WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Allianz Nebenwerte Deutschland A

WKN
848176
ISIN
DE0008481763
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
−1,83 −0,60%
301,79
Chart von Allianz Nebenwerte Deutschland A

Aktuell

Kurs 301,79€
Schluss Vortag 301,79€
Eröffnung 303,14€
Tages-Hoch 303,15€
Tages-Tief 301,51€
Abstand Allzeit-Hoch 10,02%
Abstand Allzeit-Tief 93,75%

Performance

1 Woche 300,84€ +1,17%
1 Monat 282,83€ +7,61%
6 Monate 293,93€ +3,55%
Laufendes Jahr 259,00€ +17,51%
1 Jahr 319,14€ −4,63%
3 Jahre 244,39€ +24,54%
5 Jahre 178,64€ +70,37%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Allianz Global Investors GmbH - Frankfurt
Fondsart Aktienfonds (AF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
NAV −−
Auflage 16.09.96
Fondsalter 23 Jahre
Fondsvolumen (09.09.2019) 611 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (09.09.2019) 568 Mio EUR
Fondsmanager Frank Hansen
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Anlageidee zum Allianz Nebenw Deutschl A Fonds

Der Fonds zielt darauf ab, auf langfristige Sicht Kapitalwachstum zu erwirtschaften. Wir investieren mindestens 70% des Fondsvermögens direkt oder über Derivate in Aktien und vergleichbare Papiere von Unternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben oder die im M-DAX vertreten sind. Diese Unternehmen dürfen keine Marktkapitalisierung haben, die höher ist als die Marktkapitalisierung des größten im M-DAX vertretenen Unternehmens. Darüber hinaus kann auch in andere Aktien und vergleichbare Papiere investiert werden.

Zusammensetzung des Allianz Nebenw Deutschl A Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

Allianz Nebenw Deutschl A im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Allianz Nebenwerte Deutschland A vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,18 +0,14% 128,62€
VermögensManag Balance A-€ +0,17 +0,13% 130,36€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,10 +0,08% 119,32€
DWS Top Dividende LD +0,38 +0,29% 129,62€
grundbesitz europa RC +0,01 +0,02% 40,38€
VermögensManag Chance A-€ +0,38 +0,26% 147,67€
Ethna-AKTIV A +0,63 +0,49% 130,02€
UniRBA 3 Märkte -net- +0,22 +0,20% 113,01€
DWS Deutschland −1,33 −0,61% 218,21€
Deka-DividendenStrat CF (A) +0,16 +0,10% 163,87€
T(L) European Smaller 1E - E −0,08 −0,68% 11,12€
DAX ® −7,70 −0,06% 12.372,61
E.ON +0,05 +0,54% 8,96€
BRENT −4,25 −6,15% 64,81$
BERKSHIRE HATHAWAY... −0,17 −0,97% 17,43€
EUR/USD −0,00 −0,04% 1,11$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
AMAZON Buy 2.300,00 −479,16
BECHTLE Buy 112,00 −20,10
HENNES + MAURITZ B SK-125 Sell 115,00 71,01
TLG IMMOBILIEN AG Neutral 28,00 −4,70
AROUNDTOWN EO-,01 Buy 8,50 −1,55
ALSTRIA Buy 16,00 −0,92
WALLSTREET:ONLINE INH ON Buy 92,10 −50,10
EUROMICRON AG NA O.N. Buy 6,35 −1,60
E.ON Sell −− 0,00
RWE ST Buy −− 0,00

Finanz-News

Gewerbeimmobilienspezialist TLG sichert sich eine Milliarde Euro über Schuldverschreibungen

Zur Finanzierung des Einstiegs beim größeren Rivalen Aroundtown hat sich TLG mit Schuldverschreibungen eine Milliarde Euro gesichert.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Anleger halten sich vor Fed-Zinsentscheid zurück – Wall Street schließt im Plus

Die US-Börsen haben sich nach einem schwachen Wochenstart am Dienstag etwas stabilisiert. Bei den Einzelwerten standen die Papiere von Ölkonzernen erneut im Fokus.

Ärmer als die Kollegen In welchen Jobs Frauen am wenigsten Rente bekommen

Frauen in Deutschland verdienen weniger als Männer. In der Konsequenz fallen auch ihre Renten geringer aus. Wie groß die Lücke ist, unterscheidet sich jedoch stark nach Branchen.

Brauereikonzern Anheuser-Busch gibt Startschuss für Börsengang von Asien-Tochter

Diesen Mittwoch soll der Börsengang des Asiengeschäfts stattfinden. Bis zu 6,6 Milliarden Dollar soll er dem belgischen Brauereikonzern bringen.

Nikkei, Topix und Co. Anleger in Asien halten sich vor Fed-Entscheid zurück

Investoren bleiben vor dem US-Zinsentscheid in Deckung. Positive Aussichten zum Handelsabkommen zwischen Japan und USA stützen die Stimmung.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns