WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Pictet Greater China P EUR

WKN
A0J4DV
ISIN
LU0255978347
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
±0,00 ±0,00%
501,93
Chart von Pictet Greater China P EUR

Aktuell

Kurs 501,93€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 9,81%
Abstand Allzeit-Tief 72,49%

Performance

1 Woche 492,09€ +2,00%
1 Monat 480,58€ +4,44%
6 Monate 479,84€ +4,60%
Laufendes Jahr 424,16€ +18,34%
1 Jahr 528,92€ −5,10%
3 Jahre 347,30€ +44,52%
5 Jahre 269,60€ +86,18%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Pictet Asset Management (Europe) S.A.
Fondsart Aktienfonds (AF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
NAV 501,93
Auflage 14.06.06
Fondsalter 12 Jahre
Fondsvolumen (20.03.2019) 179 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (20.03.2019) 5 Mio EUR
Fondsmanager David Chen
Pauline Dan
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --

Fondsdokumente

-- (DE) 08.02.2019 Download
-- (EN) 08.02.2019 Download
-- (EN) 01.12.2018 Download
-- (DE) 01.12.2018 Download
-- (DE) 30.09.2018 Download
-- (EN) 30.09.2018 Download
-- (DE) 31.03.2018 Download
-- (EN) 31.03.2018 Download

Anlageidee zum Pictet Greater CN P € Fonds

Der Teilfonds strebt Kapitalzuwachs an. Dazu legt er mindestens zwei Drittel des Fondsvermögens in Aktien von Unternehmen an, deren Haupttätigkeit oder Geschäftssitz in China, Taiwan oder Hongkong liegt.

Zusammensetzung des Pictet Greater CN P € Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

Pictet Greater CN P € im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Pictet Greater China P EUR vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,74 +0,63% 119,02€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,15 +0,13% 116,15€
VermögensManag Balance A-€ +0,12 +0,10% 125,97€
DWS Top Dividende LD −0,54 −0,44% 122,81€
UniIndustrie 4.0 A +0,32 +0,66% 48,46€
DWS Deutschland −3,80 −1,79% 208,10€
PrivatFonds: Kontrolliert +0,07 +0,06% 127,29€
CS EUROREAL A € ±0,00 ±0,00% 7,90€
Deka-DividendenStrat CF (A) +1,23 +0,79% 156,06€
DJE Zins & Dividende PA€ +0,93 +0,65% 144,50€
UniGlobal +1,84 +0,84% 220,87€
WIRECARD ±0,00 ±0,00% 101,50€
DAX ® −189,29 −1,64% 11.360,67
Gold +11,85 +1,03% 1.162,75€
DAX ® Index open... −2,32 −2,00% 113,57€
EUR/USD −0,01 −0,77% 1,13$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
DT. BANK Sell 7,50 −0,25
ZURICH INSUR.GR.NA.SF0,10 Neutral 359,00 −30,11
HAPAG-LLOYD AG NA O.N. Buy 40,00 −13,00
FRESENIUS SE+CO.KGAA O.N. Buy 52,00 −5,88
DANONE Sell 61,00 7,06
BBVA Buy 6,70 −1,31
ENEL Buy 5,65 −0,03
ADYEN N.V. EO-,01 Neutral 670,00 4,00
MÜNCH. RÜCK Neutral 220,00 −11,50
EVONIK INDUSTRIES NA O.N. Buy 34,00 −9,77

Finanz-News

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Premium
Sportartikelhersteller Li Ning holt auf Nike und Adidas auf, Casinobetreiber Nagacorp hat die Lizenz zum Spielen und Brauereikonzern AB InBev bietet solide Rendite. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Deutsche-Bank-Tochter Fondsgesellschaft DWS erwartet Mittelzuflüsse – Marge unter Druck

Die von der DWS verwalteten Vermögen sind im vergangen Jahr stetig geschrumpft. Nun erwartet die Deutsche-Bank-Tochter eine Trendwende.

Familienunternehmen Orthopädiefirma Medacta plant Börsengang im April

Das Schweizer Familienunternehmen wächst rasant und will der erste Neuzugang an der Schweizer Börse in diesem Jahr werden. Anleger sind optimistisch.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Konjunktursorgen belasten die Wall Street – Apple setzt Höhenflug zu

Enttäuschende Konjunkturdaten aus Europa setzen der Wall Street am Freitag zum Handelsbeginn zu. Zu den größten Verlieren zählt Nike.

Bitbond STO Das erste Wertpapier in der Blockchain

Das Start-up Bitbond gibt gerade die erste deutsche Anleihe in der Blockchain aus. Und schafft dabei für Krypto-Anleger ohne Bank und Verwahrstelle eine Transparenz, wie es sie sonst nur im regulären Börsenhandel gibt.
WirtschaftsWoche

Nr. 13 vom 22.03.2019

Wer schützt die Vermieter?

Immobilienbesitzer sind das neue Feindbild der Republik. Mietpreisbremsen, Regulierungswahn und Enteignungen sollen ihre Rendite drücken – verschärfen aber die Wohnungsnot.

Folgen Sie uns