WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Baloise Fund Invest (Lux) BFI Capital Protect (CHF) PL

WKN
A0DQZB
ISIN
LU0211778906
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Schweizer Franken
Börse
±0,00 ±0,00%
10,92
Chart von Baloise Fund Invest (Lux) BFI Capital Protect (CHF) PL

Aktuell

Kurs 10,92
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 11,15%
Abstand Allzeit-Tief 17,50%

Performance

1 Woche 10,92 ±0,00%
1 Monat 10,92 ±0,00%
6 Monate 10,93 −0,09%
Laufendes Jahr 10,94 −0,18%
1 Jahr 11,05 −1,18%
3 Jahre 11,69 −6,59%
5 Jahre 11,59 −5,78%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) MDO Management Company SA
Fondsart wertgesicherte Fonds (GF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Schweizer Franken
NAV 10,92
Auflage 01.03.05
Fondsalter 14 Jahre
Fondsvolumen (09.09.2019) 0 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (09.09.2019) 0 Mio EUR
Fondsmanager --
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --

Anlageidee zum BFI Lux Cap Protect (CHF) PL Fonds

Der BFI Capital Protect (CHF) investiert in festverzinsliche Wertpapiere. Er hat eine Laufzeit bis zum 1.3.2020. Der Fonds verfügt über eine bedingte formale Garantie in Form einer Kapitalschutzgarantie (die ausführlichen Garantiebedingungen sind dem Rechtsprospekt zu entnehmen).

Zusammensetzung des BFI Lux Cap Protect (CHF) PL Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

BFI Lux Cap Protect (CHF) PL im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Baloise Fund Invest (Lux) BFI Capital Protect (CHF) PL vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,38 +0,30% 128,38€
DWS Top Dividende LD −0,37 −0,29% 129,02€
VermögensManag Balance A-€ +0,18 +0,14% 130,13€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,25 +0,21% 119,27€
PrivatFonds: Kontrolliert −0,11 −0,08% 129,64€
DWS Deutschland +1,93 +0,88% 221,24€
UniRBA 3 Märkte -net- +0,51 +0,45% 112,88€
UniImmo: Europa −0,01 −0,02% 55,19€
Deka-ImmobilienEuropa −0,01 −0,02% 47,12€
UniCommodities UniCommoditie −0,01 −0,02% 43,69€
AGIF Dyn MltAs Stgy 15 A-€ −0,39 −0,35% 110,34€
DT. BANK ±0,00 ±0,00% 7,62€
DAX ® +58,28 +0,47% 12.468,53
Gold −9,90 −0,73% 1.344,49€
Silber Turbo L... −0,52 −11,50% 4,00€
EUR/USD +0,00 +0,09% 1,11$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
AIRBUS GROUP Buy 161,00 −35,56
NOVARTIS NAM. SF 0,50 Buy 105,00 −16,90
PEUGEOT SA EO 1 Sell 18,00 6,07
VOLVO B (FRIA) Sell 135,00 6,92
VOLKSWAGEN VZ Neutral 170,00 −11,94
SCHAEFFLER AG INH. VZO Neutral 9,00 −1,30
HELLA GMBH+CO. KGAA O.N. Neutral 38,00 6,94
DAIMLER Buy 62,00 −13,46
MICHELIN NOM. EO 2 Buy 125,00 −21,95
CONTINENTAL Buy 150,00 −23,60

Finanz-News

Einstiegschancen „Viele Immobilien-Aktien notieren erheblich unter Wert“

Premium
Berlins Regulierungswut setzt deutschen Wohnimmobilienaktien zu. Bei einigen lohnt sich ein Investment aber – trotz Staatseingriffen. Wo sich Chancen bieten.

Geheimnistuerei und Patzer C&A-Holding will Tochter in Brasilien an die Börse bringen

Der Brenninkmeijer-Clan plant überraschend den Börsengang seiner C&A-Modehäuser in Brasilien. Doch im Vorfeld kam einiges an die Öffentlichkeit, was die Familie lieber verdeckt gehalten hätte.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street eröffnet etwas höher – S&P 500 notiert nahe Allzeithoch

Entspannungssignale im Handelsstreit treiben die US-Börsen an. Die wichtigen Leitindizes Dow Jones und S&P 500 könnten zum Wochenschluss ihre Allzeithochs übertreffen.

Riedls-Dax-Radar Börse nimmt Anlauf auf altes Allzeithoch

Das Comeback der Industrieaktien um BASF, Daimler und Siemens beflügelt die Börsen. Wenn die Konjunktur nicht vollends abkippt, könnte der Dax noch im Herbst bis auf sein Allzeithoch vordringen.

Börsengang Bayerische Technologiefirma Congatec will an die Frankfurter Börse

Noch in diesem Jahr soll der Börsengang von Congatec stattfinden, wie das Technologieunternehmen erklärt. Die Einnahmen sollen sich auf rund 100 Millionen Euro belaufen.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns