Lyxor EURO STOXX 50 DR UCITS ETF - D-EUR

WKN
798328
ISIN
FR0007054358
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
−0,07 −0,19%
33,73
Chart von Lyxor EURO STOXX 50 DR UCITS ETF - D-EUR

Aktuell

Kurs 33,73€
Schluss Vortag 33,80€
Eröffnung 33,78€
Tages-Hoch 33,81€
Tages-Tief 33,71€
Abstand Allzeit-Hoch 27,65%
Abstand Allzeit-Tief 46,86%

Performance

1 Woche 34,47€ −1,94%
1 Monat 34,68€ −2,54%
6 Monate 35,24€ −4,09%
Laufendes Jahr 34,17€ −1,08%
1 Jahr 33,93€ −0,38%
3 Jahre 36,37€ −7,07%
5 Jahre 27,13€ +24,59%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Lyxor International Asset Management S.A.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 19.02.01
Fondsalter 17 Jahre
Fondsvolumen (28.06.2018) 6.476 Mio EUR
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall halbjährlich
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee 0,00% 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,20% 0,20%
Rücknahmegebühr 0,00 % 0,00%
TER 0,20% 0,20%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum Lyxor EURO STOXX 50 DR UCITS E

Das Anlageziel ist die Nachbildung der Aufwärts-und Abwärtsentwicklung des EURO STOXX 50 Net Return-Index („der Benchmark-Index“), der die 50 Vertreter Chip-Aktien und die Eurozone Nettodividenden abbildet. Der Fonds versucht sein Anlageziel über eine indirekte Nachbildung zu erreichen, indem er eine oder mehrere ausserbörsliche Swapvereinbarungen (Derivate) abschliesst. Der Fonds kann in ein diversifiziertes Portfolio internationaler Aktien investieren, dessen Wertentwicklung über das Derivat gegen die Wertentwicklung des Referenzindex ausgetauscht wird. Der Fonds ist für französische Aktiensparpläne (Plan d'Epargne en Actions, PEA) zulässig und investiert folglich mindestens 75 % seines Vermögens in Aktien von Unternehmen aus der Europäischen Union.

Lyxor EURO STOXX 50 DR UCITS E im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Lyxor EURO STOXX 50 DR UCITS ETF - D-EUR vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iShares Core MSCI World UETF +0,25 +0,52% 48,00€
AMUNDI MSCI WORLD UCITS ETF - +1,85 +0,70% 265,60€
Xtr CSI300 UETF 1D −0,10 −1,07% 8,76€
L+G-L+G CYB.SEC.U.ETF DZ +0,07 +0,56% 12,67€
HSBC ETFs MSCI BRAZIL UETF $ −0,27 −1,83% 14,52€
Xtrackers MSCI World Swap UCIT +0,11 +0,21% 51,70€
XTR.PORTFOLIO 1C +1,74 +0,82% 215,00€
WisdomTree India Quality UCITS ETF - USD Acc +0,01 +0,06% 15,47€
ComStage Dow Jones Russia GDR −2,40 −1,69% 139,32€
ISH.S.EU.600 RET.U.ETF A. +0,05 +0,14% 32,59€
iSh MDAX® UETF (DE) −1,10 −0,48% 228,65€
SAP −1,88 −1,80% 102,80€
DAX ® −49,01 −0,38% 12.716,93
Gold −5,08 −0,48% 1.048,50€
IND MiniFuture L... −0,16 −2,20% 7,12€
LUS Value Star... +0,20 +0,09% 217,30€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
URW (STAPLED SHS) EO-,05 Buy 245,00 −56,00
ABB LTD. NA SF 0,12 Buy 32,00 −9,10
CONTINENTAL Neutral 240,00 −40,70
SOFTWARE AG NA O.N. Sell 39,00 2,85
SAP Buy 122,00 −19,20
ZALANDO SE Neutral 49,00 −1,05
GENERALI Buy 20,40 −5,90
BMW ST Buy 115,00 −34,21
NOVO-NORDISK NAM.B DK-,20 Neutral −− 0,00
ZOOPLUS AG Buy 205,00 −56,30

Finanz-News

EY-Analyse Finanzinvestoren so aktiv wie lange nicht

Im ersten Halbjahr dieses Jahres waren Finanzinvestoren in Deutschland besonders aktiv. Vor allem durch drei Großtransaktionen stieg das Gesamtvolumen der Investitionen auf den höchsten Wert seit der Finanzkrise.

Euro/Dollar Eurokurs kaum verändert

Am frühen Donnerstag zeigt sich der Eurokurs stabil. Auch im weiteren Tagesverlauf werden keine Schwankungen erwartet.

Öl Ölpreise wenig verändert

Nach Verlusten in den letzten Tagen konnten sich die Ölpreise wieder stabilisieren. Auch am Donnerstag beleibt der Kurs weitgehend unverändert.

Nikkei, Topix & Co. US-Bilanzen helfen Tokioter Börse ins Plus

Gute Quartalszahlen und optimistische Äußerungen von US-Notenbank-Chef Powell zur US-Konjunktur stützten die Kurse.

Finanzaufsicht Bafin Beschwerden über Anlageberater gehen zurück

2013 hatte es noch 9720 Beschwerden über Anlageberater gegeben. Seitdem sinkt die Zahl kontinuierlich. Im vergangenen Jahr gab es 4353 Meldungen an die Bafin.
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 13.07.2018

Feindbild Tourist

Rund um den Globus wächst der Widerstand gegen die Touristenflut. Die klassischen Reisekonzerne fürchten um ihr Geschäft – und geben Plattformen wie Airbnb die Schuld.

Folgen Sie uns