WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

VIB VERMÖGEN AG INHABER-AKTIEN O.N.

zu Watchlist hinzufügen

21,03 €

+0,44 € +2,13 %

17.08.2017 22:58:55 Uhr

Kurs
Chart - VIB VERMÖGEN AG INHABER-AKTIEN O.N.
Börse Lang & Schwarz Xetra
Kurs 21,03 € 21,49 €
Zeit 17.08.2017 22:58:55 18.08.2017 14:03:43
Diff. Vortag (absolut) 0,44 € 0,22 €
Diff. Vortag +2,13 % +1,06%
Schluss Vortag 21,03 € 21,27 €
Eröffnung 21,03 € 21,27 €
Geld 21,35 € 21,34 €
Brief 21,45 € 21,46 €
Performance
Zeitraum Kurs %
1 Woche 20,77 +2,41%
1 Monat 21,01 +1,24%
6 Monate 19,70 +7,97%
Lfd. Jahr 19,67 +8,13%
1 Jahr 18,82 +13,02%
3 Jahre 13,55 +56,97%
Basisdaten
Wkn 245751
ISIN DE0002457512
Symbol DE0002457512
Wertpapiertyp Stammaktien
Geschäftsjahresende 31.12.
Dividendenrendite 2,40%
KCV 10,33
KGV (2015) 13,99
Branche Immobilien
Marktsegment
Analystencheck

SRC Research (Scharff, Stefan)

11.08.2017 Einstufung Buy

Kursziel 23,00 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 21,03 €
Altes Kursziel 23,00 €
Alte Einstufung Buy

VIB Vermögen hat aus Sicht von SRC Research im ersten Halbjahr 2017 solide Zuwächse erwirtschaftet. Die Analysten sehen gute Voraussetzungen für weiteres Wachstum und haben auf dieser Basis Kursziel und Urteil bestätigt. VIB Vermögen habe aus Sicht von SRC Research für die ersten sechs Monate ein sehr solides Ergebnis und weiteres Wachstum ausgewiesen. Die betrieblichen Erträge seien im Vergleich zur Vorjahrsperiode um mehr als 5% von 39 Mio. Euro auf über 41 Mio. Euro gestiegen, während das um das Bewertungsergebnis bereinigte operative Ergebnis (EBIT) sogar um mehr als 6% angestiegen sei. Dieser Anstieg stamme erneut zum größten Teil aus höheren Mieteinnahmen durch Neuinvestitionen. Das Vorsteuerergebnis weise das größte Wachstum aus und sei aufgrund der weiterhin fallenden Fremdkapitalkosten um mehr als 15% gestiegen und habe somit mit 23 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 20 Mio. Euro gelegen. Das Konzernergebnis sei ebenfalls sehr stark angestiegen und habe mehr als 13% über dem Vorjahr gelegen. Mit einem Nettogewinn von rund 22 Mio. Euro entspreche dies einem Gewinn je Aktie von 76 Cent (1H 2016: 67 Cent). Die Cash-Erlöse, FFO, seien um sehr gute 14% gestiegen und hätten zum Halbjahr bei 20 Mio. Euro gelegen. Das Unternehmen habe ebenfalls seine Guidance für das Gesamtjahr, welche mit dem Geschäftsbericht 2016 ausgegeben worden sei, bestätigen können. Im Hinblick auf die Bilanz habe das Unternehmen seinen Eigenkapitalanteil seit Jahresende von 39,7% auf 41,3% steigern und das Loan-to-Value Verhältnis entsprechend von 53,6% auf 52,4% reduzieren können. Der Net Asset Value habe ebenfalls um rund 5% erhöht werden können und nach dem ersten Halbjahr bei rund 493 Mio. Euro bzw. einem EPRA NAV je Aktie von 17,87 Euro gelegen. Das Portfolio der Firma sei nach Meinung der Analysten gut diversifiziert und biete VIB weitere Möglichkeiten für Wachstum in den kommenden Quartalen. Es bestehe derzeit aus 105 Immobilien mit einer vermietbaren Fläche von über 1 Mio. qm und einem Marktwert von knapp 1,1 Mrd. Euro. Die Leerstandsquote liege bei sehr niedrigen 1,3% mit einer durchschnittlichen Restlaufzeit der Mietverträge von über 5 Jahren, wodurch die Mieteinnahmen für einen langen Zeitraum gefestigt seien. Nach der Übergabe einer Eigenentwicklung im März dieses Jahres, über welche das Researchhaus bereits mit einem Update vom 11. Mai berichtet habe, sei nun im Juni eine zweite Entwicklung abgeschlossen und übergeben worden. Diese habe eine sehr attraktive Rendite von 8,3% bei einem Projektvolumen von 9 Mio. Euro aufgewiesen. Weiterhin verfüge das Unternehmen derzeit über vier Grundstücke, welche die Basis für weitere lukrative Entwicklungsprojekt in den kommenden Quartalen bieten würden. Eine weitere zukünftige Quelle für neue Mieteinnahmen komme durch die Erweiterung des Grundig Gewerbeparks in Nürnberg, wo derzeit eine bereits für 10 Jahre vorvermietete zusätzliche Mietfläche von 7,5 Tsd. qm entstehe und Anfang 2018 fertiggestellt werden solle. Mit dem nach Meinung der Analysten sehr soliden Wachstum im laufenden Jahr und den geschaffenen Voraussetzungen für weiteres Wachstum des Portfolios und der Einkünfte würde SRC Research das Kursziel von 23,00 Euro bestätigen, ebenso wie das Rating Accumulate für die VIB-Aktie. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/pdf/VIB_10August17.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

