WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Deka: EuroProtect Strategie 90 II

WKN
DK1A57
ISIN
LU0395920373
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
−0,56 −0,52%
106,17
Chart von Deka: EuroProtect Strategie 90 II

Aktuell

Kurs 106,17€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 4,88%
Abstand Allzeit-Tief 11,82%

Performance

1 Woche 0,00€ −0,13%
1 Monat 0,00€ +0,24%
6 Monate 0,00€ +3,82%
Laufendes Jahr 0,00€ −2,69%
1 Jahr 0,00€ −1,44%
3 Jahre 0,00€ +1,87%
5 Jahre 0,00€ −0,51%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Deka International S.A.
Fondsart wertgesicherte Fonds (GF)
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
NAV 106,17
Auflage 31.08.10
Fondsalter 10 Jahre
Fondsvolumen (18.09.2020) 17 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (18.09.2020) 14 Mio EUR
Fondsmanager Team Managed
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --

Anlageidee zum Deka: EuroProt Strat 90 II Fonds

Das Anlageziel ist die mittel- bis langfristige Beteiligung (Partizipation) des Anlegers an einer Aufwärtsentwicklung der Kurse der Aktienmärkte der Euroland-Mitgliedstaaten, unter Absicherung des Rücknahmepreises zum Ende eines jeden 6-jährigen Investitionszeitraums in Höhe von 100 % des Anteilwertes am Beginn der jeweiligen Investitionsperiode. Das Fondsmanagement verfolgt die Strategie, in Schuldverschreibungen, von einem Aktienindex abgeleitete Finanzinstrumente und/oder Zertifikate zu investieren. Der Fonds beteiligt den Anleger an der durchschnittlichen Entwicklung des EURO STOXX 50®-Preisindex.

Zusammensetzung des Deka: EuroProt Strat 90 II Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

Deka: EuroProt Strat 90 II im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Deka: EuroProtect Strategie 90 II vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 −2,38 −2,24% 103,88€
VermögensManag Balance A-€ +0,04 +0,03% 131,44€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,12 +0,10% 119,63€
VermögensManag Chance A-€ +0,42 +0,29% 147,58€
VermögensMngmnt Wachstum A-€ +0,32 +0,23% 140,70€
VermögensManagement Rendit A −0,89 −0,86% 103,19€
grundbesitz europa RC ±0,00 ±0,00% 40,00€
DWS Top Dividende LD −1,63 −1,40% 114,97€
Deka-Industrie 4.0 CF −1,29 −0,79% 162,78€
Vermman Stars of Mul Asset A −0,03 −0,03% 112,78€
PrivatFonds: Kontrolliert −0,52 −0,40% 128,22€
DAX ® +51,95 +0,41% 12.594,39
Gold −0,97 −0,06% 1.623,60€
TESLA INC. DL -,001 −13,95 −3,71% 362,50€
BERKSHIRE HATHAWAY... +0,23 +1,43% 16,36€
EUR/USD −0,01 −0,48% 1,17$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
PEACH PROPERTY GROUP SF1 Buy 50,000 −50,000
EVONIK INDUSTRIES NA O.N. Buy 32,00 −9,24
EVONIK INDUSTRIES NA O.N. Buy 28,00 −5,24
LUFTHANSA Sell 6,50 0,97
EVONIK INDUSTRIES NA O.N. Buy 26,50 −3,74
ERICSSON B (FRIA) Buy 112,00 −15,44
AIRBUS GROUP Buy 91,00 −28,02
DT. BANK Neutral −− 0,00
NETFLIX INC. DL-,001 Buy 625,00 −143,19
SOLUTIANCE AG Buy 4,85 −3,41

Finanz-News

Börsengang Knaus Tabbert: Was bleibt vom Coronabonus?

Premium
Covid-19 verstärkt den Trend zum Caravaning. Knaus Tabbert will den Boom nutzen und strebt an die Börse. Doch ein Selbstläufer ist der Börsengang nicht. Das muss das Unternehmen gerade schmerzhaft erfahren.

Geldpolitik EZB will grüne Anleihen als Pfänder akzeptieren

EZB-Präsidentin Christine Lagarde versucht die Geldpolitik „grüner“ zu machen. Bestimmte Anleihen sollen deshalb als Sicherheit akzeptiert werden.

Geldpolitik EZB will grüne Anleihen als Pfänder akzeptieren

EZB-Präsidentin Christine Lagarde versucht die Geldpolitik „grüner“ zu machen. Bestimmte Anleihen sollen deshalb als Sicherheit akzeptiert werden.

Konditionen im Vergleich Die besten ETF-Sparpläne

Premium
Das Interesse an ETF-Sparplänen ist groß – auch weil sie so günstig sind. Trotzdem lohnt ein Vergleich. Die WirtschaftsWoche kürt die ETF-Sparpläne mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Aktienemissionen Knaus Tabbert muss mit weniger IPO-Erlös rechnen

Das Unternehmen könnte weniger Geld bei seinem morgigen Börsengang einnehmen als erwartet. Der Preis pro Aktie liegt laut Insidern deutlich niedriger.
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 18.09.2020

Siemens: Die Machtfrage

Die Wirtschaftsikone Siemens hat mit Roland Busch und Joe Kaeser plötzlich zwei Chefs. Das blockiert – dabei muss der Konzern nach dem radikalen Umbau dringend wachsen und Kosten sparen.

Folgen Sie uns