WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

UBS ETF MSCI World UCITS ETF A

WKN
A0NCFR
ISIN
LU0340285161
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
+0,60 +0,29%
205,30
Chart von UBS ETF MSCI World UCITS ETF A

Aktuell

Kurs 205,30€
Schluss Vortag 204,70€
Eröffnung 205,50€
Tages-Hoch 206,35€
Tages-Tief 204,94€
Abstand Allzeit-Hoch 7,18%
Abstand Allzeit-Tief 74,31%

Performance

1 Woche 209,95€ −2,50%
1 Monat 199,52€ +2,60%
6 Monate 181,56€ +12,75%
Laufendes Jahr 209,07€ −2,09%
1 Jahr 194,26€ +5,37%
3 Jahre 163,47€ +25,22%
5 Jahre 136,64€ +49,81%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) UBS Fund Management (Luxembourg) S.A.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 25.06.08
Fondsalter 12 Jahre
Fondsvolumen (15.10.2020) 834 Mio EUR
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall halbjährlich
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee −− 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,30% 0,30%
Rücknahmegebühr 0,00 % 0,00%
TER 0,30% 0,30%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum UBS ETF MSCI Wrld A

Grundsätzlich investiert der Fonds in Aktien von Unternehmen, die im MSCI World Index enthalten sind. Das Anlageziel besteht darin, die Kurs- und Renditeentwicklung des MSCI World Index nach Abzug von Gebühren nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.

UBS ETF MSCI Wrld A im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: UBS ETF MSCI World UCITS ETF A vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iSh III Core MSCI Wrld $(A) +0,20 +0,36% 55,71€
Invesco Markets S&P 500 UE B +0,11 +0,39% 27,13€
Amnd IS Amundi MSCI World ex +0,80 +0,26% 307,50€
MUL MSCI Wrld IT TR UETF C-€ −5,50 −1,40% 387,35€
UBS ETF MSCI Wrld Soc Resp A −0,32 −0,34% 94,63€
HSBC ETFs MSCI WORLD UETF $ +0,06 +0,27% 20,55€
MUF Lyxor MSCI World UC Dist +0,65 +0,32% 203,00€
ComStage MSCI Wrld TRN UET I +0,22 +0,38% 57,54€
Lyx Idx Lyxor Robotics & Acc +0,08 +0,29% 25,52€
Xtr MSCI WorldSwap UETF 1C +0,14 +0,24% 60,16€
iSh II Gl Clean Energy $(D) +0,06 +0,61% 10,25€
FRESENIUS SE+CO.KGAA... −0,80 −2,25% 34,79€
DAX ® −117,71 −0,92% 12.736,95
Gold −4,66 −0,29% 1.613,63€
MiniFuture L... +0,04 +0,25% 15,83€
EUR/USD +0,01 +0,47% 1,18$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
BP PLC DL-,25 Buy 5,00 −2,90
LUFTHANSA Sell 4,10 4,06
KION GROUP AG Buy 88,00 −13,64
UBS GROUP AG SF -,10 Buy 14,00 −2,69
MÜNCH. RÜCK Neutral 235,00 −25,00
LUFTHANSA Neutral 10,00 −1,84
NEMETSCHEK SE O.N. Sell 54,00 10,05
BHP GROUP PLC DL -,50 Buy 22,10 −5,87
KION GROUP AG Buy 72,00 2,36
PROC. & GAMBLE Neutral 128,00 14,01

Finanz-News

Anlagestrategie Norwegischer Staatsfonds will mehr externe Manager einbinden

Nicolai Tangen, Chef des norwegischen Staatsfonds, will mehr Kapital über Dritte investieren. Hedgefonds etwa könnten die Erträge deutlich steigern.

Autoexperte „Wenn die Batterie hält, was BYD verspricht, wäre das Tesla-Niveau“

Mit dem neuen Sportwagen Han will der Autobauer BYD in Europa durchstarten. Im Interview erklärt Autoexperte Stefan Bratzel, worauf es dabei ankommt und ob Vergleiche mit Branchenprimus Tesla angebracht sind.

Newsletter Recht & Steuern Steuerfrei mehr fürs Arbeiten bekommen

Je mehr Arbeitnehmer verdienen, desto höher ist ihr persönlicher Steuersatz. Es gibt allerdings steuerfreie Extras, die der Arbeitgeber spendieren kann. Davon profitieren oft beide Seiten.

Börsenpläne Uber-Konkurrent Didi: Gerüchte über Börsengang in Hongkong

Der Fahrdienstvermittler hat Insidern zufolge die Pläne aufgegeben, Aktien an der Wall Street zu platzieren. Der IPO sei im ersten Halbjahr 2021 geplant.

Entkopplung von den USA Mit diesen Aktien verdienen Sie am Tech-Boom in China

Premium
Peking setzt im Wettlauf mit den USA auf nationale Champions und kurbelt den Binnenkonsum an. Davon profitieren chinesische und ausländische Unternehmen. Mit diesen Aktien können Anleger die Chinakarte spielen.
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 16.10.2020

Lidls Masterplan

Der Discountriese baut seine Lebensmittelproduktion massiv aus. Neben mehr Versorgungssicherheit will er die Kontrolle über größere Teile der Wertschöpfungskette – und den Preisdruck auf Zulieferer erhöhen.

Folgen Sie uns