WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Analystencheck

Kaufen, verkaufen, halten? Vergleichen und sortieren Sie mit dem Analystencheck Einschätzungen verschiedener Banken und Analysten. So können Sie selbst verfolgen, wessen Prognosen sich in der Vergangenheit bewährt haben. Geben Sie eine Aktie, ein Institut oder Analysten Ihrer Wahl in das unten stehende Suchfeld ein.

Aktuellste Analysen (250)

  • BMW ST

    RBC

    Einstufung
    Neutral
    Kursziel
    73,00 €

    Buy: 13 Neutral: 21 Sell: 9

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    60,43 €
    Altes Kursziel
    76,00 €
    Alte Einstufung
    Neutral

    Gewichtete Empfehlung 55 %

    Durchschnitt von 43 Analysten

    NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für BMW nach Zahlen von 76 auf 73 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. Eine schwache Entwicklung des Equity Income mache ihm keine langfristigen Sorgen, verleite ihn aber zu niedrigeren Schätzungen für das laufende Jahr, schrieb Analyst Tom Narayan in einer am Freitag vorliegenden Studie./tih/he Veröffentlichung der Original-Studie: 16.08.2019 / 13:11 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.08.2019 / 13:11 / ET

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Narayan, Tom
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 73,95 €

    60
    67
    74
    80
    87
    94

    Durchschnitt von 43 Analysten

  • 3U HOLDING AG

    SRC Research

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    1,80 €

    Buy: 2 Neutral: 0 Sell: 0

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    1,44 €
    Altes Kursziel
    1,60 €
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 100 %

    Durchschnitt von 2 Analysten

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die 3U Holding AG nach Vorlage der Halbjahreszahlen für das Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen eines Immobilienverkaufs die Jahresprognose für EBITDA und Konzernergebnis angehoben. Die Analysten setzen in der Folge ihr Kursziel nach oben und erneuern das positive Rating. Nach Analystenaussage habe das Zahlenwerk im Rahmen der Erwartungen gelegen. Infolge eines Immobilienverkaufs, der einen Ergebnisbeitrag von rund 5 Mio. Euro liefere, sei die Guidance für das Gesamtjahr angehoben worden. Demnach erwarte das Management für das Gesamtjahr ein EBITDA im Bereich von 10 bis 12 Mio. Euro (zuvor: 7 bis 9 Mio. Euro) und ein Konzernergebnis zwischen 4 und 5 Mio. Euro (zuvor: 1 bis 2 Mio. Euro). Im Juni habe die Gesellschaft zudem den Erhalt eines Entwurfes eines Wertgutachtens für die weclapp SE bekannt gegeben. In diesem Dokument werde weclapp auf über 70 Mio. Euro beziffert. Laut SRC halte die 3U rund 75 Prozent der Anteile, was einem Wert von über 52 Mio. Euro entspreche. Der Wert der Tochter weclapp, die aktuell noch nahezu wertlos in den Büchern der Gesellschaft geführt werde, überschreite somit bereits die aktuelle Marktkapitalisierung des Konzerns von 48 Mio. Euro. Vor diesem Hintergrund nehme das Analystenteam die Bewertung in Form einer Konzernbetrachtung ohne weclapp vor, um dieses Ergebnis dann um den Anteil des im Gutachten festgestellten Werts zu erweitern. Hiervon werde außerdem die Nettoverschuldung von 5 Mio. Euro abgezogen und ein Abschlag von 10 Prozent für die Holdingstruktur berücksichtig. Hieraus resultiere dann ein fairer Wert für das Eigenkapital von rund 79 Mio. Euro bzw. ein fairen Wert je Aktie von 2,23 Euro. Dieser von SRC berechnete Wert solle einen Eindruck vom Wert des Unternehmens vermitteln, wenn die Entwicklungen wie geplant verlaufen. Vor diesem Hintergrund erhöhen die Analysten ihr Kursziel auf 1,80 Euro (zuvor: 1,60 Euro) und bestätigen das Rating „Buy“. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 16.08.2019, 17:20 Uhr) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/ Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 16.08.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht. Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/3U-Holding_16August2019.pdf Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

    Scharff, Stefan
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 1,77 €

    1,75
    1,76
    1,77
    1,78
    1,79
    1,80

    Durchschnitt von 2 Analysten

  • Sixt ST

    DZ BANK

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    −− €

    Buy: 8 Neutral: 1 Sell: 0

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    80,75 €
    Altes Kursziel
    −− €
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 94 %

    Durchschnitt von 9 Analysten

    FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Sixt-Stammaktien von 113 auf 100 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Der vom Autovermieter vorgelegte Halbjahresbericht habe weitgehend im Rahmen der Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Freitag vorliegenden Studie. Aufgrund der konjunkturellen Eintrübung brachte der Experte seine Annahmen nun aber auf ein konservativeres Niveau, auch wenn die Perspektiven für Sixt weiter positiv seien./tih/la Veröffentlichung der Original-Studie: 16.08.2019 / 14:53 / MESZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.08.2019 / 15:05 / MESZ

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Schlamp, Dirk
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 111,38 €

    89
    96
    103
    111
    118
    125

    Durchschnitt von 9 Analysten

  • 1+1 DRILLISCH AG O.N.