SRC Research (Scharff, Stefan)

11.05.2017 Einstufung Buy

Kursziel 23,00 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 21,03 €
Altes Kursziel 23,00 €
Alte Einstufung Buy

Die VIB Vermögen habe nach Aussage von SRC Research mit dem Zwischenbericht zum ersten Quartal erneut ein deutliches Wachstum ausgewiesen. Besonders das Vorsteuerergebnis und das Konzernergebnis nach Minderheiten seien stark angestiegen. Auch für Zukunft werde weiterhin mit einem profitablen Wachstum gerechnet. Das Unternehmen habe gestern seinen Zwischenbericht zum ersten Quartal veröffentlicht und erneut ein sehr solides Ergebnis und signifikantes Wachstum ausweisen können und außerdem sei die Guidance für 2017 bestätigt worden. Die betrieblichen Erträge seien im Vergleich zur Vorjahrsperiode um rund 5 Prozent von 19,5 Mio. Euro auf über 20 Mio. Euro gestiegen. Das um das Bewertungsergebnis bereinigte operative Ergebnis (EBIT) sei um mehr als 5 Prozent angestiegen und habe nach den ersten drei Monaten bei über 16 Mio. Euro (erstes Quartal 2016: 15,3 Mio. Euro) gelegen. Durch die deutlich gesunkenen Fremdkapitalkosten seien die Zinsaufwendungen um fast 10 Prozent gesunken, was zu einem sehr starken Anstieg im Vorsteuerergebnis geführt habe. Dieses sei um fast 13 Prozent gewachsen und liege nun mit mehr als 11 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 10 Mio. Euro. Das Konzernergebnis nach Minderheiten habe sich von rund 8 Mio. Euro auf über 10 Mio. Euro verbessert, was einem steilen Anstieg von sogar 26 Prozent entspreche. Das Ergebnis je Aktie liege damit bei 37 Cent (erstes Quartal 2016: 29 Cent). Die Cash-Erlöse, FFO, seien im Vergleich zur Vorjahresperiode um starke 11 Prozent auf rund 10 Mio. Euro bzw. 36 Cent je Aktie angestiegen. Auch der NAV habe sich nach Darstellung der Analysten positiv entwickelt und sei seit Jahresbeginn von 470 Mio. Euro auf über 481 Mio. Euro (ein Plus von 2,4 Prozent) angestiegen, was einem EPRA NAV je Aktie von 17,45 Euro (Dez. 2016: 17,05 Euro) entspreche. Ebenso hätten sich die durchschnittlichen Fremdkapitalkosten seit Beginn des neuen Geschäftsjahres deutlich verringert und seien mit nun 2,87 Prozent nach dem ersten Quartal innerhalb von nur drei Monaten um 0,24 Prozent gefallen. Nach Aussage der Analysten habe sich die Loan-to-Value Ratio ebenfalls positiv entwickelt und liege nun unter 53 Prozent (Dez. 2016: 53,6 Prozent). Im Laufe des ersten Quartals sei eine der beiden laufenden Entwicklungen für 2017 im Interpark Kösching termingerecht fertiggestellt worden. Hierbei handele es sich um eine Entwicklung mit einem Investitionswert von über 15 Mio. Euro und einer Nettoanfangsrendite von rund 8 Prozent. SRC Research erwarte auch in den nächsten Jahren unverändert profitables Wachstum und gehe von einer richtigen Balance zwischen lukrativen Zukäufen und attraktiven Eigenentwicklungen aus. Das Kursziel von 23,00 Euro (kürzlich von 22,50 Euro angehoben) werde bestätigt. Außerdem werde auch das Rating „Accumulate“ für die VIB-Aktie bestätigt. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/pdf/VIB_11May17.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

