WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

UBS ETF Factor MSCI EMU Low Volatility UCITS ETF (EUR) A

WKN
A14XHB
ISIN
LU1215454460
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
−0,14 −0,97%
13,82
Chart von UBS ETF Factor MSCI EMU Low Volatility UCITS ETF (EUR) A

Aktuell

Kurs 13,82€
Schluss Vortag 13,96€
Eröffnung 13,99€
Tages-Hoch 14,01€
Tages-Tief 13,78€
Abstand Allzeit-Hoch 17,69%
Abstand Allzeit-Tief 25,09%

Performance

1 Woche 13,67€ +2,06%
1 Monat 13,66€ +2,13%
6 Monate 16,40€ −14,88%
Laufendes Jahr 15,95€ −12,49%
1 Jahr 14,63€ −4,61%
3 Jahre 13,13€ +6,27%
5 Jahre −− −−

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) UBS Fund Management (Luxembourg) S.A.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 18.08.15
Fondsalter 4 Jahre
Fondsvolumen (11.08.2020) 71 Mio EUR
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall halbjährlich
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee −− 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,28% 0,28%
Rücknahmegebühr 0,00 % 0,00%
TER 0,28% 0,28%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum UBS ETF Factor MSCI EM (€) A

Grundsätzlich investiert der Fonds in europäische Large und Mid Caps, die im MSCI EMU Select Dynamic 50% Risk Weighted Index enthalten sind. Die relative Gewichtung der Gesellschaften entspricht dabei der jeweiligen Indexgewichtung. Das Anlageziel besteht darin, die Kurs- und Renditeentwicklung des MSCI EMU Select Dynamic 50% Risk Weighted Index nach Abzug von Gebühren nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.

UBS ETF Factor MSCI EM (€) A im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: UBS ETF Factor MSCI EMU Low Volatility UCITS ETF (EUR) A vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iSh III Core MSCI Wrld $(A) −0,26 −0,48% 54,50€
Amnd IS Amundi MSCI World ex −1,29 −0,43% 300,81€
MUL MSCI Wrld IT TR UETF C-€ −0,90 −0,24% 368,30€
UBS ETF MSCI Wrld Soc Resp A −0,53 −0,57% 92,17€
MUF Lyxor MSCI World UC Dist −0,62 −0,31% 198,92€
MUF Lyxor New Energy UC Dist −0,23 −0,68% 33,45€
Xtr MSCI USA Information 1D −0,05 −0,10% 43,96€
HSBC ETFs MSCI WORLD UETF $ −0,10 −0,47% 20,09€
Xtr MSCI WorldSwap UETF 1C −0,33 −0,56% 58,81€
UBS ETF MSCI Wrld A −1,45 −0,72% 200,70€
Deka DAX® UCITS ETF −1,14 −0,97% 115,84€
DAX ® −163,79 −1,26% 12.829,92
Gold −2,70 −0,16% 1.650,83€
BERKSHIRE HATHAWAY... −0,09 −0,56% 16,10€
EUR/USD −0,00 −0,07% 1,18$
iSh III Core MSCI... −0,26 −0,48% 54,50€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
CANCOM SE O.N. Buy 63,00 −18,64
LUFTHANSA Sell 4,30 4,27
CECONOMY ST Sell 4,30 −0,66
UTD.INTERNET Buy 48,00 −5,46
DAIMLER Buy 48,00 −6,41
SCOUT24 AG NA O.N. Neutral 75,00 1,85
VESTAS WIND SYST. NAM.DK1 Neutral 657,00 270,13
DT. BETEILIG.AG NA O.N. Buy 34,20 −3,25
GFT TECHNOLOGIES SE Buy 14,50 −2,04

Finanz-News

Genau rechnen, besser klagen Gegen Wirecard klagen? Ein Check in 4 Schritten

Premium
Wirecard-Geschädigte, die gegen den Dax-Konzern oder den Wirtschaftsprüfer EY auf Schadensersatz klagen wollen, sollten prüfen, ob ein Gerichtsverfahren für sie wirtschaftlich ist.

Börsenexperte Wolfgang Gerke „Die Brandwunden durch Wirecard werden nur langsam verheilen“

Der Wirecard-Skandal gefährdet Deutschlands zarte Aktienkultur. Börsenexperte Wolfgang Gerke erklärt, was es braucht, um neues Vertrauen aufzubauen – und warum sich Anleger die Stimmung nicht vermiesen lassen dürfen.

Coronavirus Hauptversammlungen 2020 werden abgesagt und verschoben

Die Corona-Krise macht Unternehmen zu schaffen: Hauptversammlungen werden verschoben, Dividenden werden gestrichen oder die Dividenden-Auszahlung verspätet sich. Ein neues Gesetz erlaubt Online-Hauptversammlungen. Diese...

Abzocke Wirecard Bauernfänger gegen Braun

Premium
Seit der Insolvenz des Dax-Unternehmens Wirecard sammeln Anlegeranwälte aggressiv Mandanten ein. Doch oft werben sie mit Halbwahrheiten, übertreiben die Erfolgsaussichten – oder verklagen den Falschen.

Öl Ölpreise legen leicht zu

Die Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. Als Preistreiber gilt unter anderem ein unerwartet starker Rückgang der Ölreserven in den USA.
WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 14.08.2020

Ist Karriere Glückssache?

Top-Manager überschätzen die eigenen Fähigkeiten. Für viele Karrieren sind nicht nur Leistung und Talent entscheidend, sondern vor allem der Zufall – falls man ihn richtig nutzt.

Folgen Sie uns