WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

PrivatFonds: Kontrolliert

WKN
A0RPAM
ISIN
DE000A0RPAM5
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
+0,36 +0,29%
126,59
Chart von PrivatFonds: Kontrolliert

Aktuell

Kurs 126,59€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 4,95%
Abstand Allzeit-Tief 25,41%

Performance

1 Woche 127,06€ −0,37%
1 Monat 128,52€ −1,50%
6 Monate 128,78€ −1,70%
Laufendes Jahr 130,39€ −2,91%
1 Jahr 130,14€ −2,73%
3 Jahre 122,95€ +2,96%
5 Jahre 111,45€ +13,58%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Union Investment Privatfonds GmbH
Fondsart Mischfonds (MF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
NAV 126,59
Auflage 01.07.10
Fondsalter 8 Jahre
Fondsvolumen (--) −− Mio --
Anteilsklassenvol. (16.10.2018) 18.257 Mio EUR
Fondsmanager Alexander Wagner
Ikram Yaya
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Fondsdokumente

-- (DE) 16.03.2017 Download

Anlageidee zum PrivatFonds: Kontrolliert Fonds

Das Anlagekonzept des PrivatFonds: Kontrolliert verbindet ein aktives Management mit einer flexiblen Steuerung einer Vielzahl von Anlageklassen. Dabei soll sichergestellt werden, dass die Schwankungsbreite des Anteilwertes (Rendite) weitgehend unabhängig von der Entwicklung des Schwankungsverhaltens einzelner Anlageklassen ist und insgesamt defensiver ausgerichtet wird. Die langfristige Schwankungsbreite des Fonds orientiert sich dabei an dem durchschnittlichen Schwankungsverhalten eines defensiven Mischportfolios, welches aus ca. 30 Prozent Aktien und 70 Prozent Renten zusammengesetzt ist. Die Fondszusammensetzung bemisst sich dabei am jeweils geschätzten Schwankungsverhalten der einzelnen eingesetzten Anlageklassen, wobei die Aktiengewichtung in der Regel zwischen 5 und 45 Prozent beträgt.

Zusammensetzung des PrivatFonds: Kontrolliert Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

PrivatFonds: Kontrolliert im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: PrivatFonds: Kontrolliert vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,50 +0,38% 131,92€
VermögensMngmnt Substanz A-€ +0,48 +0,42% 115,03€
DWS Top Dividende LD +0,29 +0,24% 120,70€
VermögensManag Balance A-€ +0,61 +0,49% 125,52€
Deka-Industrie 4.0 CF −0,58 −0,46% 126,06€
Ethna-AKTIV A +0,09 +0,07% 124,21€
UniRBA 3 Märkte -net- +1,01 +0,85% 119,50€
DWS Deutschland ±0,00 ±0,00% 217,37€
UniKonzept: Dividenden -net- +0,14 +0,34% 41,07€
Deka-DividendenStrat CF (A) +0,46 +0,30% 153,49€
Deka-ImmobilienEuropa ±0,00 ±0,00% 46,39€
SAP +1,41 +1,49% 95,79€
DAX ® +14,73 +0,13% 11.603,94
Gold −0,27 −0,03% 1.069,80€
BERKSHIRE HATHAWAY... +0,29 +1,68% 17,55€
EUR/USD −0,00 −0,10% 1,14$
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
NOVARTIS NAM. SF 0,50 Neutral 86,00 0,19
NESTLE NAM. SF-,10 Buy 91,00 −10,56
UNILEVER PLC LS-,031111 Neutral 40,00 0,18
UNILEVER Neutral 46,00 0,52
SYMRISE Neutral 77,00 −5,38
COVESTRO AG O.N. Buy 75,00 −15,46
HEID. CEMENT Neutral 74,00 −16,94
LUFTHANSA Neutral 20,00 −1,44
AKZO NOBEL EO 2 Buy 97,00 −23,24
COCA COLA Neutral 46,00 −0,23

Finanz-News

Airbnb-Vermieter Bund lässt Länder im Kampf gegen Steuermissbrauch allein

Premium
Den Feldzug gegen Airbnb-Vermieter, die ihre Einkünfte nicht versteuern, führen die Städte Hamburg und Berlin alleine. Finanzminister Olaf Scholz tut so, als ginge ihn das Problem nichts an.

Mögliche Steuerhinterziehung Finanzministerium will Airbnb nicht zur Herausgabe von Vermieter-Steuerdaten zwingen

Exklusiv
Der Bund will Vermittlungsplattformen wie Airbnb nicht zur Weitergabe steuerrelevanter Daten der Wohnungsanbieter verpflichten. Dabei steht der Verdacht der Steuerhinterziehung im Raum.

Nikkei, Topix & Co. Börse in Tokio nimmt Kurs auf dritte Verlust-Woche infolge

Der Handelsstreit und Zins-Spekulationen in den USA drücken die Stimmung der Anleger in Fernost. Der Handelstag startet mit Verlusten.

Dienstreisezeit ist Arbeitszeit „Durch Dienstreisen entstehen Überstunden“

Das Bundesarbeitsgericht hat in einem Urteil die beruflich bedingte Reisezeit als Arbeitszeit gewertet. Arbeitsrechtsexperte Frank Weberndörfer erklärt, welche Folgen das für Unternehmen und Arbeitnehmer hat.

Sicherheits- und Softwarefirma Silicon-Valley-Konzern Palantir strebt Mega-Börsengang an

Der US-Software-Konzern könnte ab Mitte 2019 an die Börse gehen. Analysten erwarten eine Bewertung von bis zu 41 Milliarden Dollar.
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 19.10.2018

Der Profit mit den Pendlern

Wie die Mobilitätsindustrie aus dem Arbeitsweg ein Geschäftsmodell macht.

Folgen Sie uns