WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

SPDR MSCI Europe Utilities UCITS ETF

WKN
A1191Y
ISIN
IE00BKWQ0P07
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
−0,80 −0,76%
104,12
Chart von SPDR MSCI Europe Utilities UCITS ETF

Aktuell

Kurs 104,12€
Schluss Vortag 104,92€
Eröffnung 104,78€
Tages-Hoch 104,78€
Tages-Tief 103,86€
Abstand Allzeit-Hoch 0,15%
Abstand Allzeit-Tief 22,50%

Performance

1 Woche 102,62€ +2,24%
1 Monat 99,81€ +5,12%
6 Monate 102,10€ +2,76%
Laufendes Jahr 98,88€ +6,11%
1 Jahr 97,36€ +7,77%
3 Jahre 86,65€ +21,08%
5 Jahre −− −−

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) State Street Global Advisors Ltd.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 05.12.14
Fondsalter 4 Jahre
Fondsvolumen (18.01.2019) 21 Mio EUR
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee −− 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,30% 0,30%
Rücknahmegebühr 0,00 % 0,00%
TER 0,30% 0,30%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum SPDR MSCI Europe Utilities UCI

Das Anlageziel des Indexfonds besteht darin, die Wertentwicklung des Index MSCI Europe Utilities mit Wiederanlage der Nettodividenden nachzubilden. Dieser Index repräsentiert sämtliche dem Sektor des öffentlichen Versorgungswesens zugehörigen europäischen Aktien.

SPDR MSCI Europe Utilities UCI im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: SPDR MSCI Europe Utilities UCITS ETF vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iShares Core MSCI World UETF −0,32 −0,70% 46,08€
AMUNDI MSCI WORLD UCITS ETF - −0,40 −0,16% 255,45€
iShares NASDAQ-100 UCITS ETF −0,24 −0,41% 57,82€
Lyxor ETF Nasdaq 100 ±0,00 ±0,00% 22,91€
Amundi ETF MSCI World Ex Emu U −0,40 −0,15% 266,35€
Lyx MSCI Turkey UETF EUR −0,32 −1,07% 29,46€
HSBC MSCI WORLD UC.ETF DZ −0,02 −0,11% 17,47€
SPDR MSCI ACWI −0,26 −0,24% 108,04€
iShares DAX UCITS ETF (DE) −0,78 −0,81% 95,96€
Deka DAX® UCITS ETF −0,82 −0,80% 101,60€
iShares Core S&P 500 UCITS ETF −0,50 −0,22% 228,90€
Henkel VZ −8,70 −8,97% 88,25€
DAX ® −69,34 −0,62% 11.136,20
Dt.Börse WaveXXL L... +0,24 +1,17% 20,67€
Gold −1,41 −0,13% 1.126,21€
EUR/USD +0,00 +0,02% 1,14$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
MICROSOFT Buy 124,00 −16,33
NOVO-NORDISK NAM.B DK-,20 Buy 450,00 −137,44
Henkel VZ Neutral −− 0,00
E.ON Neutral 10,00 −0,95
ENEL Buy 6,50 −1,34
ENGIE S.A. INH. EO 1 Buy 16,10 −2,40
AKZO NOBEL EO 2 Buy 89,00 −17,00
LINDE PLC EO 0,001 Buy −− 0,00
WACKER CHEM. Buy 120,00 −29,00
CARL-ZEISS MEDITEC Buy 86,00 −8,12

Finanz-News

Trading In Amsterdam wird es wohl keine Bonuslimits für Speedtrader geben

Amsterdam gewinnt im Hochfrequenzhandel an Bedeutung. Die neuen Kapitalvorschriften der EU für Wertpapierfirmen könntend das Image weiter stärken.

Brexit und China belasten Der Dax macht schlapp

Nach der Kursrally in der vergangenen Woche ist der Dax schwach in die neue Woche gestartet. Vor allem Chinas schwächelndes Wirtschaftswachstum, die Brexit-Unsicherheit und enttäuschende Henkel-Prognosen belasten.

Sicherheitssoftware Reich werden mit Hackern

Premium
Die aktuellen Datenskandale sind gut für das Geschäft der Anbieter von Sicherheitssoftware. Mit der Angst vor Cyberattacken lässt sich viel Geld verdienen. Bei welchen Aktien Anleger Profit rausschlagen können.

Viereinhalb-Monats-Hoch Möglicher Bieterwettstreit beflügelt Scout24-Aktien

Scout24 sucht nach einem Käufer – und macht sich dabei rar. Ein Angebot von zwei Finanzinvestoren lehnte der Konzern ab, weil das Angebot zu niedrig sei. Analysten rechnen nun mit einem Bieterwettkampf.

Enttäuschung über Prognosen Henkel-Aktien fallen auf Drei-Jahres-Tief

Der Konsumgüterkonzern Henkel will nach einem Umsatzrückgang im vergangenen Jahr mehr in Wachstum investieren. Die Erlöse sanken 2018 nach vorläufigen Zahlen auf 19,9 Milliarden Euro. Eine Enttäuschung für die Anleger.
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 18.01.2019

Das Ende des Jahrhundertbooms

Die fetten Konjunkturjahre sind vorbei. Worauf sich Unternehmen, Arbeitnehmer und Anleger jetzt einstellen müssen.

Folgen Sie uns