar, dass Intel nun Konkurrenz bekomme./ajx/ag

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Rasgon, Stacy 22.06.2017

Einstufung: Sell
Kursziel: −−
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 30,81 €
Altes Kursziel: −−
Alte Einstufung: Sell

Buy: 4, Neutral: 3, Sell: 5

Gewichtete Empfehlung: 46 %

Durschschnitt von 12 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 46 %

Gewichtetes Kursziel: 32,65€

Durschschnitt von 11 Analysen

27
29
32
34
36
39
Empfehlung: 32,65 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

GBC
ARTEC TECHNOLOGIES O.N.

GBC erwartet für die artec technologies AG infolge der im letzten Jahr eingeleiteten Geschäftsmodellerweiterung ein schwaches Übergangsjahr 2017, an das sich aber nach Einschätzung der Analysten ab dem Geschäftsjahr 2018 ein dynamisches und zunehmend profitables Umsatzwachstum anschließen sollte. Obwohl GBC durch die Verschiebung der Umsatz- und Ergebnisschätzungen sein Kursziel reduziert hat, sehen die Analysten dennoch ein hohes Kurspotenzial für die artec-Aktie. Die artec technologies AG habe nach Angaben von GBC im Geschäftsjahr 2016 mit der Geschäftsmodellerweiterung begonnen, in deren Rahmen die Plattform XENTAURIX um eine Cloud-Lösung erweitert und damit die Skalierbarkeit des Geschäfts verbessert werden solle. Im Geschäftsjahr 2016 habe sich dies aber durch die Bindung der Mitarbeiterkapazitäten dämpfend auf die Umsatzerlöse von 2,47 Mio. Euro (-28,7 Prozent) und belastend auf das EBITDA (-0,11 Mio. Euro nach 1,03 Mio. Euro im Vorjahr) ausgewirkt. Auch für das Übergangsjahr 2017 erwartet GBC vor dem Hintergrund des Aufbaus des Cloud-Geschäfts eine flachere Umsatzentwicklung gegenüber 2016 und ein leicht negativ EBITDA. Für das Jahr 2018 sei dann laut GBC mit dem Turnaround zurechnen. Insbesondere die hohe Skalierbarkeit der Cloud-Sparte solle sich in den kommenden Jahren bemerkbar machen, sodass das Researchhaus mit einem EBITDA von 0,41 Mio. Euro für 2018 und 1,53 Mio. Euro für 2019 rechnet. Hinsichtlich der erwarteten EBITDA-Marge von über 30 Prozent haben die Analysten ihre grundsätzliche Erwartungshaltung unverändert gelassen. Die XENTAURIX-Technologie biete laut GBC ein hohes Potenzial, das von artec über die kommenden Jahre gehoben werden könne. Durch die Weiterentwicklung der Lösung habe sich zunächst zwar eine Verschiebung der Materialisierung ergeben, doch dafür könne artec nach Einschätzung der Analysten seine Alleinstellung und technologische Marktführerschaft nochmals festigen. 
 Auf Basis der angepassten Prognosen für die Geschäftsjahre 2017-2019 hat GBC das Kursziel für die artec technologies AG von zuvor 8,20 Euro auf 6,45 Euro gesenkt. Das laufende Geschäftsjahr solle dabei durch den Aufbau des Cloud-Geschäfts die Grundlage für ein dynamisches Umsatzwachstum ab 2018 bilden. Mittel- und langfristig zeigen sich die Analysten davon überzeugt, dass ein deutlich höheres Rentabilitätsniveau erreicht werden könne. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus ergebe sich daraus unverändert ein hohes Kurspotenzial und damit weiterhin das Rating „Kaufen“. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/15323.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Gode, Felix 22.06.2017

Einstufung: Buy
Kursziel: 6,45 €
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 4,46 €
Altes Kursziel: 8,20 €
Alte Einstufung: Buy

Buy: 2, Neutral: 0, Sell: 0

Gewichtete Empfehlung: 100 %

Durschschnitt von 2 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 100 %

Gewichtetes Kursziel: 6,63€

Durschschnitt von 2 Analysen

6,45
6,52
6,59
6,66
6,73
6,80
Empfehlung: 6,63 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

JPMORGAN
SWISS RE AG NAM. SF -,10

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Swiss Re auf "Overweight" mit einem Kursziel von 110 Franken belassen. Das Dividendenwachstum und die Kapitalverwendung sollten die Bewertungen im Versicherungssektor weiter antreiben, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Donnerstag. Die Swiss Re gehöre neben der Allianz und Ageas zu seinen Favoriten./tav/la

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Huttner, Michael 22.06.2017

Einstufung: Buy
Kursziel: 110,00 CHF
Datum: 22.06.2017
Zeithorizont: 12 Monate
Aktueller Kurs: 82,45 €
Altes Kursziel: 110,00 CHF
Alte Einstufung: Buy

Buy: 14, Neutral: 8, Sell: 3

Gewichtete Empfehlung: 72 %

Durschschnitt von 25 Analysen

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 72 %

Gewichtetes Kursziel: 90,26€

Durschschnitt von 24 Analysen

71
77
83
89
95
101
Empfehlung: 90,26 €

zum Kursprofil »

auf die Watchlist »

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

  • zurück
  • 1 von 36
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×