WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Frankfurter-Sparinrent Deka

WKN
847998
ISIN
DE0008479981
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
±0,00 ±0,00%
49,96
Chart von Frankfurter-Sparinrent Deka

Aktuell

Kurs 49,96€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 7,33%
Abstand Allzeit-Tief 35,69%

Performance

1 Woche 49,89€ +0,14%
1 Monat 52,46€ −4,77%
6 Monate 52,20€ −4,29%
Laufendes Jahr 52,00€ −3,92%
1 Jahr 50,52€ −1,11%
3 Jahre 50,32€ −0,72%
5 Jahre 51,07€ −2,17%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Deka Investment GmbH
Fondsart Rentenfonds (RF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
NAV 49,96
Auflage 02.03.92
Fondsalter 28 Jahre
Fondsvolumen (01.04.2020) 40 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (01.04.2020) 31 Mio EUR
Fondsmanager Team Managed
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Anlageidee zum Frankfurter-Sparinrent Deka Fonds

Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch die Vereinnahmung laufender Zinserträge sowie durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte. Das Fondsmanagement verfolgt die Strategie, überwiegend in verzinsliche Wertpapiere zu investieren. Anleihen europäischer Emittenten bilden den Anlageschwerpunkt. Dabei werden insbesondere Anleihen öffentlicher Aussteller (z.B. Staatsanleihen), besicherte verzinsliche Wertpapiere (z.B. Pfandbriefe und Covered Bonds) und ausgewählte Unternehmensanleihen erworben. Das Fondsmanagement kann dem Fondsvermögen auch fremde Währungen und Schwellenländer-Anleihen (Emerging Markets) beimischen. Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden. Dieser Investmentfonds darf mehr als 35 % des Sondervermögens in Wertpapiere und Geldmarktinstrumente der Bundesrepublik Deutschland sowie des Landes Hessen investieren.

Zusammensetzung des Frankfurter-Sparinrent Deka Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

Frankfurter-Sparinrent Deka im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Frankfurter-Sparinrent Deka vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,06 +0,06% 105,59€
VermögensManag Balance A-€ −0,34 −0,28% 120,80€
VermögensMngmnt Substanz A-€ −0,12 −0,11% 112,12€
VermögensManagement Rendit A −0,66 −0,69% 94,88€
PrivatFonds: Kontrolliert −0,47 −0,38% 121,95€
Deka-DividendenStrat CF (A) +2,80 +2,19% 130,76€
VermögensManag Chance A-€ −0,26 −0,20% 131,16€
Deka-Industrie 4.0 CF +1,79 +1,48% 122,54€
Deka-Gl Akt LowRisk CF (A) +4,12 +2,59% 163,13€
Dirk Müller Premium Aktien −0,66 −0,64% 102,20€
DekaFonds CF −0,21 −0,27% 78,38€
LUFTHANSA −0,08 −0,99% 8,03€
DAX ® −45,05 −0,47% 9.525,77
BRENT +4,36 +14,84% 33,74$
Brent Crude Öl Futur... +2,75 +11,06% 27,62€
EUR/USD −0,00 −0,44% 1,08$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
Henkel VZ Neutral 65,00 6,68
KRONES Neutral −− 0,00
PUMA Sell −− 0,00
BEIERSDORF Buy −− 0,00
ZALANDO SE Buy 47,00 −13,20
TESLA INC. DL -,001 Sell 380,00 101,33
SWISS RE AG NAM. SF -,10 Neutral 80,00 −9,17
ZURICH INSUR.GR.NA.SF0,10 Neutral 350,00 −43,89
AXA Buy 24,00 −10,17
PRUDENTIAL PLC LS-,05 Neutral 14,90 −5,67

Finanz-News

Bayern Versicherer zahlen nun doch für Restaurant-Schließungen

Der bayrische Wirtschaftsminister soll eine Vereinbarung mit einigen Versicherern getroffen haben. Voraussetzung sei das Bestehen einer Betriebsschließungsversicherung.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Wirtschaft verliert 701.000 Arbeitsplätze – Börsen starten mit Minus in den Handel

Wichtige Indizes reagieren zum Handelsstart an der Wall Street kaum auf die neuen Hiobsbotschaften: Im März sind in den USA 701.000 Stellen abgebaut wurden – mindestens.

Coronavirus Hauptversammlung 2020 werden abgesagt und verschoben

Die Corona-Krise macht Unternehmen zu schaffen: Hauptversammlungen werden verschoben, Dividenden werden gestrichen oder die Dividenden-Auszahlung verspätet sich. Ein neues Gesetz erlaubt Online-Hauptversammlungen. Diese...

Solidarische Corona-Hilfe Immer mehr Mitarbeiter sollen auf Gehalt verzichten – ist das erlaubt?

Premium
Vorstände vieler Unternehmen verzichten in der Coronakrise auf einen Teil ihres Grundgehalts. Nun fordern viele Firmen: Gutverdiener, die nicht in Kurzarbeit sind, sollen es ihnen nachtun. Kann man sie dazu zwingen?

Riedls Dax-Radar Jetzt hängt alles von der Wall Street ab

Trotz dramatischer Meldungen kommt es bisher nicht zu neuen Tiefschlägen an den Börsen. Das ist ein gutes Zeichen im Vorfeld der anstehenden Unternehmenszahlen. Wichtige Hilfe für die Börsen zeichnet sich am Ölmarkt ab.
WirtschaftsWoche

Nr. 15 vom 03.04.2020

Die Exit-Strategie

Wie sich die Wirtschaft schon jetzt auf die Zeit nach der Pandemie vorbereitet – und was dabei schieflaufen könnte.

Folgen Sie uns