WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

UBS (Irl) ETF plc S&P 500 UCITS ETF A (USD)

WKN
A1JVB5
ISIN
IE00B7K93397
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
+0,22 +0,49%
45,24
Chart von UBS (Irl) ETF plc S&P 500 UCITS ETF A (USD)

Aktuell

Kurs 45,24€
Schluss Vortag 45,02€
Eröffnung 45,14€
Tages-Hoch 45,28€
Tages-Tief 45,12€
Abstand Allzeit-Hoch 11,06%
Abstand Allzeit-Tief 63,48%

Performance

1 Woche 44,14€ +2,00%
1 Monat 44,68€ +0,76%
6 Monate 47,69€ −5,60%
Laufendes Jahr 46,20€ −2,55%
1 Jahr 41,75€ +7,85%
3 Jahre 32,17€ +39,96%
5 Jahre 28,44€ +58,30%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) UBS Fund Management (Luxembourg) S.A.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 11.04.12
Fondsalter 8 Jahre
Fondsvolumen (31.07.2020) 346 Mio EUR
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall halbjährlich
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee −− 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,12% 0,12%
Rücknahmegebühr 0,00 % 0,00%
TER 0,12% 0,12%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum UBS(Irl) S&P500 UETF A

Der Fonds investiert grundsätzlich in Aktien, die im S&P 500 vertreten sind. Die relative Gewichtung der Gesellschaften entspricht dabei der jeweiligen Indexgewichtung. Das Anlageziel besteht darin, die Kurs- und Renditeentwicklung des S&P 500 Index nach Abzug von Gebühren nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.

UBS(Irl) S&P500 UETF A im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: UBS (Irl) ETF plc S&P 500 UCITS ETF A (USD) vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iSh III Core MSCI Wrld $(A) +0,09 +0,16% 53,82€
Amnd IS Amundi MSCI World ex +1,83 +0,62% 297,03€
MUF Lyxor New Energy UC Dist +0,29 +0,89% 32,70€
Xtr MSCI USA Information 1D +0,21 +0,49% 44,03€
MUL MSCI Wrld IT TR UETF C-€ +2,10 +0,57% 369,80€
UBS ETF MSCI Wrld Soc Resp A +0,67 +0,74% 91,11€
MUF Lyxor MSCI World UC Dist +1,20 +0,61% 196,52€
Deka DAX® UCITS ETF +0,50 +0,44% 114,38€
iSh Core S&P 500 UETF $(D) +0,12 +0,43% 28,00€
HSBC ETFs MSCI WORLD UETF $ +0,12 +0,60% 19,85€
iSh V Gold Producers UE $(A) +0,27 +1,67% 16,30€
BMW ST −1,71 −2,94% 56,43€
DAX ® +89,13 +0,71% 12.690,00
Gold +7,45 +0,44% 1.718,55€
BERKSHIRE HATHAWAY... +0,05 +0,34% 14,68€
EUR/USD +0,00 +0,18% 1,18$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
VONOVIA Buy 60,00 −1,94
BMW ST Neutral 55,00 1,43
VONOVIA Buy 59,00 −0,94
DT. POST Buy 40,51 −4,40
PFEIFFER VAC. Neutral 140,00 19,40
DANONE Buy 64,00 −7,60
NESTLE NAM. SF-,10 Neutral 109,00 −11,49
E.ON Neutral 10,00 −0,04
BP PLC DL-,25 Buy 3,70 −0,57
L'OREAL Buy 310,00 −25,00

Finanz-News

Nikkei, Topix & Co Kosten der Pandemie belasten Stimmung an Asiens Börsen

Dass in den USA ein weiteres Corona-Hilfspaket stockt, macht die Anleger vorsichtig. Gefragt sind daher sichere Häfen wie Anleihen und Gold.

Neuer Höchstkurs Rekordjagd treibt Goldpreis deutlich über 2000 Dollar

Erst am Dienstagabend hat der Goldpreis die Marke von 2000 US-Dollar geknackt. Doch die Rekordjagd geht noch weiter: Experten rechnen mit einer Fortsetzung des Gold-Höhenflugs.

Öl Ölpreise sinken leicht nach starken Vortagesgewinnen

Ein zähes Ringen in Washington über ein neues Corona-Hilfspaket sorgte für zunehmende Nervosität an den Finanzmärkten. Die Ölpreise geben leicht nach.

Euro/Dollar Euro steigt über Marke von 1,18 US-Dollar

Die Dollar-Schwäche am Devisenmarkt verleiht dem Euro Auftrieb. Im Tagesverlauf stehen die politischen und konjunkturelle Entwicklung im Fokus.

Wohnimmobilien in der Coronakrise Kommt jetzt die Flut am Häusermarkt?

Premium
Kurzarbeit und Homeoffice werden den Boom bei Gewerbeimmobilien beenden. Angehende Selbstnutzer hoffen nun, dass Corona die deutsche Wohnraumwüste mit günstigen Immobilien flutet. Kommt für sie jetzt die Zeit zum Kaufen?
WirtschaftsWoche

Nr. 32 vom 31.07.2020

Der unmögliche Geschäftsfreund

Auf dem Weg zur Supermacht sucht China die Konfrontation mit dem Westen. Deutsche Firmen drohen zwischen die Fronten zu geraten.

Folgen Sie uns