WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

UniGarant95: ChancenVielfalt (2020)

WKN
A1W0Q3
ISIN
LU0945322997
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
+0,06 +0,05%
114,29
Chart von UniGarant95: ChancenVielfalt (2020)

Aktuell

Kurs 114,29€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 2,54%
Abstand Allzeit-Tief 15,50%

Performance

1 Woche 114,31€ −0,07%
1 Monat 114,19€ +0,04%
6 Monate 113,38€ +0,75%
Laufendes Jahr 110,15€ +3,70%
1 Jahr 112,97€ +1,12%
3 Jahre 108,93€ +4,87%
5 Jahre 103,95€ +9,89%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Union Investment Luxembourg S.A.
Fondsart wertgesicherte Fonds (GF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
NAV 116,62
Auflage 27.09.13
Fondsalter 6 Jahre
Fondsvolumen (10.10.2019) 31 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (10.10.2019) 31 Mio EUR
Fondsmanager Thomas Heib
Tobias Windmeier
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --

Anlageidee zum UniGarant95: ChaVielf 2020 Fonds

Beim UniGarant95: ChancenVielfalt (2020) handelt es sich um einen Garantiefonds mit begrenzter Laufzeit, die am 25. September 2020 endet. Für diesen Fonds garantiert Union Investment Luxembourg S.A. den Anlegern zum Laufzeitende einerseits einen Mindestanteilwert von 95,00 Euro (abzüglich Ausschüttungen, Steuerabzügen und deren fiktivem Ertrag, genaue Garantiebedingungen siehe Verkaufsprospekt). Andererseits können Anleger mittelbar von der durchschnittlichen (Quartalswerte) Entwicklung eines Index oder Korbes aus Indizes beziehungsweise Investmentfonds und Terminkontrakten auf mehrere Anlageklassen wie Aktien, Renten, Rohstoffe und Geldmarkt profitieren (Basiswert). Das Fondsvermögen wird innerhalb der zulässigen Vermögensgegenstände (beispielsweise Anleihen von Staaten, Bundesländern oder Supranationalen Institutionen, Indexzertifikate, Swaps und Optionen/Optionsscheine) so investiert, dass dem Anleger die Mindestanteilwertgarantie von 95,00 Euro zum Laufzeitende gewährleistet werden kann. Um von den Marktentwicklungen zu profitieren, wird mittelbar beispielsweise in den Basiswert auf verschiedene Anlageklassen investiert, so dass der Fonds von der durchschnittlichen (Quartalswerte) Entwicklung des Basiswertes profitieren kann (Durchschnittswert). Bei dem Basiswert handelt es sich um einen risikoadjustierten Index oder Korb. Das heißt, die Schwankungsbreite des Basiswerts ist auf den Maximalwert von 10 Prozent beschränkt. Dazu schichtet der Basiswert bei höheren Schwankungen aus den jeweiligen Assetklassen in den Geldmarkt um. Bei niedrigeren Schwankungen erhöht der Basiswert die Investitionsquote auf bis zu 150 Prozent. Die Anlageentscheidungen werden zum Auflegungszeitpunkt auf Basis von aktuellen Kapitalmarkteinschätzungen getroffen. Die Höhe des Anteilwerts des Fonds zum Laufzeitende hängt maßgeblich davon ab, wie sich der Basiswert während der Laufzeit entwickelt. Dabei geht der Basiswert mit seiner durchschnittlichen Entwicklung auf der Grundlage von Quartalswerten in die Bewertung ein. Zur Bildung des finalen Durchschnittswertes des Basiswerts wird die Wertentwicklung an den Quartalsstichtagen festgeschrieben und durch die Anzahl der Stichtage geteilt. In Erfüllung der von der Union Investment Luxembourg S.A. ausgesprochenen Garantie wird die Verwaltungsgesellschaft falls erforderlich durch eine Zahlung aus eigenen Mitteln in das Fondsvermögen sicherstellen, dass der Anteilwert zum Laufzeitende mindestens dem Mindestanteilwert entspricht. Die Erfüllung der Garantie kann damit von der Solvenz der Verwaltungsgesellschaft abhängig sein.

Zusammensetzung des UniGarant95: ChaVielf 2020 Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

UniGarant95: ChaVielf 2020 im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: UniGarant95: ChancenVielfalt (2020) vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +1,61 +1,28% 127,80€
DWS Cncpt Kaldemorgen SCR +0,02 +0,02% 117,78€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,19 +0,16% 118,55€
VermögensManag Balance A-€ +0,47 +0,36% 129,23€
Deka-Industrie 4.0 CF +1,27 +0,92% 139,40€
DWS Deutschland +0,35 +0,16% 218,24€
DWS Top Dividende LD −0,04 −0,03% 129,14€
UniFavorit:Aktien -net- +0,62 +0,64% 96,96€
Deka-DividendenStrat CF (A) +0,37 +0,23% 163,28€
grundbesitz europa RC ±0,00 ±0,00% 40,42€
DekaFonds CF +0,15 +0,14% 105,88€
SAP −0,78 −0,68% 114,22€
DAX ® −25,09 −0,20% 12.486,56
Gold −0,34 −0,03% 1.353,67€
EUR/USD +0,00 +0,01% 1,10$
iSh III Core MSCI... +0,01 +0,02% 52,79€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
FMC Buy 80,00 −20,10
WACKER CHEM. Buy 95,00 −30,20
SÜDZUCKER Neutral 13,00 −0,48
ANHEUSER-BUSCH INBEV Buy 97,00 −14,04
ENI Neutral 14,90 −1,23
TOTAL Buy 52,20 −6,36
SAP Buy 135,00 −20,78
SOFTWARE AG NA O.N. Buy 34,00 −8,68
GEA GROUP Sell 21,00 4,58
KION GROUP AG Buy 56,00 −6,25

Finanz-News

Exklusives Ranking Diese Lebensversicherungen trotzen dem Zinstief

Premium
Der Zinsverfall beschleunigt sich. Die Lebensversicherung steht unter Druck wie nie. Ein exklusives Rating der WirtschaftsWoche zeigt, welche Policen standhalten.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Hin und Her beim Zollstreit – Wall Street gibt zum Auftakt nach

Der Handelsstreit zwischen China und den USA ist noch nicht ausgestanden. Anleger trennen sich von Werten, deren Geschäft stark vom Handel mit China abhängt.

Neuemission Gute Nachfrage nach Aktien von Börsenkandidat Software One

Der Softwarehändler will voraussichtlich am 25. Oktober an die Schweizer Börse. Für sämtliche Aktien sollen bereits Kaufzusagen vorliegen.

Die leistungsstärksten Lebensversicherer Wie das Rating funktioniert

Premium
Kapitalpolster geben Lebensversicherern Spielraum bei der Geldanlage – zum Vorteil der Kunden. Die Methodik des Rankings.

Steuerfalle Fondsfusion Der Brexit wird teuer für Fondsanleger

Premium
Wegen des Brexits fusionieren Fondsanbieter ihre britischen Portfolios mit anderen Fonds in Luxemburg. Mit dem Verschmelzen fallen fiktive Gewinne an, die Anleger versteuern müssen.
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 11.10.2019

Lohnt sich Leistung noch?

Hohe Steuern, falsche Abgaben und ein überbordender Sozialstaat frustrieren die arbeitende Mittelschicht. Wie die Politik das ändern könnte.

Folgen Sie uns