WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wirecard Aktienanleihe 5.2% 2020/12 (HSBC)

WKN
TR69F8
ISIN
DE000TR69F84
Wertpapiertyp
Zertifikat
Währung
Prozent
Börse
−0,51 −0,51%
99,00
Chart von Wirecard Aktienanleihe 5.2% 2020/12 (HSBC)

Aktuell

Kurs 99,00%
Schluss Vortag 99,00%
Eröffnung 99,00%
Tages-Hoch 99,00%
Tages-Tief 99,00%
Abstand Allzeit-Hoch 2,40%
Abstand Allzeit-Tief 3,43%

Performance

1 Woche 97,28% +1,57%
1 Monat −− −−
6 Monate −− −−
Laufendes Jahr 96,26% +2,65%
1 Jahr −− −−
3 Jahre −− −−
5 Jahre −− −−

Basisdaten

WKN TR69F8
ISIN DE000TR69F84
Symbol TR69F8
Gattung Aktienanleihe
Typ Aktienanleihe Classic
Emissionsdatum 22.03.2019
Bewertungstag 18.12.2020
Fälligkeit 28.12.2020
Währung %
Emittent HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Basiswert
Basiswert WIRECARD
Basiswertkurs 120,10 €
Zeit 18.04.19 17:35

Kennzahlen

absolut relativ
Max. Rendite p.a.:   5,69%
Max. Ertrag: 97,44 EUR 9,84%
Seitwärtsrendite p.a.:   5,69%
Seitwärtsertrag: 97,44 EUR 9,84%
Abstand zum Basispreis: 56,10 EUR 46,71%
Spread: 0,20 % 0,20%
Spread homogenisiert:   0,01%

Aktienanleihe Classic

Aktienanleihen sind überdurchschnittlich verzinste Schuldverschreibungen, die sich auf eine bestimmte Anzahl einer Aktie, eines Index oder eines anderen Basiswerts beziehen können. Emittiert werden Aktienanleihen in der Regel direkt von den Banken selbst. Aktienanleihen werden in Prozent des jeweiligen Nominalbetrages gehandelt. Die Art der Auszahlung ist abhängig vom Kurs des Basiswertes am Ausübungstag. Notiert der Basiswert am Ausübungstag bei oder über dem Basispreis erfolgt die Auszahlung zu 100% des Nominalbetrages - dieses ist inklusive der vereinnahmten Zinsen auch der Höchstbetrag. Notiert der Basiswert am Ausübungstag unter dem Basispreis, wird dem Anleger die festgelegte Anzahl von Wertpapieren in das Depot gebucht. Sofern der geringere Wert des Aktienpaketes nicht durch die Zinseinnahmen oder einen niedrigeren Kaufpreis kompensiert wurde, erleidet der Anleger in diesem Fall einen Verlust. Die Zinsen der Aktienanleihe werden dem Anleger aber in jedem Fall gezahlt. Dies geschieht zu bestimmten Terminen bzw. in einer kompletten Summe am Fälligkeitstag. Die effektive Zinssumme errechnet sich aus dem jährlichen Zinssatz, dem Nominalbetrag und der Laufzeit in Tagen.

Wirec Aktienanleihe 5.2% 2020/12 (HSBC) im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Wirecard Aktienanleihe 5.2% 2020/12 (HSBC) vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Zertifikate

WIRECARD −2,40 −1,96% 120,10€
DAX ® +69,32 +0,57% 12.222,39
Gold −1,35 −0,12% 1.134,54€
EUR/USD +0,00 +0,13% 1,12$
iSh III Core MSCI... +0,24 +0,47% 50,82€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
TRAVELERS COS INC. Neutral 145,00 −10,78
UNILEVER PLC LS-,031111 Neutral 43,25 2,61
NESTLE NAM. SF-,10 Sell 84,00 12,22
UNILEVER Neutral 50,00 2,26
NESTLE NAM. SF-,10 Neutral 88,00 8,22
COMMERZBANK AG Buy 8,75 −0,62
DT. POST Buy 46,00 −14,91
NESTLE NAM. SF-,10 Buy 100,00 −3,78
BAYER Buy 77,00 −15,84
DT. POST Buy 45,00 −13,91

Finanz-News

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Premium
K+S kommt raus aus der Krise, Tate & Lyle ist fett im Geschäft und IVU Traffic ist mit der Bahn auf Kurs. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

BaFin beendet Verbot Wirecard-Leerverkäufe wieder erlaubt

Nach heftigen Kursunregelmäßigkeiten hatte die Finanzaufsicht BaFin erstmalig ein Verbot von Leerverkäufen eines einzelnen Börsenunternehmens verhängt. Das Verbot ist nun nach zwei Monaten ausgelaufen.

Riedls Dax-Radar Favoriten für den nächsten Kursanstieg

Die Entwicklung führender Einzelaktien wie Daimler, Allianz und SAP spricht dafür, dass der Dax seine Frühjahrsrally fortsetzt. Nächste Ziele liegen um 12.500 Punkte. Doch vorübergehende Rücksetzer sind möglich.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Gute Konjunkturdaten stützen US-Börsen

Der US-Einzelhandel wächst so stark wie seit 18 Monaten nicht mehr. Das stützt die US-Börsen zur Eröffnung. Pharmatitel verloren hingegen erneut.

Öl Ölpreise kaum verändert

Der Rückgang der Rohöl-Lagerbestände in den USA stützt die Ölpreise. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verteuert sich geringfügig auf 71,68 US-Dollar.
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns