WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

--

WKN
SB9ZUR
ISIN
DE000SB9ZUR6
Wertpapiertyp
Knock-Out
Währung
Euro
±0,000 ±0,00%
0,000
Chart von --

Aktuell

Kurs 0,000€
Schluss Vortag 0,000€
Eröffnung 0,000€
Tages-Hoch 0,000€
Tages-Tief 0,000€
Abstand Allzeit-Hoch −−
Abstand Allzeit-Tief −−

Performance

1 Woche −− −−
1 Monat −− −−
6 Monate −− −−
Laufendes Jahr −− −−
1 Jahr −− −−
3 Jahre −− −−
5 Jahre −− −−

Basisdaten

WKN SB9ZUR
ISIN DE000SB9ZUR6
Symbol SB9ZUR
Gattung Knock-Out
Typ Endlos Turbo
Knock-Out-Typ Long
Emissionsdatum 30.12.2020
Bewertungstag Open End
Fälligkeit Open End
Währung EUR
Emittent Societe Generale

Kennzahlen

Hebel: −−
Diff. zum Stop Loss: −−
Diff. zum Stop Loss in %: −−
Aufgeld: −−
Aufgeld p.a.: −−
Innerer Wert: −−
Spread absolut: −−
Spread relativ: −−

Endlos Turbo

Dieser Open-End Knock-Out Optionsschein (Call) bezieht sich auf den Basiswert Dummy WKN Basiswert Unbestimmt Futures SG1 und hat eine unbegrenzte Laufzeit. Es handelt sich um ein Hebelprodukt, d.h. der Anleger partizipiert überproportional an der positiven und negativen Entwicklung des Basiswertes. Das Produkt ist mit einer Knock-Out Schwelle bei 1,00 EUR ausgestattet. Durchbricht der Basiswert während der Laufzeit die Knock-Out Schwelle wird das Produkt ausgeknockt und verfällt sofort wertlos. Der Anleger hat während der Laufzeit an festgelegten Terminen ein Ausübungsrecht. Bei Ausübung berechnet sich die Rückzahlung durch die Differenz zwischen dem Kurs des Basiswertes und dem Basispreis von 1,00 EUR bereinigt um das Bezugsverhältnis von 1,00. Der Emittent hat das Recht den Optionsschein unter Einhaltung einer Frist zu kündigen.

-- im Performance-Vergleich

Chart-Vergleich: -- vz. DAX ®
vgl. mit

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Wertpapiere

DAX ® −2,64 −0,02% 13.289,80
Gold −3,64 −0,24% 1.516,16€
BERKSHIRE HATHAWAY INC DE MiniFuture L 141066.0601 open end (BNP) −0,080 −0,428% 18,610€
EUR/USD +0,0024 +0,2014% 1,1916$
iSh III Core MSCI Wrld $(A) −0,20 −0,34% 59,22€
UniRBA Welt 38/200 +1,38 +1,21% 115,85€
AKTIONÄR North America open end (VON) +3,50 +4,72% 77,60€
Baye Optionsschein Call 50 2021/01 (GS) +0,010 +5,556% 0,190€
Viatris +0,17 +1,10% 15,66$
MDAX ® +0,06 +0,00% 29.029,48
BRENT +0,74 +1,55% 48,55$
DAX ® −2,64 −0,02% 13.289,80
Gold −3,86 −0,25% 1.515,94€
BERKSHIRE HATHAWAY... −0,08 −0,43% 18,61€
EUR/USD +0,00 +0,22% 1,19$
iSh III Core MSCI... −0,20 −0,34% 59,22€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
SALESFORCE.COM DL-,001 Buy 285,00 −37,15
AIXTRON Buy −− 0,00
DT. EUROSHOP Neutral 17,50 0,50
JCDECAUX SA Neutral 18,00 0,85
ENEL Buy 9,40 −0,88
KONE OYJ B O.N. Neutral 67,00 1,76
NOVARTIS NAM. SF 0,50 Buy 115,00 −33,53
VOLVO B (FRIA) Buy 235,00 −32,21
VESTAS WIND SYST. NAM.DK1 Sell 820,00 371,20
SIEMENS GAMESA R.E.EO-,17 Sell 20,00 7,72

Finanz-News

BGH-Urteil Mieter-Einverständnis zu Nebenkostenabrechnung ist verbindlich

Haben Mieter die zu zahlenden Nebenkosten einmal anerkannt, hat das Gültigkeit. Ganz gleich, ob die Abrechnung den formellen Anforderungen entspricht.

Insidern zufolge Opec neigt weiter zur Verlängerung der Förderbremse

Die Opec-plus-Allianz der Ölexporteure wird Insidern zufolge die aktuellen Förderbeschränkungen verlängern. Grund seien mögliche Preisrückschläge.

Tanken Ölpreise steigen – Spritpreise sind bisher stabil

Die Ölpreise sind wieder auf Vorkrisenniveau. An der Zapfsäule herrscht noch relative Ruhe, doch spätestens zum Jahreswechsel kann sich das ändern.

Reformierter Aktienindex Um so viel hätte der Dax 40 den Dax 30 geschlagen

Die Deutsche Börse stellt die Regeln für den Aktienindex Dax um. Wir haben nachgerechnet, was Anleger davon haben – im Rückblick der vergangenen drei Jahre.

Trotz Junkstatus Lufthansa-Anleihe deutlich überzeichnet

Die Anleihe mit Bonitätsstatus im Ramschbereich erfreut sich großer Nachfrage. Die Fluggesellschaft hat die Emission auf eine Milliarde Euro verdoppelt.
WirtschaftsWoche

Nr. 48 vom 20.11.2020

Jobwunder Corona

Amazon, Hermes, Lieferando und Co.: Die Pandemie treibt den Boom der Lieferökonomie und schafft täglich neue Arbeitsplätze. Doch Personal wird knapp – mit überraschenden Folgen.

Folgen Sie uns