WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

MB Fund Flex Plus

WKN
A0F6X2
ISIN
LU0230369240
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
+0,04 +0,07%
61,48
Chart von MB Fund Flex Plus

Aktuell

Kurs 61,48€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 0,31%
Abstand Allzeit-Tief 32,27%

Performance

1 Woche 61,37€ +0,18%
1 Monat 61,56€ −0,13%
6 Monate 60,51€ +1,60%
Laufendes Jahr 58,19€ +5,65%
1 Jahr 59,03€ +4,15%
3 Jahre 57,12€ +7,62%
5 Jahre 56,85€ +8,15%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A.
Fondsart Rentenfonds (RF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
NAV 61,48
Auflage 21.09.05
Fondsalter 14 Jahre
Fondsvolumen (05.12.2019) 32 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (05.12.2019) 32 Mio EUR
Fondsmanager --
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Anlageidee zum MB Fund Flex + Fonds

Ziel des Fonds ist es, jedes Jahr ein positives E rgebnis zu erwirtschaften. Zu diesem Zweck investiert des Fonds vor allem in fest- und v ariabel verzinsliche Wertpapiere (sog. Rentenpapiere). Weiterer Investitionsschwerpunkt sind Index- und Discountzertifikate. Vorzugsweise werden Anlagen in Euro getätigt. Die Auswahl der einzelnen Wertpapiere wird durch das Fondsmanagement getroffen. Der Fonds setzt Derivategeschäfte ein, um mögli che Verluste zu verringern oder um höhere Wertzuwächse zu erzielen.

Zusammensetzung des MB Fund Flex + Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

MB Fund Flex + im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: MB Fund Flex Plus vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 −0,22 −0,17% 132,23€
VermögensManag Balance A-€ +0,20 +0,15% 131,50€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,03 +0,03% 119,23€
grundbesitz europa RC ±0,00 ±0,00% 40,55€
B.A.U.M. Fair Future Fds A +0,19 +0,18% 107,18€
DekaFonds CF −0,70 −0,62% 111,73€
Deka-DividendenStrat CF (A) −0,37 −0,22% 164,97€
DWS Cncpt Kaldemorgen SCR +0,40 +0,33% 120,32€
DWS Top Dividende LD −0,05 −0,04% 128,51€
UniRBA 3 Märkte -net- +0,27 +0,23% 118,52€
AGIF Dyn MltAs Stgy 15 A-€ −0,07 −0,06% 109,85€
WIRECARD +0,20 +0,17% 115,10€
DAX ® +111,78 +0,86% 13.166,58
Gold −8,91 −0,67% 1.320,41€
K+S WaveUnlimited S... −0,02 −0,67% 2,96€
EUR/USD −0,00 −0,41% 1,11$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
BP PLC DL-,25 Buy 6,00 −1,25
ROYAL DUTCH SHELL A EO-07 Buy 28,50 −6,60
AXA Buy 29,00 −4,14
MERCK Sell 94,00 10,50
DRAEGERWERK VZO O.N. Sell 45,00 10,60
ENGIE S.A. INH. EO 1 Buy 16,00 −1,42
UNIPER SE NA O.N. Neutral 28,50 1,07
FR. TELECOM Buy 16,30 −2,66
PATRIZIA IMMO. Buy 23,00 −3,57
METRO AG ST O.N. Neutral 15,20 −1,03

Finanz-News

Öl Mexiko verkündet größten Ölfund seit 30 Jahren

Ab 2020 will Mexiko 69.000 Barrel Öl täglich produzieren. Ein neu entdecktes Ölfeld im Golfküstenstaat Tabasco soll das möglich machen.

GKV Gesetzliche Krankenkassen vergrößern Defizit

In den ersten neun Monaten des Jahres wurde ein Defizit von 741 Millionen Euro verbucht, wie das Bundesgesundheitsministerium am Freitag mitteilte.

Newsletter „Recht & Steuern“ Wie Anleger den Fiskus an Verlusten beteiligen

Geht ein Investment schief, sollten Anleger Verluste wenigstens steuerlich verrechnen können. Das Finanzamt stellt sich aber manchmal quer. Gegenwehr ist dann möglich.

Riedls Dax-Radar Rezessionsangst oder optimistische Börsen – wer hat Recht?

2019 dürfte an den Börsen versöhnlich enden, weil die Geldpolitik expansiv bleibt und es viele starke Unternehmen gibt, die die Konjunktur stützen. Sein bisheriges Hoch um 13.600 Punkte kann der Dax immer noch erreichen.

Tokyu, Fraport, Nintendo Die Anlagetipps der Woche

Premium
Der Transportkonzern Tokyu freut sich auf Olympia in Tokio, Flughafenbetreiber Fraport ist jetzt günstig und Nintendo bringt die Switch-Konsole nach China. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 05.12.2019

Das politisch unkorrekte Klimapaket

Der Verzicht auf Inlandsflüge und Fleisch rettet nicht das Klima. Das kann nur radikale Marktwirtschaft - und vielleicht sogar Gentechnik und Atomkraft. Über teure Dogmen und Irrtümer in der Klimadiskussion.

Folgen Sie uns