WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Fonds-Suche

Top Service Fonds
  • Zeitraum

ETF-Suche

Tops + Flops Aktienfonds

  • Top Service Fonds
NameKursVolumen+/-in %
Pictet Em Mkts Idx P $ 234,19 0,0 +4,64 +2,02%
Vont Japanese Eq B 8.235,00 0,0 +163,00 +2,02%
Pictet Japan Eq Opp P ¥ 10.986,83 0,0 +216,99 +2,01%
Pictet Japan Eq Sel P ¥ 15.697,44 0,0 +305,01 +1,98%
Pictet Japan Eq Sel HP € 101,06 0,0 +1,96 +1,98%
Swis(LU) EF SMCaps JP € B 254,08 0,0 +4,77 +1,91%
GAM Multis. Jap Equity B 20.542,00 0,0 +360,00 +1,78%
DekaLux-BioTech CF 435,51 0,0 −7,50 −1,69%
Variopart Sectoral Emerg P $ 9,85 0,0 −0,17 −1,70%
W&W GI South East AS Eq Fd A 104,79 0,0 −1,82 −1,71%
FTIF Tem Asian SmCos A 54,01 0,0 −0,98 −1,78%
UBS(L)EF Biotech P 605,84 0,0 −11,52 −1,87%
FTIF Fran US Opp A 15,26 0,0 −0,33 −2,12%
FTIF Fran India A 55,46 0,0 −1,38 −2,43%
Keine ausgewählten Werte

Tops + Flops Rentenfonds

  • Top Service Fonds
NameKursVolumen+/-in %
FTIF Temp Gl Bd Fd A 14,68 0,0 +0,07 +0,48%
Swis(LU) BF ShTm Gl HY H€A 84,20 0,0 +0,26 +0,31%
Swis(LU) BF Secured HY H€A 95,74 0,0 +0,28 +0,29%
UniEuroRenta Real Zins A 58,95 0,0 +0,16 +0,27%
UniEuropaRenta-net- 51,66 0,0 +0,14 +0,27%
UniEuroRenta Real Zins -net- 60,39 0,0 +0,16 +0,27%
Oys Eurp Corp Bd I € 1.039,49 0,0 +2,71 +0,26%
Oys Gl High Yield $ D 149,77 0,0 −0,60 −0,40%
Oys Gl High Yield I $ D 969,83 0,0 −3,90 −0,40%
FTIF Tem Gl High Yield A € 6,63 0,0 −0,03 −0,45%
FTIF Fran Strat Income A € 13,09 0,0 −0,06 −0,46%
FTIF Tem Gl TR Fd A Yd 11,81 0,0 −0,08 −0,67%
FTIF Tem Asian Bond A 9,13 0,0 −0,08 −0,87%
ZZ1 132,60 0,0 −1,30 −0,97%
Keine ausgewählten Werte

Tops + Flops ETFs

NameKursVolumen+/-in %
ISIV-TA35ISRAEL U.ETF DLA 5,28 0,0 +0,20 +3,94%
SUS JPAN EUR HD 6,52 202,1Tsd +0,20 +3,10%
Xtr CSI300 UETF 1D 8,33 1,4Tsd +0,25 +3,09%
First Trust ETF (IE) Japan 21,61 0,0 +0,63 +2,98%
DK MSCI JAPAN MC 8,48 0,0 +0,24 +2,96%
CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF 15,87 0,0 +0,45 +2,95%
IM-I.JPX-NIKKEI 400 AEOH 16,39 12,1Tsd +0,46 +2,91%
MKT ACC RICI AGRICULTURE UCITS 67,23 21,2Tsd −0,97 −1,42%
LYXOR ESTX50 DAILY -2X INV UCI 4,38 0,0 −0,08 −1,75%
IM-I.STOXX EUR.600O.R. A 153,56 0,0 −3,02 −1,93%
LYXOR DAILY SHORTDAX X2 UCITS 4,05 0,0 −0,08 −2,01%
L+G-L+G DAX D.2X SHORT DZ 4,71 2,1Tsd −0,10 −2,02%
Xtr ShortDAXx2 Dly UETF 1C 3,83 431,8Tsd −0,08 −2,05%
Lyxor S&P 500 VIX Futures Enha 3,61 0,0 −0,10 −2,75%
Keine ausgewählten Werte

Performance nach Fondsart

Top Service Fonds
1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Aktienfonds +3,20% +23,18% +46,66%
Geldmarktfonds −0,04% +0,18% +0,62%
Immobilienfonds +3,87% +12,94% +21,41%
Laufzeitfonds +2,13% +13,21% +32,53%
Mischfonds −0,55% +6,63% +17,09%
Rentenfonds −1,99% +4,03% +10,39%
Sonstige −1,03% +1,90% +3,83%
wertgesicherte Fonds −0,78% +2,19% +8,42%

