WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

UniVorsorge 7 ASP

WKN
A1JS2X
ISIN
LU0732152698
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
+0,38 +0,50%
76,12
Chart von UniVorsorge 7 ASP

Aktuell

Kurs 76,12€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 0,00%
Abstand Allzeit-Tief 44,51%

Performance

1 Woche 74,34€ +1,88%
1 Monat 71,70€ +5,63%
6 Monate 66,63€ +13,67%
Laufendes Jahr 66,48€ +13,93%
1 Jahr 64,55€ +17,34%
3 Jahre 69,33€ +9,25%
5 Jahre 49,04€ +54,45%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Union Investment Luxembourg S.A.
Fondsart Rentenfonds (RF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
NAV 76,12
Auflage 01.06.12
Fondsalter 7 Jahre
Fondsvolumen (21.06.2019) 679 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (21.06.2019) 643 Mio EUR
Fondsmanager --
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --

Anlageidee zum UniVorsorge 7 ASP Fonds

Ziel des Rentenfonds ist es, neben der Erwirtschaftung marktgerechter Erträge langfristig ein Kapitalwachstum zu erwirtschaften. Das Fondsvermögen wird überwiegend angelegt in internationale fest- und variabel verzinsliche Anleihen (einschließlich Zero-Bonds). Daneben können für den Fonds Wandel- und Optionsanleihen sowie Genussscheine erworben werden. Die Anlageentscheidungen werden auf Basis von aktuellen Kapitalmarkteinschätzungen getroffen. Es können auch bis zu 100% in Bankguthaben bzw. Geldmarktinstrumente investiert werden. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) des Fonds soll ca. 10 bis 30 Jahre betragen.

Zusammensetzung des UniVorsorge 7 ASP Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

UniVorsorge 7 ASP im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: UniVorsorge 7 ASP vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 −0,39 −0,32% 122,47€
VermögensManag Balance A-€ −0,20 −0,16% 127,28€
VermögensMngmnt Substanz A-€ −0,05 −0,04% 117,32€
Stabilitas SILBER+WEISSMET P ±0,00 ±0,00% 32,01€
UniGlobal Vorsorge −1,50 −0,71% 208,76€
Pictet Water P € ±0,00 ±0,00% 331,84€
DWS Top Dividende LD +0,06 +0,05% 126,42€
Amundi Ethik Fonds A € −0,01 −0,17% 5,90€
Ethna-AKTIV A +0,02 +0,02% 128,19€
PrivatFonds: Kontrolliert −0,10 −0,08% 128,63€
grundbesitz europa RC +0,01 +0,02% 40,17€
THYSSENKRUPP +0,86 +7,35% 12,55€
DAX ® +13,32 +0,11% 12.241,76
BRENT +1,62 +2,49% 66,73$
EUR/USD +0,00 +0,07% 1,14$
iSh III Core MSCI... +0,23 +0,46% 50,61€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
WALLSTREET:ONLINE INH ON Buy 73,70 −24,20
GRENKE AG NA O.N. Buy 115,00 −24,70
BMW ST Neutral 70,00 −5,48
MORPHOSYS Neutral 96,00 −13,15
SOFTWARE AG NA O.N. Buy −− 0,00
MICHELIN NOM. EO 2 Buy 135,00 −25,05
YARA INTERNATIONAL NK1,70 Neutral 400,00 23,33
SCHNEIDER Sell 62,00 17,10
BMW ST Sell 63,00 1,52
CARREFOUR Buy 20,10 −3,47

Finanz-News

Immobilientag Die heillos überschätzte Enteignungs-Debatte

Enteignungen sind derzeit in der Debatte allgegenwärtig. Allein: Die Realität scheint sich nicht darum zu scheren. Immobilien bleiben attraktiv – und auch die meisten Deutschen lehnen Enteignungen ab.

Wirtschaft im Weitwinkel Wohin mit dem Geld im Niedrigzins-Umfeld?

Für Sparer sind die niedrigen Zinsen ein Graus. Auf dem Konto wird das Geld weniger, weil die Gebühren die Mini-Zinsen meist übersteigen. Und nach Abzug der Inflation ist der Wertverlust noch größer. Was tun?

Wohnimmobilien Immobilien-Boom ungebrochen – Preise steigen zu Jahresbeginn um fünf Prozent

Die Preise für Wohnimmobilien liegen im ersten Quartal um fünf Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Seit Ende 2015 beträgt das Plus 22 Prozent.

Euro/Dollar Eurokurs etwas schwächer

Der Euro kann am Mittwoch sein Dreimonatshoch vom Vortag nicht halten. Vor allem der stärkere US-Dollar belastete die Gemeinschaftswährung.

Rohstoffe Ölpreise legen deutlich zu

Die Ölpreise profitieren am Mittwoch von sinkenden Rohölvorräten in den USA und legen deutlich zu.
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 21.06.2019

Trumps größter Fehler

Washingtons Wirtschaftskrieger spalten die Welt. Den weiteren Aufstieg Chinas werden sie nicht verhindern – aber sie machen militärische Konflikte wahrscheinlicher.

Folgen Sie uns