SRC Research (Scharff, Stefan)

03.05.2017 Einstufung Buy

Kursziel 23,00 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 21,03 €
Altes Kursziel 22,50 €
Alte Einstufung Buy

Die VIB Vermögen habe nach Darstellung von SRC Research die finalen Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt und eine Anhebung der Dividende um 8 Prozent vorgeschlagen. Die Analysten würden für die Zukunft weiterhin die richtige Balance zwischen Zukäufen und Eigenentwicklungen erwarten und das Kursziel wegen der guten Entwicklung seit Jahresbeginn erneut anheben. Am 26. April habe das Unternehmen gemäß SRC Research seinen Geschäftsbericht für 2016 veröffentlicht und am 27. April einen Capital Marktes Day am neuen Firmensitz mit einer anschließenden Property Tour abgehalten. Die Umsätze seien von 75 Mio. Euro im Vorjahr auf rund 80 Mio. Euro gestiegen, ein Plus von 6 Prozent, während das operative Ergebnis, auf Basis des adjusted EBITDA, in welchem kein Bewertungsergebnis enthalten sei, sogar um mehr als 7 Prozent auf 61 Mio. Euro angestiegen sei. Dies zeige, dass das Ergebnis hauptsächlich von gestiegenen Mieteinnahmen und betrieblichen Größeneffekten getrieben werde und nicht von Aufwertungen abhängig sei. Der Zinsaufwand habe unverändert bei 20,5 Mio. Euro gelegen, obwohl das Fremdkapital um 65 Mio. Euro angestiegen sei. Dies zeige deutlich die Effekte der verringerten Fremdkapitalkosten, welche von 3,67 Prozent auf 3,11 Prozent gesunken seien. Die Cash-Erlöse, FFO, seien um knapp 10 Prozent auf 36 Mio. Euro (2015: 32,6 Mio. Euro) gestiegen, während sich der NAV je Aktie um 9 Prozent erhöht habe, von 15,69 Euro auf 17,05 Euro. Das Management werde auf der Hauptversammlung im Juni eine Dividende in Höhe von 55 Cent vorschlagen, was einem Anstieg von 8 Prozent und somit die achte Anhebung in Folge bedeute. VIB habe zudem eine Portfoliooptimierung in Ihrem Grundig-Gewerbepark in Nürnberg bekannt gegeben, welches eines der vielen Projekte einer gefüllten Pipeline darstelle. Die Immobilie solle um weitere 7,5 Tsd. qm erweitert werden, welche bereits jetzt schon voll vermietet seien. Mit den kürzlichen Zukäufen und Eigenentwicklungen habe das Portfolio in 2016 zum ersten Mal den Wert von 1 Mrd. Euro überschritten und liege aktuell bei einem Marktwert von knapp 1,1 Mrd. Euro. Dieser werde in den kommenden Jahren, durch einen Mix von Zukäufen, Eigenentwicklungen, Sanierungen und Verdichtungsmaßnahmen noch weiter wachsen. Die EPRA Leerstandsrate des Portfolios sei von 1,8 Prozent noch einmal auf sehr niedrige 1,3 Prozent verringert worden. Mit Hinblick auf Eigenentwicklungen welche in 2017 abgeschlossen werden würden sowie kürzlich getätigte Zukäufe habe das Unternehmen eine FFO Guidance im Bereich von 37 Mio. bis 39,5 Mio. Euro ausgegeben, die den Analysten realistisch erscheine. SRC Research erwarte, dass VIB Vermögen auch in den nächsten Jahren weiter profitabel wachsen werde und auch weiterhin die richtige Balance zwischen lukrativen Zukäufen trotz des unvermindert hohen Wettbewerbs und attraktiven Eigenentwicklungen finden werde. Aufgrund des erfolgreichen letzten Geschäftsjahrs und der guten Entwicklung seit Jahresbeginn würden die Analysten das Kursziel erneut erhöhen, wie schon mit dem letzten Update nach den vorläufigen Zahlen am 24. März, von 22,50 Euro auf 23,00 Euro und das Accumulate Rating bestätigen. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/pdf/VIB_3May17.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