Wertpapier-Suche

Meistgeklickte Fonds

UniRBA Welt 38/200 −0,48 −0,35% 135,36€
VermögensMngmnt Substanz A-€ −0,08 −0,07% 116,13€
DWS Top Dividende LD +0,16 +0,13% 122,33€
VermögensManag Balance A-€ −0,12 −0,09% 127,33€
Deka-Industrie 4.0 CF −1,42 −1,05% 133,89€

Meistgeklickte ETF

iShares Core MSCI World UETF +0,43 +0,89% 48,72€
AMUNDI MSCI WORLD UCITS ETF - +2,35 +0,88% 269,50€
iShares NASDAQ-100 UCITS ETF +0,60 +0,97% 62,56€
Xtrackers MSCI World Swap UCIT +0,47 +0,90% 52,52€
L+G-L+G CYB.SEC.U.ETF DZ +0,09 +0,69% 12,83€
DAX ® +61,26 +0,51% 12.157,67
Gold +2,95 +0,29% 1.029,60€
UBS LDN CALL42 −0,33 −2,37% 13,61€
EUR/USD +0,00 +0,05% 1,17$
iShares Core MSCI... +0,43 +0,89% 48,72€
Sie haben noch keine Kursabfragen getätigt und sehen stattdessen die aktuell meistgefragten Werte.

Analysten-Check

Name Einst. Ziel Diff.
SCHAEFFLER AG INH. VZO Neutral 12,60 −1,84
HELLA GMBH+CO. KGAA O.N. Buy 63,00 −13,66
LEONI Neutral 45,00 −9,75
CONTINENTAL Neutral 184,00 −33,77
TLG IMMOBILIEN AG Neutral 22,50 0,62
APPLE Buy 240,00 −21,18
KÖNIG & BAUER Buy 93,00 −37,95
KLOECKNER Buy 12,40 −2,85
FEDEX Buy 305,00 −54,45
ORACLE Buy 60,00 −12,93

Fonds und ETF

Ein Investmentfonds speist sich aus dem Geld vieler Anleger. Professionelle Fondsmanager legen das Kapital nach den Anlagerichtlinien, die im Verkaufsprospekt stehen, auf den Kapitalmärkten an. Dabei müssen die Fondsmanager Risiken breit streuen. Der Reiz für Kleinanleger besteht darin, dass sie auf diese Weise selbst mit kleinen Beträgen in ein breit diversifiziertes Portfolio investieren können. Das Fondsvermögen wird vom sonstigen Kapital des Fondsemittenten streng getrennt und gilt als Sondervermögen, auf das Gläubiger im Pleitefall einer Fondsgesellschaft keinen Zugriff haben.

Während die Fondsgesellschaft das Geld verwaltet, ist es Aufgabe der Depotbank, die Fondsanteile sicher zu verwahren, täglich den Anteilspreis zu berechnen und die Einhaltung der Anlagerichtlinien zu überwachen. Offene Fonds müssen täglich ge- und verkauft werden können. Die Anlagen sind also prinzipiell sehr liquide. Ausnahmen sind offene Immobilienfonds, die das Geld der Anleger in Gewerbeimmobilien investieren. Aktuell verwaltet die deutsche Fondsbranche nach Angaben ihres Verbandes BVI mehr als zwei Billionen Euro. Geschlossene Fonds können nicht jederzeit verkauft werden und taugen meist eher für erfahrene Anleger.

Bei keinem Anlageprodukt ist das Ergebnis so transparent wie beim Investmentfonds. Richtig interpretiert ist daher die Performance die wichtigste Kennzahl überhaupt. Für eine hohe Wahrscheinlichkeit überdurchschnittlicher Ergebnisse spricht zunächst ein Fondsmanager, der über viele Jahre besser abgeschnitten hat als der Vergleichsindex oder der Durchschnitt der Fondskategorie.

Anleger achten auch auf die Kosten, vor allem der beim Kauf anfallende Ausgabeaufschlag und die laufenden Kosten, die die Gesellschaften in der Kennziffer Total Expense Ratio (TER) ausweisen. Vorsichtige Investoren schauen auf den maximalen Verlust. Das maximale Minus über verschiedene Zeiträume zeigt, wie viel Verlust Investoren in der Vergangenheit hinnehmen mussten.

Wie Sie den richtigen Fonds oder ETF finden

In Deutschland werden laut Morningstar mehr als 20.000 Tranchen von Investmentfonds angeboten. Um die Vielzahl der Portfolios zu vergleichen, fassen Ratingagenturen wie Morningstar, Lipper und Feri sie in verschiedene Segmente zusammen. Besonders beliebt sind beispielsweise Aktien- oder Rentenfonds. Bei Mischfonds verteilen die Fondsmanager das Vermögen über verschiedenen Anlageklassen. Weitere Beispiele wären offene Immobilienfonds, wertgesicherte Fonds oder Geldmarktfonds. Wie Ihr Fonds im Marktvergleich steht, zeigt der kostenpflichtige Fondsvergleich des Handelsblatts (1,50 €).

