WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Xtrackers Harvest CSI300 INDEX UCITS ETF (DR) 1D

WKN
DBX0NK
ISIN
LU0875160326
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
+0,06 +0,66%
8,95
Chart von Xtrackers Harvest CSI300 INDEX UCITS ETF (DR) 1D

Aktuell

Kurs 8,95€
Schluss Vortag 8,89€
Eröffnung 8,92€
Tages-Hoch 8,97€
Tages-Tief 8,90€
Abstand Allzeit-Hoch 42,37%
Abstand Allzeit-Tief 46,13%

Performance

1 Woche 8,54€ +4,09%
1 Monat 8,14€ +9,25%
6 Monate 8,20€ +8,39%
Laufendes Jahr 7,52€ +18,28%
1 Jahr 10,35€ −14,09%
3 Jahre 8,28€ +7,39%
5 Jahre 5,50€ +61,53%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Deutsche Asset Management S.A.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 08.01.14
Fondsalter 5 Jahre
Fondsvolumen (19.02.2019) 428 Mio EUR
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee −− 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,65% 0,65%
Rücknahmegebühr 0,00 % 3,00%
TER 0,65% 0,65%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum Xtr Harvest CSI300 INDEX 1D

Das Anlageziel besteht darin, die Wertentwicklung des CSI300 Index abzubilden. Der Index ist ein nach der Streubesitz-Marktkapitalisierung gewichteter Index, der die Wertentwicklung von an der Shanghai Stock Exchange oder der Shenzhen Stock Exchange gehandelten A-Aktien abbildet. Der Index umfasst die 300 Aktien mit der größten Marktkapitalisierung und Liquidität aus dem Gesamtuniversum der börsennotierten A-Aktien-Unternehmen in der Volksrepublik China.

Xtr Harvest CSI300 INDEX 1D im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Xtrackers Harvest CSI300 INDEX UCITS ETF (DR) 1D vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iSh III Core MSCI Wrld $(A) +0,08 +0,16% 48,27€
Amnd IS Amundi MSCI World ex +0,40 +0,15% 267,00€
iSh VII Core S&P500 UET $(A) +0,05 +0,02% 240,25€
iShares Core DAX® UETF( €(A) +0,84 +0,86% 98,28€
iSh € HY Corp Bd UETF €(D) +0,17 +0,16% 103,35€
ComStage MSCI Wrld TRN UET I +0,06 +0,12% 51,49€
Deka DAX® UCITS ETF +0,86 +0,83% 104,04€
AMUNDI ETF MSCI WRLD exEMU +0,10 +0,04% 278,70€
HSBC ETFs MSCI WORLD UETF $ +0,04 +0,20% 18,30€
iShares TecDAX® (DE) €(A) −0,21 −0,89% 23,96€
Amnd IS Amundi Nasdaq-100 UC −0,16 −0,23% 68,40€
WIRECARD −6,20 −5,13% 114,70€
DAX ® +92,76 +0,82% 11.401,97
Gold −3,31 −0,28% 1.179,55€
EUR/USD +0,00 +0,00% 1,13$
iSh III Core MSCI... +0,08 +0,16% 48,27€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
FMC Buy 82,00 −11,24
PATRIZIA IMMO. Neutral 18,48 1,06
ELRINGKLINGER Sell −− 0,00
TELEFONICA DTLD HLDG NA Neutral −− 0,00
WAL MART Neutral 103,00 −3,86
MTU AERO Neutral 200,00 −8,46
AENA SME S.A. EO 10 Neutral 154,00 −15,10
ELRINGKLINGER Sell 6,50 −0,10
LLOYDS BKG GRP LS-,10 Buy 0,800 −0,199
TELEFONICA DTLD HLDG NA Buy 3,90 −0,88

Finanz-News

Kirchliche Arbeitgeber Bundesarbeitsgericht verschärft Vorgaben für die Kirche als Arbeitgeber

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass Kirchen an Angestellte keine unterschiedlichen Anforderungen wegen ihrer Religion stellen dürfen. Geklagt hatte ein Arzt.

Vermögen Ein Drittel der Privathaushalte in Deutschland hat keine Ersparnisse

Einer Studie zufolge haben 31 Prozent der deutschen Haushalte keine Rücklagen. Das ist der zweithöchste Anteil unter den 13 Ländern in der Studie.

Steuererklärung Mehr Zeit für die lästige Pflicht

Premium
Dieses Jahr bleiben zwei Monate mehr für die Steuererklärung. Wer sich aber wegen einer erhofften Erstattung beeilt, wird enttäuscht: Vor März legen die Finanzämter nicht los.

Öl Ölpreise weiter auf hohem Niveau

Die Ölpreise blieben auch am Mittwoch in der Nähe des Dreimonatshochs. Gestützt wurden sie durch die Kürzung der Fördermenge in Saudi-Arabien.

EURO/DOLLAR Eurokurs bleibt stabil

Am Mittwoch notiert der Euro etwa auf dem Stand des Vorabends. Die Kurse könnten heute aber von den Brexit-Verhandlungen getrieben werden.
WirtschaftsWoche

Nr. 08 vom 15.02.2019

Rettet den Kapitalismus!

Chinas Kommunisten, Trumps Protektionisten und die US-Internetgiganten betreiben den Untergang der Marktwirtschaft – und Deutschland baut den Sozialstaat aus.

Folgen Sie uns