WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

GBP/CNY

WKN
GBPCNY
ISIN
--
Wertpapiertyp
Währung
Währung
Chinesischer Renminbi Yuan
Börse
−0,0175 −0,19%
9,0049
Chart von GBP/CNY

Aktuell

Kurs 9,0049
Schluss Vortag 9,0225
Eröffnung −−
Geld 8,9915
Brief 9,0184
Abstand Allzeit-Hoch 99,43%
Abstand Allzeit-Tief 48,78%

Performance

1 Woche 8,9452 +0,86%
1 Monat 8,7761 +2,80%
6 Monate 8,8803 +1,60%
Laufendes Jahr 8,7928 +2,61%
1 Jahr 8,8728 +1,68%
3 Jahre 9,8854 −8,73%
5 Jahre 9,8808 −8,69%

Währungsrechner

Mit dem Währungsrechner können Sie die aktuellen Kurse zwischen allen Länder der Welt berechnen.

1 Euro 1,1676 US-Dollar
5 Euro 5,8380 US-Dollar
10 Euro 11,6759 US-Dollar
20 Euro 23,3519 US-Dollar
50 Euro 58,3797 US-Dollar
100 Euro 116,7595 US-Dollar
500 Euro 583,7975 US-Dollar
1.000 Euro 1.167,5950 US-Dollar
  • 1,1676 USD
19. September 2018, 15:24 Uhr 1 EUR = 1,1676 USD / 1 USD = 0,8565 EUR

Crossrates

EUR - 1,1676 131,0185 0,8887 1,1313 1,6090 9,1589 77,9600 17,0980 8,0019
USD 0,8563 - 112,2060 0,7610 0,9689 1,3783 7,8439 66,7612 14,6434 6,8530
JPY 0,0076 0,0089 - 0,0068 0,8634 0,0123 0,0699 0,5947 0,1305 0,0611
GBP 1,1252 1,3139 147,4290 - 1,2730 1,8106 10,3063 87,7066 19,2401 9,0049
CHF 0,8839 1,0319 115,8085 0,7853 - 1,4222 8,0941 68,8756 15,1183 7,0715
AUD 0,6215 0,7257 81,4270 0,5522 0,7031 - 5,6912 48,4286 10,6302 4,9722
HKD 0,1092 0,1274 14,3047 0,0970 0,1230 0,1757 - 8,5094 1,8678 0,8737
RUB 0,0128 0,0150 1,6815 0,0114 0,0145 0,0206 0,1175 - 0,2195 0,1027
ZAR 0,0585 0,0683 7,6625 0,0519 0,0661 0,0941 0,5354 4,5558 - 0,4677
CNY 0,1250 0,1459 16,3777 0,1111 0,1414 0,2011 1,1446 9,7398 2,1379 -
EUR
Euro, EUR
USD
US-Dollar, USD
JPY
Japanischer Yen, JPY
GBP
Britisches Pfund, GBP
CHF
Schweizer Franken, CHF
AUD
Australischer Dollar, AUD
HKD
HongKong-Dollar, HKD
RUB
Russischer Rubel, RUB
ZAR
Südafrikanischer Rand, ZAR
CNY
Chinesischer Renminbi Yuan, CNY

GBP/CNY im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: GBP/CNY vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Devisen

EUR/USD +0,0006 +0,0488% 1,1676$
EUR/CHF +0,0057 +0,5086% 1,1313
EUR/GBP +0,0010 +0,1155% 0,8887£
EUR/ZAR −0,2883 −1,6585% 17,0980
EUR/CZK +0,0173 +0,0680% 25,4473
EUR/AUD −0,0067 −0,4174% 1,6090
EUR/NOK +0,0255 +0,2675% 9,5424
GBP/EUR −0,0012 −0,1056% 1,1252€
EUR/JPY −0,1205 −0,0919% 131,0185¥
EUR/PLN +0,0036 +0,0848% 4,2919
EUR/RUB −0,6944 −0,8828% 77,9600
DAX ® +24,50 +0,20% 12.182,17
XAU/EUR +5,31 +0,52% 1.032,01€
UBS LDN CALL42 −0,03 −0,22% 13,58€
EUR/USD +0,00 +0,05% 1,17$
ETFS OIL SECS... +0,64 +4,24% 15,73€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
NOVO-NORDISK NAM.B DK-,20 Sell 200,00 100,62
OSRAM LICHT AG NA O.N. Neutral 41,00 −3,12
CECONOMY ST Neutral 7,70 −1,32
MICROSOFT Buy 125,00 −12,27
SAFRAN INH. EO -,20 Buy 136,00 −16,55
UTD.INTERNET Buy 64,00 −22,37
DT. TELEKOM Neutral 14,00 −0,30
DT. BANK Sell 8,00 2,00
1+1 DRILLISCH AG O.N. Buy 69,00 −26,64
IMPERIAL BRANDS PLC LS-10 Buy 33,50 −7,99

Finanz-News

Studie Großbanken leiden stärker als kleine

Premium
Vor allem kleine Banken wie Sparkassen und Volksbanken ächzen unter den Spätfolgen der Finanzkrise – hieß es jedenfalls bisher. Doch neue Erkenntnisse legen genau das Gegenteil nahe.

Schädlich für die Volkswirtschaft Warum Aktienrückkäufe so gefährlich sind

Premium
Unternehmen stecken so viel Geld in Aktienrückkäufe wie lange nicht mehr. Das treibt die Börsenkurse und freut die Aktionäre. Doch die Rückkäufe bergen hohe Risiken – für die Unternehmen und die Volkswirtschaft.

Öl Ölpreise steigen weiter

Nach dem starken Anstieg vom Vortag ist das Öl auch am Mittwoch teurer geworden. Grund dafür sind die Entwicklungen in Saudi-Arabien.

Verkehrte (Finanz-)Welt Initial Coin Offerings – Intransparenz bremst Wachstum

Trotz der teilweise verheerenden Kursverluste von Kryptowährungen sind Neuemissionen, sogenannte Initial Coin Offerings (ICOs), als Geldquelle weiterhin beliebt. Die anhaltende Intransparenz könnte dem Boom aber bremsen.

US-Sanktionen Opec will sich nicht gegen sein Mitglied Iran ausspielen lassen

Die Opec will weiter an Absprachen über begrenzte Fördermengen festhalten. Die Ölpreise könnten dann durch die angekündigten US-Sanktionen gegen Öl aus dem Iran noch weiter steigen.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 14.09.2018

Rettet dieser Mann das Warenhaus?

Konzernchef Stephan Fanderl vollstreckt die Fusion von Karstadt und Kaufhof. Sein Geheimplan sieht harte Einschnitte vor – und sichert den Eigentümern Milliarden.

Folgen Sie uns