WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Franklin Templeton Investment Funds Franklin Euro High Yield Fund A (Ydis) EUR

WKN
937442
ISIN
LU0109395268
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
−0,01 −0,19%
5,26
Chart von Franklin Templeton Investment Funds Franklin Euro High Yield Fund A (Ydis) EUR

Aktuell

Kurs 5,26€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 19,94%
Abstand Allzeit-Tief 77,51%

Performance

1 Woche 5,27€ −0,19%
1 Monat 6,08€ −13,49%
6 Monate 6,00€ −12,33%
Laufendes Jahr 6,12€ −14,05%
1 Jahr 5,89€ −10,73%
3 Jahre 5,65€ −6,92%
5 Jahre 5,34€ −1,59%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Franklin Templeton International Services S.à r.l.
Fondsart Rentenfonds (RF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
NAV 5,26
Auflage 17.04.00
Fondsalter 19 Jahre
Fondsvolumen (09.03.2020) 542 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (02.04.2020) 37 Mio EUR
Fondsmanager Emmanuel Teissier
Rod Macphee
Piero del Monte
Patricia O'Connor
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Anlageidee zum FTIF Fran Euro High Yield A Fonds

Hauptanlageziel dieses Fonds ist die Erzielung hoher laufender Erträge. In zweiter Linie strebt der Fonds Kapitalzuwachs an. Konzentration auf festverzinsliche Schuldtitel europäischer oder nicht europäischer Emittenten, die nach Einschätzung des Fondsmanagements zum Zeitpunkt des Kaufs die höchstmögliche Rendite ohne übermäßiges Risiko bieten. Die Anlage erfolgt hauptsächlich in Schuldtiteln, die auf Euro lauten oder durch festverzinsliche Euro-Schuldtitel abgesichert sind.

Zusammensetzung des FTIF Fran Euro High Yield A Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

FTIF Fran Euro High Yield A im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Franklin Templeton Investment Funds Franklin Euro High Yield Fund A (Ydis) EUR vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,06 +0,06% 105,59€
VB Bielef-Gütersl NachhInv +0,43 +0,82% 52,78€
VermögensManag Balance A-€ −0,34 −0,28% 120,80€
hausInvest ±0,00 ±0,00% 42,33€
VermögensMngmnt Substanz A-€ −0,12 −0,11% 112,12€
PrivatFonds: Kontrolliert −0,47 −0,38% 121,95€
Deka-DividendenStrat CF (A) +2,80 +2,19% 130,76€
grundbesitz europa RC +0,01 +0,03% 39,37€
Dirk Müller Premium Aktien −0,66 −0,64% 102,20€
VermögensMngmnt Wachstum A-€ −0,54 −0,42% 127,46€
VermögensManag Chance A-€ −0,26 −0,20% 131,16€
VOLKSWAGEN VZ +0,08 +0,08% 98,91€
DAX ® −45,05 −0,47% 9.525,77
BRENT +4,36 +14,84% 33,74$
MiniFuture L... +0,09 +0,70% 12,97€
Brent Crude Öl Futur... +2,75 +11,06% 27,62€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
Henkel VZ Neutral 65,00 7,02

Finanz-News

Pandemie der finanziellen Angst Bei der Spanischen Grippe brach die Börse nicht zusammen – daraus können wir lernen

Die Pandemie der finanziellen Angst hat ein Eigenleben. Eine negative Blase an der Börse entsteht, wenn Menschen fallende Kurse beobachten und Geschichten verbreiten. Dann fallen die Kurse in den folgenden Tagen weiter.

Newsletter „Recht & Steuern“ Abgeltungsteuer muss nicht das letzte Wort sein

Premium
Viele Anleger haben zuletzt Verluste erlitten. Wenigstens steuerlich haben sie die Chance, mehr herauszuholen. Wie das geht, steht im neuesten Teil unserer Serie mit Steuertipps.

DAS KRISENFESTE DEPOT Das Comeback der Börsen

Aktien von Börsenbetreibern und Handelsbanken profitieren vom regen Handel an den Kapitalmärkten. Das zieht auch das Corona-Depot nach oben.

Bayern Versicherer zahlen nun doch für Restaurant-Schließungen

Der bayrische Wirtschaftsminister soll eine Vereinbarung mit einigen Versicherern getroffen haben. Voraussetzung sei das Bestehen einer Betriebsschließungsversicherung.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Wirtschaft verliert 701.000 Arbeitsplätze – Börsen starten mit Minus in den Handel

Wichtige Indizes reagieren zum Handelsstart an der Wall Street kaum auf die neuen Hiobsbotschaften: Im März sind in den USA 701.000 Stellen abgebaut wurden – mindestens.
WirtschaftsWoche

Nr. 15 vom 03.04.2020

Die Exit-Strategie

Wie sich die Wirtschaft schon jetzt auf die Zeit nach der Pandemie vorbereitet – und was dabei schieflaufen könnte.

Folgen Sie uns