WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Zurück
EURO-BUND-FUTURE 177,14 +0,32%
REX 10-JAEHRIGE LAUFZEITEN KURS 180,64 +0,73%
REX GESAMT PERF. 500,85 +0,36%
EURO-BOBL-FUTURE 135,55 +0,11%
EURO-SCHATZ-FUTURE 112,28 +0,04%
DREIMONATS-EURIBOR-FUT. 100,45 +0,01%
GOVBOND CA 10Y 109,55 −0,21%
Weiter

EURO-BUND-FUTURE

WKN
965264
ISIN
DE0009652644
Börse
Eurex Exchange
+0,56 +0,32%
177,14%
Chart von EURO-BUND-FUTURE

Tops + Flops Anleihen

NameKursVolumen+/-in %
GALAPAGOS HLDG 14/22 REGS 2,55 0,0 +0,49 +23,79%
SENIVITA SOZ.GE.GS 14/UN. 21,20 0,0 +3,20 +17,78%
VALARIS 18/26 45,29 0,0 +3,47 +8,30%
BDL F.HSH NORDBK. SPHERE 27,00 0,0 +2,00 +8,00%
BUENOS AIR. 17/23 REGS 42,44 12,7Mio +2,56 +6,42%
BUNDANL.V.08/40NK OZSS 106,02 5,3Mio +6,21 +6,22%
AUSTRIA 17/2117 MTN 210,50 0,0 +9,30 +4,62%
LIBANON 11/26 MTN 25,84 0,0 −2,52 −8,89%
EIB EUR.INV.BK 14/24 MTN 90,05 180,8Mio −8,89 −8,99%
4FINANCE 16/21 89,15 12,9Mio −10,85 −10,85%
NOBLE HOLDING INTL 15/45 22,00 0,0 −3,00 −12,00%
GRIECHENLAND 12-42 IO GDP 0,38 0,0 −0,06 −13,64%
CHESAPEAKE EN. 2025 39,81 0,0 −10,47 −20,82%
TECHNICOLOR 05/UND. 0,00 0,0 −0,00 −50,00%
Keine ausgewählten Werte

Anleihen-Suche

Meistgeklickte Anleihen

VOLKSWAGEN INTL 14/UNDFLR −2,92 −2,63% 107,83%
TURKEY 06/36 −3,09 −3,00% 99,91%
ARGENTINA 05/38 PAR −0,19 −0,49% 38,95%
4FINANCE 16/21 −8,50 −8,50% 91,50%
PCC SE ITV.17/21 ±0,00 ±0,00% 100,15%
ENERCITY AG GEN. ±0,00 ±0,00% 950,00%
KATJES INT. IHS 19/24 −2,00 −1,92% 102,00%
KRAFT HEINZ F. 16/35 −1,78 −1,65% 106,34%
WELLS FARGO 2044 MTN +1,19 +0,98% 122,53%
US TREASURY 2043 +0,84 +0,69% 122,64%
PROKON REG.ANL.16(17-30) −0,44 −0,48% 91,06%
BERTELSMANN GEN.2001 −1,00 −0,28% 361,00%
LUFTHANSA −0,28 −2,32% 11,98€
DAX ® −425,71 −3,44% 11.941,75
Gold −20,67 −1,38% 1.474,51€
EUR/USD −0,00 −0,13% 1,10$
iSh III Core MSCI... −0,67 −1,27% 52,24€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
TEAMVIEWER AG INH O.N. Buy −− 0,00
AIXTRON Buy −− 0,00
ENI Buy 20,00 −8,62
RECKITT BENCK.GRP LS -,10 Sell 50,00 7,83
COVESTRO AG O.N. Buy 40,00 −4,64
ENI Buy 17,00 −5,62
SAINT GOBAIN Sell 30,70 1,66
CRH PLC EO-,32 Buy 33,00 −6,47
ENI Buy 15,00 −3,62
SAFRAN INH. EO -,20 Neutral 138,00 −13,55

Anleihen

Anleihen, auch Renten genannt, sind ein klassisches Instrument der Staats- und Unternehmensfinanzierung. Es sind in der Regel festverzinsliche Wertpapiere. Anleihen verbriefen neben einem festen Rückzahlungsanspruch auch eine regelmäßige Zinszahlung, den Zinskupon.