Eine günstige Alternative zu den aktiv von verwalteten Produkten, bei denen der Manager über die Auswahl der Einzeltitel entscheidet, sind Exchange Traded Funds (ETFs). Der Markt für diese börsengehandelte Fonds, wächst in Deutschland stark. Diese Produkte bilden einen Index eins zu eins ab, das heißt sie machen jede Bewegung nach oben oder unten mit. Deswegen werden sie als passive Produkte bezeichnet. ETFs sind kostengünstig: Vor allem Papiere für große Indizes wie den Euro Stoxx 50 sind ausgesprochen billig und damit eine echte Alternative zu aktiven Fonds. Zudem können Anleger ihre Wertentwicklung sehr leicht verfolgen.

Als Faustformel ist es immer dann sinnvoll, ETFs einzusetzen, wenn es in einem Markt nur wenige aktiv gemanagte Fonds gibt, die ihren Vergleichsindex schlagen. So sollten Anleger die Produkte beispielsweise bei europäischen Blue Chips ins Kalkül ziehen. Je exotischer hingegen die Anlageklasse, desto eher kann ein aktiv gemanagter Fonds lohnen.

Kosten reduzieren die Rendite, die ein Fonds erzielen kann. Vor allem jährliche Gebühren erschweren es einem Fondsmanager, besser abzuschneiden als der Markt. Denn sie wirken eins zu eins auf die Rendite. Überdurchschnittlich hohe Gebühren sollten Anleger nur für Fonds zahlen, die in der Vergangenheit immer wieder besonders hohe Renditen erzielt haben.

Fonds im Sparplan

Anleger können in die meisten Fonds, die hierzulande erhältlich sind, auch mit einem Sparplan investieren. Dabei kaufen Sparer monatlich oder vierteljährlich für einen festen Betrag Fondsanteile. Bei vielen Papieren sind Anleger bereits mit regelmäßigen Zahlungen ab 50 Euro dabei.

Fondssparer haben einen Vorteil gegenüber Anlegern, die größere Summen auf einmal investieren. Bei ihnen entfällt zumindest am Anfang des Investments die Gefahr, zu einem falschen Zeitpunkt einzusteigen – also dann zu kaufen, wenn die Kurse hoch stehen. Wer Monat für Monat dieselbe Summe investiert, kauft automatisch mehr Fondsanteile, wenn die Kurse niedrig stehen und weniger, wenn sie hoch stehen.

Mehr Informationen finden Sie im Geldanlage-Ratgeber vom Handelsblatt.

Finanz-News

Verkehrte (Finanz-)Welt Initial Coin Offerings – Intransparenz bremst Wachstum

Trotz der teilweise verheerenden Kursverluste von Kryptowährungen sind Neuemissionen, sogenannte Initial Coin Offerings (ICOs), als Geldquelle weiterhin beliebt. Die anhaltende Intransparenz könnte dem Boom aber bremsen.

US-Sanktionen Opec will sich nicht gegen sein Mitglied Iran ausspielen lassen

Die Opec will weiter an Absprachen über begrenzte Fördermengen festhalten. Die Ölpreise könnten dann durch die angekündigten US-Sanktionen gegen Öl aus dem Iran noch weiter steigen.

30 Prozent Verlust Google-Deal mit Autobauern lässt TomTom-Aktien abstürzen

Weil Google künftig Fahrzeuge von Renault, Nissan und Mitsubishi mit intelligenten Infotainment-Systemen auf Basis des Betriebssystems Android ausrüsten soll, ist die TomTom-Aktie um 30 Prozent gefallen.

Zumutbare Belastung bei Krankheit Millionen bekommen jetzt Steuern zurück

Premium
In Kürze überweist das Finanzamt Steuerzahlern teils mehrere Hundert Euro. Denn der steuerliche Eigenanteil bei Kosten von Krankheit und Pflege – die sogenannte „zumutbare Belastung“ – wurde über Jahre falsch berechnet.

Beantragung ab heute Was Sie über das Baukindergeld wissen müssen

Das Baukindergeld ist umstritten, für viele Familien könnte es jedoch eine Hilfe sein, um sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Ab sofort kann es beantragt werden. Das Wichtigste im Überblick.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 14.09.2018

Rettet dieser Mann das Warenhaus?

Konzernchef Stephan Fanderl vollstreckt die Fusion von Karstadt und Kaufhof. Sein Geheimplan sieht harte Einschnitte vor – und sichert den Eigentümern Milliarden.

Folgen Sie uns