WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Oyster Funds Japan Opportunities C JPY PR

WKN
A0ER4J
ISIN
LU0204987902
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Japanischer Yen
Börse
+55,00 +0,21%
26.155,00
Chart von Oyster Funds Japan Opportunities C JPY PR

Aktuell

Kurs 26.155,00¥
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 7,26%
Abstand Allzeit-Tief 64,93%

Performance

1 Woche 26.743,00¥ −2,40%
1 Monat 27.268,00¥ −4,28%
6 Monate 23.445,00¥ +11,32%
Laufendes Jahr 26.899,00¥ −2,97%
1 Jahr 24.848,00¥ +5,04%
3 Jahre 23.467,00¥ +11,22%
5 Jahre 19.934,00¥ +30,93%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) SYZ Asset Management (Luxembourg) S.A.
Fondsart Aktienfonds (AF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Japanischer Yen
NAV 26.155,00
Auflage 31.03.05
Fondsalter 14 Jahre
Fondsvolumen (--) −− Mio --
Anteilsklassenvol. (18.02.2020) 22 Mio EUR
Fondsmanager Joel Le Saux
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --

Anlageidee zum Oys Japan Opp C JPY PR Fonds

Ziel des Fonds ist es, ein Kapitalwachstum vorwiegend mittels Aktien japanischer Gesellschaften zu erzielen. Der Fondsverwalter kann im Rahmen ihrer vorstehend dargestellten Anlagepolitik ebenfalls mittels Derivate wie Indexfutures (Kauf oder Verkauf eines Indexes zum Tageskurs mit späterem Fälligkeitstermin) und Optionen (Vertragsvereinbarung, die dem Fonds oder der Gegenpartei des Fonds das Recht einräumt, eine Position zu einem bestimmten Preis mit späterem Fälligkeitstermin zu kaufen oder zu verkaufen) Anlagen tätigen.

Zusammensetzung des Oys Japan Opp C JPY PR Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

Oys Japan Opp C JPY PR im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Oyster Funds Japan Opportunities C JPY PR vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 −1,12 −0,77% 144,45€
VermögensManag Balance A-€ +0,01 +0,01% 139,22€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,03 +0,02% 123,78€
PrivatFonds: Kontrolliert −0,29 −0,21% 134,70€
Deka-DividendenStrat CF (A) −0,82 −0,47% 172,33€
Deka-Gl Akt LowRisk CF (A) −0,79 −0,38% 205,19€
UniFavorit:Aktien -net- −0,79 −0,73% 107,80€
UniRBA 3 Märkte -net- −1,03 −0,80% 127,95€
Deka-Industrie 4.0 CF −1,31 −0,81% 159,97€
grundbesitz europa RC +0,01 +0,03% 39,68€
DekaFonds CF −1,65 −1,40% 115,79€
ALLIANZ +1,75 +0,76% 231,20€
DAX ® −84,67 −0,62% 13.579,33
Gold +12,44 +0,83% 1.514,09€
EUR/USD +0,01 +0,65% 1,09$
iSh III Core MSCI... −0,80 −1,33% 59,53€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
PUMA Buy 90,00 −10,30
PUMA Buy 90,00 −10,30
LINDE PLC EO 0,001 Neutral −− 0,00
STMICROELECTRONICS Buy 31,50 −3,09
VIVENDI Buy 30,10 −5,03
CTS EVENTIM Neutral −− 0,00
PATRIZIA IMMO. Neutral 22,50 0,84
ZALANDO SE Buy 53,30 −6,30
PUMA Sell −− 0,00
AIRBUS GROUP Buy 148,00 −17,22

Finanz-News

Riedls Dax-Radar Warum die Aktienmärkte kaum unter Corona leiden

Immer mehr Unternehmen spüren die Folgen des Coronavirus. Doch die Aktienmärkte schlagen sich gut – dank der Notenbanken, die den Zins niedrig halten. Bei langfristigen Renditen sind sogar neue Tiefststände möglich.

Intuitive Surgical, Aegon, Novo Nordisk Die Anlagetipps der Woche

Premium
Versicherer Aegon ist derzeit unterbewertet, Pharmahersteller Novo Nordisk ist weiter im Höhenflug und ein Fonds setzt erfolgreich auf die digitalen Vorreiter: Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Börsennotierte Goldförderer Minenaktien: Turbo für Goldanleger

Goldminenaktien zählen zu den spekulativsten Investments, um von einer Goldpreishausse zu profitieren. Sie gleichen einer Option auf den Goldpreis, nur ohne Laufzeitgrenze. Was derzeit für die Goldminen spricht.

Altersvorsorge Betriebsrente als Kursrisiko

Premium
Steigende Pensionsrückstellungen und Steuerzahlungen belasten Unternehmen, aber auch ihre Anteilseigner zunehmend. Warum die betriebliche Altersvorsorge auch für Aktionäre wichtig ist.

Nikkei, Topix & Co Virus-Sorgen setzen Japans Börse zu – Schanghai stabil

Die Börse Schanghai legt dank Spekulationen auf weitere Konjunkturhilfen der Regierung und der Notenbank zu. In Japan und Südkorea sieht es anders aus.
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns