WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

NATIONAL-BANK Dividendenstrategie Deutschland

WKN
A141WB
ISIN
DE000A141WB4
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
−0,83 −1,83%
44,55
Chart von NATIONAL-BANK Dividendenstrategie Deutschland

Aktuell

Kurs 44,55€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 26,36%
Abstand Allzeit-Tief 29,18%

Performance

1 Woche 43,22€ +5,00%
1 Monat 40,64€ +11,66%
6 Monate 53,32€ −14,90%
Laufendes Jahr 53,53€ −15,22%
1 Jahr 48,39€ −6,22%
3 Jahre 53,80€ −15,65%
5 Jahre −− −−

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH
Fondsart Aktienfonds (AF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
NAV 44,55
Auflage 11.05.16
Fondsalter 4 Jahre
Fondsvolumen (28.05.2020) 43 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (28.05.2020) 43 Mio EUR
Fondsmanager --
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Anlageidee zum NATIONAL-BANK Dividendenstra Fonds

Das Anlageziel des Fonds ist es mittel- bis langfristig einen benchmarkunabhängigen Wertzuwachs durch Aktienkurssteigerungen sowie ordentliche Erträge durch die Vereinnahmung von Dividenden zu generieren. Der Fonds investiert gezielt in dividendenstarke Titel. Der Fokus liegt dabei überwiegend auf Unternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben. Dabei erfolgt die Auswahl nach fundamentalen Kennzahlen. Neben der Dividendenrendite sind nachhaltige Ausschüttungsquoten und die Steigerung von Dividendenausschüttungen wichtige Kriterien.

Zusammensetzung des NATIONAL-BANK Dividendenstra Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

NATIONAL-BANK Dividendenstra im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: NATIONAL-BANK Dividendenstrategie Deutschland vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 −0,01 −0,01% 106,32€
VermögensManag Balance A-€ −0,09 −0,07% 126,67€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,01 +0,01% 115,90€
VermögensManagement Rendit A −0,13 −0,13% 100,27€
VermögensManag Chance A-€ −0,65 −0,46% 140,61€
VermögensMngmnt Wachstum A-€ −0,38 −0,28% 135,16€
Deka-Industrie 4.0 CF +2,87 +1,93% 151,67€
Deka-DividendenStrat CF (A) +1,58 +1,10% 144,79€
PrivatFonds: Kontrolliert +0,24 +0,19% 125,92€
Ampega GenderPlus Aktienfds −0,83 −0,81% 101,67€
Vermman Stars of Mul Asset A +0,13 +0,12% 108,20€
LUFTHANSA −0,30 −3,10% 9,50€
DAX ® +434,43 +3,75% 12.021,28
BRENT +4,39 +12,54% 39,39$
EUR/USD +0,00 +0,32% 1,12$
iSh III Core MSCI... +0,49 +0,95% 52,74€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
HHLA Neutral 14,00 1,04
USU SOFTWARE AG Neutral 19,15 −1,00
RWE ST Buy 33,00 −2,50
E.ON Buy 11,50 −1,84
1+1 DRILLISCH AG O.N. Buy 30,00 −6,96
TELEFONICA DTLD HLDG NA Buy 2,90 −0,06
DT. TELEKOM Neutral 17,20 −2,52
DRAEGERWERK VZO O.N. Neutral 74,00 −2,20
GEA GROUP Sell 25,00 3,26
DIAGEO PLC LS-,28935185 Sell 26,00 2,31

Finanz-News

Öl Russland hat nach Opec+-Einigung Ölproduktion im Mai gedrosselt

Laut mehreren Medienberichten will das Land die Kürzung der Fördermengen nach dem Ölpreisverfall um weitere Monate bis mindestens Ende Juli verlängern.

Aktienindex EasyJet und „Aida"-Mutter Carnival vor Abstieg aus FTSE

Der Billig-Flieger und der Kreuzfahrt-Anbieter müssen ihre Plätze im Index der wichtigsten britischen Unternehmen räumen. Aufstiegschancen hat der Software-Anbieter Avast.

Nachhaltiges Investment Deutsche Bank sammelt mit Öko-Anleihe halbe Milliarde ein

Die Deutsche Bank will Öko-Projekte wie den Ausbau Erneuerbarer Energien finanzieren. Dafür hat sie nun 500.000 Euro von Investoren eingeworben.

Dax-Konzern droht Abstufung Moody’s prüft Bonität von Wirecard

Dem Zahlungsdienstleister Wirecard droht eine Herabstufung durch die Ratingagentur Moody's – mit möglicherweise teuren Folgen.

Studie Niedrigzinsen können Immobilienkäufern große Ersparnis bringen

Wer ein Haus oder eine Wohnung abbezahlt, kann laut einer Untersuchung mit günstigen Anschlussfinanzierungen im Schnitt fünfeinhalb Jahre früher schuldenfrei sein
WirtschaftsWoche

Nr. 23 vom 29.05.2020

Was nun, Mister Wirecard?

Gründer Markus Braun hat zu viele Fragen zu seinen Bilanzen und fragwürdigen Partnern offen gelassen. Das Endspiel um den Bezahlkonzern dominiert jetzt ein neuer starker Mann.

Folgen Sie uns