WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Xtrackers FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Real Estate UCITS ETF (DR) 1C

WKN
DBX0F1
ISIN
LU0489337690
Wertpapiertyp
ETF
Währung
Euro
Börse
−0,74 −2,29%
31,60
Chart von Xtrackers FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Real Estate UCITS ETF (DR) 1C

Aktuell

Kurs 31,60€
Schluss Vortag 31,60€
Eröffnung 32,45€
Tages-Hoch 32,45€
Tages-Tief 31,60€
Abstand Allzeit-Hoch 3,70%
Abstand Allzeit-Tief 68,23%

Performance

1 Woche 32,53€ −0,49%
1 Monat 30,82€ +5,03%
6 Monate 26,13€ +23,88%
Laufendes Jahr 30,60€ +5,77%
1 Jahr 25,77€ +25,61%
3 Jahre 23,27€ +39,12%
5 Jahre 24,13€ +34,16%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) DWS Investment S.A.
Fondsart ETF (ETF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
Auflage 25.03.10
Fondsalter 9 Jahre
Fondsvolumen (20.02.2020) 684 Mio EUR
Ausschüttungsart thesaurierend
Ausschüttungsintervall --
Kosten & Gebühren dieser ETF Inv. Fonds
Ausgabeaufschlag 0,00 % 0,00%
Performance Fee 0,00 % 10-20 %
Management Fee −− 0,3-3,0 %
Verwaltungsgebühr 0,13% 0,13%
Rücknahmegebühr 0,00 % 0,00%
TER 0,33% 0,33%
durchschnittl. Kosten & Gebühren von Investmentfonds mit der jeweiligen Benchmark

Anlageidee zum Xtr FTSE EPRA/NAREIT Deve 1C

Das Anlageziel des Fonds besteht darin, die Wertentwicklung des Basiswerts, des FTSE EPRA/NAREIT DEVELOPED EUROPE NET TOTAL RETURN INDEX abzubilden. Hierzu investiert der Fonds in erster Linie in übertragbare Wertpapiere und setzt zudem derivative Techniken (Swaps) ein.

Xtr FTSE EPRA/NAREIT Deve 1C im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: Xtrackers FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Real Estate UCITS ETF (DR) 1C vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte ETF

iSh III Core MSCI Wrld $(A) −2,01 −3,39% 57,34€
Amnd IS Amundi MSCI World ex −12,28 −3,74% 315,62€
ComStage MSCI Wrld TRN UET I −2,22 −3,57% 60,03€
HSBC ETFs MSCI WORLD UETF $ −0,77 −3,49% 21,27€
UBS ETF MSCI Wrld Soc Resp A −3,18 −3,19% 96,35€
Xtr MSCI WorldSwap UETF 1C −2,29 −3,57% 61,81€
Deka DAX® UCITS ETF −5,22 −4,25% 117,64€
MUF Lyxor MSCI World UC Dist −7,60 −3,47% 211,20€
iSh MSCI World UETF $(D) −1,76 −3,75% 45,34€
AMUNDI ETF LEV MSCI USA D −186,00 −6,82% 2.539,50€
SPDR I MSCI ACWI −4,76 −3,48% 132,02€
LUFTHANSA −0,89 −6,17% 13,60€
DAX ® −544,09 −4,01% 13.035,24
Gold −13,20 −0,86% 1.515,87€
Silber U Turbo L... +0,04 +0,83% 4,88€
EUR/USD +0,00 +0,04% 1,09$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
APPLE Buy 355,00 −55,39
ELECTRICI.D.FRANCE E0-,50 Buy 16,60 −3,47
ALLIANZ Sell 219,00 3,00
PRUDENTIAL PLC LS-,05 Neutral 14,90 0,15
Sixt ST Buy 113,00 −22,65
CTS EVENTIM Neutral −− 0,00
DT. POST Buy −− 0,00
FRAPORT Buy −− 0,00
LUFTHANSA Neutral −− 0,00
FMC Neutral 78,00 −4,82

Finanz-News

Überflieger-Aktien im Check Die glorreichen Sechs von der Börse

Premium
Ausgewählte deutsche Aktien haben Anleger reich gemacht. Wer nach der Lehman-Pleite die Nerven behielt, erzielte traumhafte Gewinne. Und Überflieger wie Sartorius, Secunet oder Hypoport bieten immer noch Chancen.

Nikkei, Topix & Co Virus-Sorgen lassen asiatische Aktienmärkte einbrechen

Die Anleger befürchten, dass globale Handelsketten lahmgelegt werden könnten. Der Nikkei-Index verliert 3,2 Prozent. Auch der Yen stürzt ab.

Anlagestrategie US-Investor Buffett: Aktien trotz Corona langfristig lukrativ

Star-Investor Buffett setzt trotz des Coronavirus weiter auf Aktien. Die weltweite Unsicherheit sorgt aktuell für Turbulenzen am Aktienmarkt.

Altersvorsorge Betriebsrente als Kursrisiko

Premium
Steigende Pensionsrückstellungen und Steuerzahlungen belasten Unternehmen, aber auch ihre Anteilseigner zunehmend. Warum die betriebliche Altersvorsorge auch für Aktionäre wichtig ist.

Angst vor Folgen für die Wirtschaft wächst Coronavirus schickt Dax auf Talfahrt

Die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie hat den deutschen Aktienmarkt am Montag tief ins Minus gedrückt.
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns