WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Palladium

WKN
XPDEUR
ISIN
XC0009665529
Wertpapiertyp
Rohstoff
Währung
Euro
Börse
−5,83 −0,53%
1.102,20
Chart von Palladium

Aktuell

Kurs 1.102,20€
Schluss Vortag 1.102,20€
Eröffnung 1.108,91€
Tages-Hoch 1.112,22€
Tages-Tief 1.085,02€
Abstand Allzeit-Hoch 6,93%
Abstand Allzeit-Tief 94,96%

Performance

1 Woche 1.078,28€ +2,22%
1 Monat 997,88€ +10,45%
6 Monate 873,51€ +26,18%
Laufendes Jahr 886,69€ +24,30%
1 Jahr 881,00€ +25,11%
3 Jahre 496,35€ +122,06%
5 Jahre 520,40€ +111,80%

Palladium im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Palladium vz. DAX ®
vgl. mit
DT. BANK +0,01 +0,12% 7,79€
DAX ® −58,93 −0,54% 10.865,77
EUR/USD −0,01 −0,46% 1,13$
iShares Core MSCI... −0,54 −1,20% 45,01€
COMMERZBANK Put 6.5... +0,04 +53,85% 0,10€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
K+S AG NA O.N. Buy 19,00 −3,33
ISRA VISION O.N. Buy 45,00 −20,20
MC DONALDS Buy 182,00 0,42
FMC Buy 72,00 −11,70
CISCO Neutral 50,00 −3,94
DT. WOHNEN Buy 43,20 −1,40
LUFTHANSA Buy 25,62 −6,21
METRO AG ST O.N. Neutral 13,00 −1,30
RIO TINTO PLC LS-,10 Neutral 37,30 0,42
THYSSENKRUPP Neutral 19,50 −3,89

Finanz-News

Riedls Dax-Radar Anleger sollten Turnaround-Aktien im Blick behalten

Die Zinswende in Europa ist aufgeschoben. Dennoch sind zahlreiche Aktien aus Angst vor einem Konjunkturrückschlag schwer gesunken. Für strategische Anleger könnten tief gefallene Dax-Werte bald wieder interessant werden.

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche: Bill Gates' neuer Favorit

Premium
Die Bestandsaufnahme und die Rückschau auf 2018 zeigen: Bei Dax-Aktien ist Flexibilität gefragt. In den USA aber brummt es. Warum also nicht auf den größten Müllentsorger in Amerika setzen?

Öl Ölpreise geben nach

Anleger sind weiter skeptisch gegenüber der Wirksamkeit der Kürzung der Fördermenge der Opec+-Staaten. Am Abend werden Zahlen zur US-Ölförderung veröffentlicht.

Euro/Dollar Eurokurs wenig verändert

Bei einer Zinssitzung der EZB zeigte sich deren Chef Mario Draghi weniger zuversichtlich für die weitere konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone. Den Eurokurs veränderte das kaum.

Sicherheitstechnik Kriminelle sprengen immer häufiger Geldautomaten

Um gestohlene Daten von Bankkunden zu Geld zu machen, müssen Kriminelle weit reisen. Moderne Sicherheitstechnik zahlt sich aus. Doch Geldautomaten bleiben ein attraktives Ziel.
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns