WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

PrivatFonds: Kontrolliert

WKN
A0RPAM
ISIN
DE000A0RPAM5
Wertpapiertyp
Fonds
Währung
Euro
Börse
+0,09 +0,07%
128,61
Chart von PrivatFonds: Kontrolliert

Aktuell

Kurs 128,61€
Schluss Vortag −−
Eröffnung −−
Tages-Hoch −−
Tages-Tief −−
Abstand Allzeit-Hoch 3,50%
Abstand Allzeit-Tief 26,53%

Performance

1 Woche 128,35€ +0,13%
1 Monat 129,14€ −0,48%
6 Monate 128,92€ −0,31%
Laufendes Jahr 130,39€ −1,43%
1 Jahr 128,55€ −0,02%
3 Jahre 122,75€ +4,70%
5 Jahre 110,95€ +15,84%

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Union Investment Privatfonds GmbH
Fondsart Mischfonds (MF)
Land Deutschland
Fondswährung Euro
NAV 128,61
Auflage 01.07.10
Fondsalter 8 Jahre
Fondsvolumen (--) −− Mio --
Anteilsklassenvol. (14.09.2018) 18.382 Mio EUR
Fondsmanager Ikram Yaya
Alexander Wagner
Ausschüttungsart ausschüttend
Ausschüttungsintervall jährlich

Fondsdokumente

Prospekt (DE) 16.03.2017 Download

Anlageidee zum PrivatFonds: Kontrolliert Fonds

Das Anlagekonzept des PrivatFonds: Kontrolliert verbindet ein aktives Management mit einer flexiblen Steuerung einer Vielzahl von Anlageklassen. Dabei soll sichergestellt werden, dass die Schwankungsbreite des Anteilwertes (Rendite) weitgehend unabhängig von der Entwicklung des Schwankungsverhaltens einzelner Anlageklassen ist und insgesamt defensiver ausgerichtet wird. Die langfristige Schwankungsbreite des Fonds orientiert sich dabei an dem durchschnittlichen Schwankungsverhalten eines defensiven Mischportfolios, welches aus ca. 30 Prozent Aktien und 70 Prozent Renten zusammengesetzt ist. Die Fondszusammensetzung bemisst sich dabei am jeweils geschätzten Schwankungsverhalten der einzelnen eingesetzten Anlageklassen, wobei die Aktiengewichtung in der Regel zwischen 5 und 45 Prozent beträgt.

Zusammensetzung des PrivatFonds: Kontrolliert Fonds

Fehler: Bitte aktivieren Sie Ihren Flash-Player

PrivatFonds: Kontrolliert im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: PrivatFonds: Kontrolliert vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 +0,58 +0,43% 135,94€
DWS Top Dividende LD +0,16 +0,13% 122,33€
DWS Deutschland −0,11 −0,05% 229,23€
DWS Akt Strat Deutschland LC −0,90 −0,22% 414,41€
VermögensMngmnt Substanz A-€ −0,08 −0,07% 116,13€
VermögensManag Balance A-€ −0,12 −0,09% 127,33€
Deka-ImmobilienEuropa ±0,00 ±0,00% 46,23€
PrivatFonds: Kontrolliert +0,09 +0,07% 128,61€
Ethna-AKTIV A +0,13 +0,10% 125,18€
FLOSSB.V.STO.-MUL.OP.II R +0,03 +0,02% 132,52€
Templeton Growth Fund A +0,11 +0,41% 27,03$
DAX ® +22,15 +0,18% 12.179,82
XAU/EUR +5,56 +0,54% 1.032,26€
UBS LDN CALL42 −0,03 −0,22% 13,58€
EUR/USD +0,00 +0,04% 1,17$
ETFS OIL SECS... +0,64 +4,24% 15,73€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
OSRAM LICHT AG NA O.N. Neutral 41,00 −3,12
CECONOMY ST Neutral 7,70 −1,32
MICROSOFT Buy 125,00 −12,25
SAFRAN INH. EO -,20 Buy 136,00 −16,55
UTD.INTERNET Buy 64,00 −22,37
DT. TELEKOM Neutral 14,00 −0,30
DT. BANK Sell 8,00 2,00
1+1 DRILLISCH AG O.N. Buy 69,00 −26,62
IMPERIAL BRANDS PLC LS-10 Buy 33,50 −7,99
KRONES Buy 130,00 −31,30

Finanz-News

Studie Großbanken leiden stärker als kleine

Premium
Vor allem kleine Banken wie Sparkassen und Volksbanken ächzen unter den Spätfolgen der Finanzkrise – hieß es jedenfalls bisher. Doch neue Erkenntnisse legen genau das Gegenteil nahe.

Schädlich für die Volkswirtschaft Warum Aktienrückkäufe so gefährlich sind

Premium
Unternehmen stecken so viel Geld in Aktienrückkäufe wie lange nicht mehr. Das treibt die Börsenkurse und freut die Aktionäre. Doch die Rückkäufe bergen hohe Risiken – für die Unternehmen und die Volkswirtschaft.

Öl Ölpreise steigen weiter

Nach dem starken Anstieg vom Vortag ist das Öl auch am Mittwoch teurer geworden. Grund dafür sind die Entwicklungen in Saudi-Arabien.

Verkehrte (Finanz-)Welt Initial Coin Offerings – Intransparenz bremst Wachstum

Trotz der teilweise verheerenden Kursverluste von Kryptowährungen sind Neuemissionen, sogenannte Initial Coin Offerings (ICOs), als Geldquelle weiterhin beliebt. Die anhaltende Intransparenz könnte dem Boom aber bremsen.

US-Sanktionen Opec will sich nicht gegen sein Mitglied Iran ausspielen lassen

Die Opec will weiter an Absprachen über begrenzte Fördermengen festhalten. Die Ölpreise könnten dann durch die angekündigten US-Sanktionen gegen Öl aus dem Iran noch weiter steigen.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 14.09.2018

Rettet dieser Mann das Warenhaus?

Konzernchef Stephan Fanderl vollstreckt die Fusion von Karstadt und Kaufhof. Sein Geheimplan sieht harte Einschnitte vor – und sichert den Eigentümern Milliarden.

Folgen Sie uns