SRC Research (Scharff, Stefan)

03.05.2017 Einstufung Buy

Kursziel 23,00 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 21,03 €
Altes Kursziel 22,50 €
Alte Einstufung Buy

Die VIB Vermögen habe nach Darstellung von SRC Research die finalen Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt und eine Anhebung der Dividende um 8 Prozent vorgeschlagen. Die Analysten würden für die Zukunft weiterhin die richtige Balance zwischen Zukäufen und Eigenentwicklungen erwarten und das Kursziel wegen der guten Entwicklung seit Jahresbeginn erneut anheben. Am 26. April habe das Unternehmen gemäß SRC Research seinen Geschäftsbericht für 2016 veröffentlicht und am 27. April einen Capital Marktes Day am neuen Firmensitz mit einer anschließenden Property Tour abgehalten. Die Umsätze seien von 75 Mio. Euro im Vorjahr auf rund 80 Mio. Euro gestiegen, ein Plus von 6 Prozent, während das operative Ergebnis, auf Basis des adjusted EBITDA, in welchem kein Bewertungsergebnis enthalten sei, sogar um mehr als 7 Prozent auf 61 Mio. Euro angestiegen sei. Dies zeige, dass das Ergebnis hauptsächlich von gestiegenen Mieteinnahmen und betrieblichen Größeneffekten getrieben werde und nicht von Aufwertungen abhängig sei. Der Zinsaufwand habe unverändert bei 20,5 Mio. Euro gelegen, obwohl das Fremdkapital um 65 Mio. Euro angestiegen sei. Dies zeige deutlich die Effekte der verringerten Fremdkapitalkosten, welche von 3,67 Prozent auf 3,11 Prozent gesunken seien. Die Cash-Erlöse, FFO, seien um knapp 10 Prozent auf 36 Mio. Euro (2015: 32,6 Mio. Euro) gestiegen, während sich der NAV je Aktie um 9 Prozent erhöht habe, von 15,69 Euro auf 17,05 Euro. Das Management werde auf der Hauptversammlung im Juni eine Dividende in Höhe von 55 Cent vorschlagen, was einem Anstieg von 8 Prozent und somit die achte Anhebung in Folge bedeute. VIB habe zudem eine Portfoliooptimierung in Ihrem Grundig-Gewerbepark in Nürnberg bekannt gegeben, welches eines der vielen Projekte einer gefüllten Pipeline darstelle. Die Immobilie solle um weitere 7,5 Tsd. qm erweitert werden, welche bereits jetzt schon voll vermietet seien. Mit den kürzlichen Zukäufen und Eigenentwicklungen habe das Portfolio in 2016 zum ersten Mal den Wert von 1 Mrd. Euro überschritten und liege aktuell bei einem Marktwert von knapp 1,1 Mrd. Euro. Dieser werde in den kommenden Jahren, durch einen Mix von Zukäufen, Eigenentwicklungen, Sanierungen und Verdichtungsmaßnahmen noch weiter wachsen. Die EPRA Leerstandsrate des Portfolios sei von 1,8 Prozent noch einmal auf sehr niedrige 1,3 Prozent verringert worden. Mit Hinblick auf Eigenentwicklungen welche in 2017 abgeschlossen werden würden sowie kürzlich getätigte Zukäufe habe das Unternehmen eine FFO Guidance im Bereich von 37 Mio. bis 39,5 Mio. Euro ausgegeben, die den Analysten realistisch erscheine. SRC Research erwarte, dass VIB Vermögen auch in den nächsten Jahren weiter profitabel wachsen werde und auch weiterhin die richtige Balance zwischen lukrativen Zukäufen trotz des unvermindert hohen Wettbewerbs und attraktiven Eigenentwicklungen finden werde. Aufgrund des erfolgreichen letzten Geschäftsjahrs und der guten Entwicklung seit Jahresbeginn würden die Analysten das Kursziel erneut erhöhen, wie schon mit dem letzten Update nach den vorläufigen Zahlen am 24. März, von 22,50 Euro auf 23,00 Euro und das Accumulate Rating bestätigen. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/pdf/VIB_3May17.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