    DZ BANK

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    −− €

    Buy: 21 Neutral: 4 Sell: 3

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    24,84 €
    Altes Kursziel
    −− €
    Alte Einstufung
    Neutral

    Gewichtete Empfehlung 82 %

    Durchschnitt von 28 Analysten

    FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat 1&1 Drillisch von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft, den fairen Wert aber von 30 auf 29 Euro gesenkt. Nach dem jüngsten Kurssturz seien die Aktien des Telekommunikationsanbieters wieder kaufenswert, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Operativ laufe das Geschäft stabil./la/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 16.08.2019 / 14:50 / MESZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.08.2019 / 14:58 / MESZ

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Schnitzer, Harald
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 42,03 €

    21
    29
    38
    46
    55
    63

    Durchschnitt von 28 Analysten

  • INFINEON

    UBS

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    23,50 €

    Buy: 22 Neutral: 8 Sell: 2

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    15,72 €
    Altes Kursziel
    23,50 €
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 81 %

    Durchschnitt von 32 Analysten

    ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Infineon auf "Buy" mit einem Kursziel von 23,50 Euro belassen. Am globalen Halbleitermarkt gebe es derzeit einige positive und einige negative Aspekte, sodass es in der Summe für die Branche gewisse Risiken gebe, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Umsatzperspektiven für die Konzerne blieben kurzfristig herausfordernd. Er rate daher dazu, bei Einzelwerten selektiv vorzugehen. Infineon sei ein Kauf./tih/la Veröffentlichung der Original-Studie: 15.08.2019 / 10:00 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.08.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Gaudois, Nicolas
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 21,41 €

    16
    17
    19
    21
    23
    25

    Durchschnitt von 32 Analysten

  • VOESTALPINE AG

    BANK OF AMERICA (BOFA)

    Einstufung
    Sell
    Kursziel
    −− €

    Buy: 9 Neutral: 6 Sell: 3

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    20,19 €
    Altes Kursziel
    −− €
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 67 %

    Durchschnitt von 18 Analysten

    NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Bank of America (BofA) hat Voestalpine von "Buy" auf "Underperform" abgestuft. In China enttäuschten das Wachstum und die wirtschaftlichen Aktivitäten weiterhin, schrieb Analyst Jason Fairclough in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Stahl- und Minenwerten. Zudem sei der österreichische Konzern sehr hoch verschuldet. In Zeiten eines konjunkturellen Abschwungs empfehle sich insofern kein Engagement in Voestalpine-Aktien./la/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 16.08.2019 / 00:48 / EST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Fairclough, Jason
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 28,19 €

    21
    23
    26
    28
    31
    33

    Durchschnitt von 18 Analysten

  • A.P.MOELL.-M.NAM B DK1000

    GOLDMAN SACHS

    Einstufung
    Buy
    Kursziel
    9.100,00 DKK

    Buy: 9 Neutral: 4 Sell: 1

    Datum
    16.08.2019
    Zeithorizont
    12 Monate
    Aktueller Kurs
    941,00 €
    Altes Kursziel
    9.000,00 DKK
    Alte Einstufung
    Buy

    Gewichtete Empfehlung 79 %

    Durchschnitt von 14 Analysten

    NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für A.P. Moller-Maersk nach Zahlen zum zweiten Quartal von 9000 auf 9100 dänische Kronen angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Reederei habe positiv überrascht, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Freitag vorliegenden Studie. Trotz der aktuellen internationalen Handelsspannungen seien die Resultate eine gute Grundlage für den von ihm prognostizierten Barmittelzufluss in diesem Jahr./la/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 15.08.2019 / 17:57 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

    Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    Creuset, Patrick
    16.08.2019

    Gewichtete Empfehlung 1.183,54 €

    831
    949
    1.067
    1.185
    1.303
    1.421

    Durchschnitt von 14 Analysten

Finanz-News

Immobilien Deutsche Wohnen nimmt durch Verkäufe Tausender Wohnungen 500 Millionen Euro ein

6500 Wohnungen stehen laut dem Immobilienkonzern in Norddeutschland zur Disposition, außerdem 3000 in Berlin. Verkäufe würden immer sinnvoller.

Zulieferer Ratingagentur S&P senkt Bonitätsausblick für Autozulieferer Schaeffler

Die Ratingagentur S&P hat den Ausblick für die bestehende Note „BBB-“ des Autozulieferers Schaeffler gesenkt. Der Ausblick bei Moody's und Fitch ist stabil.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Anleger an der Wall Street steigen wieder in US-Aktien ein

US-Anleger spekulieren auf einen Konjunkturaufschwung. Das treibt zum Wochenstart die Kurse, die wichtigsten Indizes starten im Plus.

Edelmetall Goldpreis fällt wieder unter 1500 Dollar

Ein Höhenflug hatte den Goldpreis auf den höchsten Stand seit dem Frühjahr 2013 befördert. Jetzt fällt er wieder unter die Marke von 1500 US-Dollar.

Hypothekenpapiere Vorzeigefonds von Pimco verzockt sich mit US-Hypotheken

Das Aushängeschild des US-Vermögensverwalters performt in diesem Jahr schlechter als 93 Prozent der Konkurrenz. Doch Pimco verteidigte seine Strategie.
WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 16.08.2019

Unternehmen Klimaschock

Landwirtschaft, Industrie, Logistik, Tourismus: Wie sich die deutsche Wirtschaft auf den globalen Temperaturanstieg vorbereitet – und worauf sich Büroarbeiter einstellen müssen.

Folgen Sie uns
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.