Abgrenzung von Anleihen zu Aktien

Während Aktionäre Miteigentümer eines Unternehmens werden und das von ihnen investierte Geld als Eigenkapital klassifiziert wird, sind die Inhaber von Anleihen in der Regel Gläubiger. Sie leihen dem Staat oder Unternehmen für eine bestimmte Zeit Geld. Anleihen laufen in der Regel über mehrere Jahre, manchmal sogar über Jahrzehnte. Die Endfälligkeit ist vorher festgelegt. Es gibt aber auch endlos laufende Papiere, die unter bestimmten Bedingungen gekündigt werden können.

Der Kurs von Anleihen wird als Prozentbetrag ihres Nominalwertes angegeben. Notiert eine Anleihe beispielsweise bei 105 Prozent, muss der Anleger 105 Prozent des Nominalwerts der Anleihe zahlen. Notiert sie bei 95 Prozent, zahlt der Anleger nur 95 Prozent des Nominalwertes. Der Rückzahlungsbetrag am Ende der Laufzeit entspricht aber 100 Prozent des Nominalwerts der Anleihe. Aus Kaufkurs, Rückzahlungsbetrag und Zinskupon errechnet sich die jährliche Rendite.

Risiko und Sicherheit von Anleihen

Wie sicher oder unsicher die Rückzahlung des verliehenen Geldes ist, können Anleger an der Bonitätsnote beziehungsweise dem Rating des Unternehmens oder Staates ablesen. Galten Anleihen mit guter Bonitätsnote früher als sicher, hat sich das im Zuge der Finanzkrise geändert. Die Rentenmärkte sind deutlich schwankungsfreudiger geworden. Grundsätzlich gilt: Emittenten mit schwacher Bonitätsnote müssen höhere Zinsen zahlen als vergleichsweise sichere Schuldner wie beispielsweise die Bundesrepublik Deutschland für ihre Bundesanleihen.

Anleihen können ganz unterschiedlich ausgestaltet sein. Die genauen Details entnehmen Anleger den Anleihebedingungen.

Anleihetypen

Die drei gängigsten Anleihetypen sind Festverzinsliche Anleihen, Floater und strukturierte Wertpapiere. Bei festverzinslichen Anleihen ist der Zinssatz vorher festgelegt. Floater sind variabel verzinst. Der Zinssatz der Anleihe ist an einen Referenzzinssatz wie beispielsweise den Euribor gekoppelt. Bei strukturierten Wertpapieren sind die Zins- und/oder Tilgungszahlungen an bestimmte, vom Emittenten vorher festgelegte Ereignisse geknüpft. Beispielsweise kann die Zinszahlung ausfallen, falls ein Unternehmen einen Quartalsverlust vorlegt.

Finanz-News

Royal Dutch Shell, Gilead Sciences und Kinross Gold Die Anlagetipps der Woche

Premium
Shell bietet Einstiegschancen, Gilead Sciences ein Hoffnungsmedikament gegen Corona, Init die digitale Verkehrswende und Kinross Gold bietet Krisenschutz. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Virus-Angst an der Börse Geldmanager: Erst belächelten sie Corona, jetzt sorgen sie sich

Premium
Als im Januar erste Warnungen zu den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus ausgesprochen wurden, waren viele Geldverwalter noch entspannt. Nun sind einige deutlich alarmierter – und manche sprechen gar Warnungen aus.

Riedls Dax-Radar Abwärtsspirale an den Börsen – und ein Funken Hoffnung

Nach der ersten Phase des Corona-Crash hat der Dax kurzfristig die Chance auf eine Zwischenerholung. Erst danach dürfte der Markt einen Boden ausloten. Wo das sein könnte, dafür gibt es Anhaltspunkte.

Euro/Dollar Euro bei 1,10 US-Dollar - Rohstoffwährungen unter Druck

Während der Euro relativ stabil bleibt, gerät der Dollar ins straucheln. Das Coronavirus bleibt weiterhin das dominanteste Thema.

Öl Ölpreise im Sinkflug - Druck auf Opec steigt

Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent fällt um 1,44 Dollar im Vergleich zum Vortag und liegt derzeit bei 50,74 US-Dollar. Auch der WTI-Preis fällt.
WirtschaftsWoche

Nr. 10 vom 28.02.2020

Forever Trump

Die USA werden den freien Handel weiter einschränken – ganz egal, wer im Weißen Haus sitzt. Deutschland braucht ein neues Exportmodell.

Folgen Sie uns