SRC Research (Scharff, Stefan)

27.03.2017 Einstufung Buy

Kursziel 22,50 €
Zeithorizont 12 Monate
Aktueller Kurs 21,03 €
Altes Kursziel 22,00 €
Alte Einstufung Buy

Die VIB Vermögen AG konnte laut SRC Research mit dem vorläufigen Ergebnis für 2016 überzeugen. Es sei gelungen, sowohl den Umsatz und die FFO als auch den Nettogewinn zu steigern. Beim Nettogewinn seien die Schätzungen der Analysten sogar übertroffen worden. Darüber hinaus werde auch die Dividende erneut erhöht. Gemäß SRC Research seien die FFO um 10 Prozent auf knapp 36 Mio. Euro angestiegen. Ebenso sei der Umsatz von 75 Mio. Euro auf rund 80 Mio. Euro erhöht und ein Nettogewinn nach Minderheiten von 47 Mio. Euro erzielt worden (nach 40 Mio. Euro im Vorjahr). SRC Research habe demgegenüber lediglich 41 Mio. Euro erwartet. Auf dieser Basis habe das Unternehmen eine erneute Anhebung der Dividende auf nun 55 Cent je Aktie angekündigt. Die positiven Zahlen führen die Analysten hauptsächlich auf erhöhte Mieteinnahmen sowie auf einen Anstieg im Bewertungsergebnis zurück. In den letzten 12 Monaten wurden gemäß SRC Research erneut einige neue Grundstücke und Bestandsliegenschaften in Bayern gekauft. Neben zwei Logistikimmobilien in Wackersdorf und Uffenheim seien darunter auch sechs Grundstücke für weitere Entwicklungen. Diese Projekte könne nach Einschätzung des Researchhauses das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2017 weiter erhöhen. Der NAV sei in 2016 um 14 Prozent auf 470 Mio. Euro angestiegen, gleichbedeutend mit einem NAV je Aktie von 17,05 Euro. Die Analysten von SRC Research gehen auch für die nächsten Jahre davon aus, dass VIB Vermögen weiter profitabel wachsen und nach wie vor die richtige Balance zwischen lukrativen Zukäufen (trotz des unvermindert hohen Wettbewerbs) und attraktiven Eigenentwicklungen finden werde. Mit einer sehr soliden Bilanz und einer Eigenkapitalquote von rund 40 Prozent bei sinkenden Finanzierungskosten sollten nach Einschätzung der Analysten weitere Investments in den nächsten Jahren keine Probleme darstellen. Aufgrund des erfolgreichen letzten Geschäftsjahres (das leicht über den Erwartungen von SRC Research gelegen habe) und der erhöhten Gewinnprognosen für 2017 werde das Kursziel von 22,00 Euro auf 22,50 Euro erhöht und das Rating „Accumulate“ bestätigt. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide) Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/pdf/VIB_24March17.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Analystenempfehlungen

Buy: 1, Neutral: 0, Sell: 0

Gewichtete Empfehlung: 100%

0
20
40
60
80
100
Empfehlung: 100%

Gewichtetes Kursziel: 23,00 €

23
23
Empfehlung: 23,00 €

Um einen Wert in die Watchlist aufnehmen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Bitte melden Sie sich hier an:
Zum Login

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×