WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

UniFavorit:Aktien -net-

WKN
800751
ISIN
DE0008007519
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
+0,11 +0,11%
104,80
Chart von UniFavorit:Aktien -net-

Aktuell

Kurs 104,80€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 0,00%
Abstand Allzeit-Tief 84,03%

Performance

1 Woche 104,62€ +0,07%
1 Monat 101,83€ +2,81%
6 Monate 96,96€ +7,98%
Laufendes Jahr 102,24€ +2,39%
1 Jahr 85,75€ +22,09%
3 Jahre 77,73€ +34,69%
5 Jahre 66,61€ +57,17%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Union Investment Privatfonds GmbH
Fondsart Aktienfonds (AF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
NAV 104,80
Auflage 02.01.08
Fondsalter 12 Jahre
Fondsvolumen (16.01.2020) 4.835 Mio EUR
Anteilsklassenvol. (16.01.2020) 1.854 Mio EUR
Fondsmanager Bernd Schröder
Frank Thormann
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Anlageidee zum UniFavorit:Aktien -net- Fonds

Der UniFavorit: Aktien I investiert weltweit in Aktien von Unternehmen, die die höchsten Ertragschancen erwarten lassen – ohne sich dabei an einem Marktindex zu orientieren. Mithilfe eines disziplinierten Stock-Picking-Ansatzes werden weltweit Unternehmen mit den höchsten Ertragschancen identifiziert. Hierzu wird jede Investmentidee hinsichtlich der Investmentkriterien Qualität (Quality), Bewertung (Valuation) und Auslöser (Catalyst) überprüft. Ausschließlich Unternehmen, die diesen fundamentalen Kriterien entsprechen, werden in den Fonds aufgenommen. Die quantitative Zielgröße des Portfolios liegt bei ca. 40-60 Einzeltiteln. Die Anlagestrategie des UniFavorit: Aktien I steht für ein konzentriertes Portfolio mit einem fundamentalen Ansatz, das die starke Überzeugung des Portfoliomanagements bezüglich der Einzeltitel widerspiegelt.

Zusammensetzung des UniFavorit:Aktien -net- Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

UniFavorit:Aktien -net- im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: UniFavorit:Aktien -net- vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,17 +0,12% 140,39€
VermögensManag Balance A-€ ±0,00 ±0,00% 136,15€
VB Bielef-Gütersl NachhInv +0,09 +0,14% 62,65€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,02 +0,02% 121,86€
UniRBA 3 Märkte -net- +0,32 +0,26% 124,78€
Deka-DividendenStrat CF (A) +0,78 +0,46% 171,88€
DWS Top Dividende LD +0,50 +0,37% 133,99€
grundbesitz europa RC ±0,00 ±0,00% 39,62€
Deka-ImmobilienEuropa ±0,00 ±0,00% 46,45€
DWS Global Value SC +0,78 +0,48% 163,97€
Deka-Industrie 4.0 CF +1,21 +0,77% 157,87€
WIRECARD −0,30 −0,23% 129,30€
DAX ® −3,22 −0,02% 13.545,72
Gold −6,60 −0,47% 1.401,67€
BERKSHIRE HATHAWAY... −0,01 −0,05% 19,89€
EUR/USD −0,00 −0,03% 1,11$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
RIO TINTO PLC LS-,10 Buy 49,00 −3,07
BP PLC DL-,25 Buy 5,70 −0,79
BEFESA S.A. ORD. O.N. Buy 42,00 −6,40
DWS GROUP GMBH+CO.KGAA ON Buy 38,00 −5,08
PUMA Buy 90,00 −13,25
TELEFONICA Neutral 6,40 −0,08
BAYER Buy 90,00 −14,51
BASF Neutral 55,00 9,80
VALEO SA INH. EO 1 Sell 28,00 2,59

Finanz-News

Volatilitäts-Fonds Depotanker für kühle Rechner

Premium
Kaum jemand erwartet, dass es 2020 an den Börsen ruhiger wird oder etwa die Niedrigzinsphase endet. Volatilitätsfonds versprechen dank ihrer Funktionsweise in solchen Börsenphasen vergleichsweise verlässliche Renditen.

Transparenz Geldanlage – Verbraucherschützer fordern klare Regeln für Kosteninfos

Banken und Fondsgesellschaften müssen seit 2019 angeben, was die Wertpapieranlage kostet. Die Details sind aber laut Verbraucherschützern noch unklar.

Branchenübersicht Verzinsung von Lebensversicherungen ist gesunken

22 von 38 Lebensversicherern, für die Daten vorliegen, haben ihre Überschussbeteiligung für 2020 gesenkt – allen voran der unangefochtene Marktführer.

Urteil in Australien Gericht – Suchmaschine Trivago zeigt nicht die günstigsten Hotels

Laut einem australischen Gericht zeigt Trivago zuerst die Hotels an, von denen es die größten Provisionen erhält. Andere Angebote würden ausgeblendet.

Konjunktur-Barometer ZEW-Index steigt auf höchsten Stand seit Juli 2015

Das Barometer für Konjunkturerwartungen des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung ist überraschend stark auf 26,7 Punkte gestiegen.
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 17.01.2020

Die Wahrheit über agiles Arbeiten

Die schöne neue Bürowelt soll ohne Hierarchien funktionieren. Damit gelten plötzlich andere Gesetze der Macht. Wie Sie diese für Ihre Karriere nutzen.

Folgen Sie uns